„Körbchen mit Meerblick“ von Petra Schier

💘📖🔖 REZI ZEIT 💘📖🔖

körbchen mit meerblick

Eis, Sandburgen, Wattwanderungen – Melanie verbindet nur die schönsten Erinnerungen mit den Nordseeferien bei ihrer Tante. Trotzdem ist sie überrascht, dass diese ihr nach ihrem Tod ihren gesamten Besitz vermacht. Dazu gehören nicht nur das Haus und die Kunsthandlung, sondern auch der quirlige Welpe Klecks. Nun muss Melanie sich entscheiden: Will sie wirklich ihr vertrautes Leben zurücklassen, um für immer in diesem Küstennest leben? Einen Sommer will sie sich Zeit nehmen, diese Entscheidung zu treffen. Doch dabei haben der gut aussehende Nachlassverwalter Alex und das vierbeinige Temperamentsbündel auch ein Wörtchen mitzureden …

 

Fazit: 4/5 Sterne

Ich liebe Mira Taschenbücher, und Liebesgeschichten,…

man ist voller Erwartungen in das Buch gestartet und wird mit viel Liebe, Chaos, Witz beschenkt…

Melanie ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, voller Elan und auf einmal wird Ihre Welt erschüttert, Sie erbt ein Haus, doch der Hacken ist, dass Sie 1 Jahr bewohnen um es zu erhalten !

Damit beginnt dass Chaos, aber auch eine Chaos der Gefühle…schnell fühlen wir mit Melanie und würden Ihr gern bei Ihrer Entscheidung helfen, dabei bekommen wir vom charmanten & gutaussehenden Notar Alex Hilfe…

herzzerreißend…als Bonus gibt es auch noch den Welpen Schocki, der mir sofort ans Herz gewachsen ist…ob es Melanie genauso ergeht ?

Sehr gutes Lesevergnügen mit viel Herz und Humor !

Danke an Petra Schier fürs Rezensionsexemplar 🙂

 

Inhaltsanalyse: Vorsicht Spoiler

Süss, die Perspektive vom Hund.

Tja überraschend kommt es unverhofft…Allein Erbin und dann auch noch 1 Jahre in dem Haus wohnen.
Wofür wird sich Melanie wohl entscheidet?

Familie Messner scheint ja fiffig zu sein. Lustige Familie 🙂

Tja dann kommt Melanie an und rennt direkt in ihr Glück ?
Klingt ja als gut aber es gibt nicht Eine Erbin und dann soll die auch noch länger bleiben?

Das wird sicherlich hoch interessant…

Das Geschäft sowohl das Haus sind wunderschön. Schnell erkennt man warum melanie keine Bindungen eingeht und warum sie so vorsichtig ist.

Alex ist nett und sie kennt ihm von früher, der böse gemeine Bruder…tja das wird sicherlich noch interessant.

Dann bleibt sie doch im Haus, es ist ja so gemütlich.
An morgen danach kommen dann die ersten Besucher. Christina und Schocki. So Süss der kleine Fratz; hat auch direkt im Mel verliebt…

Tja aber Alex ist ja ihr erster Fan und zeigt es definitiv sehr offen. Klasse. tja muss Melanie, die arme mit einem netten charmanten man die Stadt umrunden.
Echtes Mitleid habe ich nicht mit ihr…ne ne

So knuffig. Schocki spricht seine wünsche aus…

Der Tag mit Alex bringt uns zum schmunzeln, er will sie Feineinstellung dazu bringen hier zu bleiben.
Schnell vergeht das schöne essen und sie ist wieder in Köln. Und dann trifft sie ihre Entscheidung.
Wer hätte das gedacht ?
6 Wochen ist mehr als ich gedacht hätte…

Das Begrüßungskomittee ist Christina und sie ist eine kleine Quasellstrippe…

Die Begegnung mit Alex ist wieder sehe anziehend…die Familien Feier lässt das auch nochmal deutlich machen …
Die küsse sind ein hervorragender Beweis..

Der Segelausflug ist ja heiß und es geht schnell zur Sache. Danach ist Alex sehr zärtlich …

Das Abendessen hat höhen und tiefen aber sehr amüsant wie Mel dann Schocki aufs Auge gedrückt bekommt.
Das gibt definitiv noch gute Lacher….

Tja der erste kommt sehr schnell scheint aber auch bei Mel die Freude zu breiten. Der Schlamm Spaziergang und dann noch das Alex sie dabei beobachtet, einfach köstlich.

Die 2 kommen sich immer näher und trotz der Gerüchte über die 2 geht Mel Weiter mit Alex aus und dieser bemerkt besonders als er Mel sein Haus zeigt, dass es für ihn mehr als ein Flirt ist 🙂

Tja schnell ist die zweit vorbei und Melanie weiß immer noch nicht wie sie sich entscheiden soll. Recht melancholisch sagt sie Alex ab und geht spazieren. Das sie dabei. Hilfe und Überalterung von dem alten Messner bekommt,
Hätte ich am wenigstens gedacht. Überraschung.

Besonders dann ihre Flucht, die bei Abwechslung endet „liebe mich“ so hatte sie es noch nicht definiert. Wunderschöner Akt uns besonders das Zugeständnis dass sie Angst hat…

Dann verschwindet sie ohne Anzeichen, na ja ein zettel der mit „ich liebe dich“ gekennzeichnet ist, ist auch keine Hilfe. Wie Mel sich entschieden hat?

Alex ist ratlos und wütend, so empfängt et Die auch….
Aber alles Wird gut 🙂
Glücklicherweise unsere erhofftes Ende. Mel liebt Alex sie bleibt ❤

=> Hier gehts zum Buch <=

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s