❤ #AutorenTag Annie J. Dean❤

❤ #AutorenTag Annie J. Dean❤

=> Steckbrief <=

DSC_8947nk.jpg

Name: Annie J. Dean
Alter:
44 Jahre
Wohnort:
am Rande des Ruhrgebietes
Genre:
Fantasy-Romance
Erschiene Werke
: Lana-Schattenbilder, Lana-Das Geheimnis der Statuen, Lana-Götterdämmerung, Seelenhauch
Hobbys
: lesen, meine Hunde, zeichnen und schreiben
Lieblingsserie
: Game of Thrones
Lieblingsfilm:
Alice im Wunderland
Lieblingssong
: Sail von Awolnation
Lieblingsschriftsteller/in
: Ich finde so viele Autoren und deren Schreibstil toll, dass ich mich gar nicht mehr festlegen kann und mag, wer denn da das Rennen machen würde. Sie haben für mich alle etwas Einzigartiges an sich.
Lieblingsbuch:
Die unendliche Geschichte, Das Parfum
Lieblingsessen /-getränk:
Pasta und selbstgemachter Eistee
Lieblingsjahreszeit:
Ganz klar: der Herbst. Ich mag dieses Farbenmeer aus Rot- und Goldtönen, wenn das vertrocknete Laub unter den Sohlen knistert und der Wind diesen ganz besonderen Geruch mit sich trägt.
Lieblingsfarbe
: Rot

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden? nightly sky with large moon

~ Ich habe schon immer wahnsinnig gerne gelesen und habe als junges Mädchen auch gerne selbst Geschichten geschrieben. Als sich vor drei Jahren eine Idee zu einem Roman in meinem Kopf festgesetzt hat, habe ich das Schreiben nach dieser langen Zeit endlich wieder aufgenommen.~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Ich denke, da war ich so zehn Jahre alt etwa. Mein Debüt habe ich allerdings erst mit Anfang 40 geschrieben. Es hat sich aber in all meinen Geschichten immer schon um Fantasy gedreht. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~ Ich schreibe meistens in meinem Arbeitszimmer am Schreibtisch, weil ich dort die nötige Ruhe habe. Im Sommer auch gerne draußen auf der Terrasse, weil es mich nervös macht, im Haus zu sitzen, wenn die Sonne scheint. ~

Hast du ein Vorbild?

~ Ein bestimmtes Vorbild habe ich nicht, denn ich bewundere jeden Autor, der es geschafft hat, eine tolle Story zu schreiben.~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Etwa vier bis sechs Monate, wenn ich keine Deadline habe. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

zitat-seelenhauch~ Ja, Elias aus „Seelenhauch“ (weil er selbst mich als Autorin immer wieder überrascht hat, er ist rebellisch und doch einfühlsam, ein optisch harter Kerl mit einem weichen Kern und – ganz wichtig – er liebt wie ich Bücher) und die Göttin Tane aus der „Lana“-Trilogie (sie ist göttlich und doch so herrlich menschlich).~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Meistens schießen mir die Ideen zu neuen Geschichten ganz spontan durch den Kopf. Die Idee zur „Lana“-Trilogie z. B. entstand bei einem Schlossbesuch, bei dem ich ein Gemälde entdeckt habe, das auf eine ganz besondere Weise faszinierend auf mich wirkte. Da sich die Geschichte in meinem Kopf immer weiter entwickelte, habe ich eines Tages damit begonnen, sie aufzuschreiben. Und so entstand mein Debütroman „Lana – Schattenbilder“.~

Wie kamst du auf deine/n Buchtitel?

~ Sobald die Grundidee zur Geschichte in meinem Kopf steht, überlege ich mir einen passenden Titel dazu. Manchmal ändere ich den Titel aber noch mal ab. „Seelenhauch“ hieß anfangs z. B. „Eiskalter Himmel“ (wer den Roman kennt, weiß bestimmt, wie ich auf diesen Titel gekommen bin). Aber dann klang er mir zu sehr nach einem Thriller, darum änderte ich ihn schließlich um in „Seelenhauch“. ~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben?

~Wenn mir eine Idee zu einer Geschichte in den Kopf kommt und sie mich gedanklich nicht mehr loslässt, dann weiß ich, es ist die richtige Story, die ich schreiben möchte.~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~Ja, konstruktive Kritik ist mir wichtig, da ich so einen Eindruck gewinnen kann, was den Lesern gefallen hat und was evtl. nicht. Aus solchen Rezensionen kann man viel lernen. Allerdings sollte man sich auch nicht zu sehr davon beeinflussen lassen, denn man kann nicht jeden Leser zufrieden stellen. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.~

Zukünftige Projekte ?

~ Momentan arbeite ich an einer SciFi-Fantasy Love-Story, die ein Zweireiher werden soll.~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die du gelesen hast?

~Die unendliche Geschichte, weil sie mich seit meiner Kindheit begleitet und weil ich die Botschaft dahinter so toll finde: Verliere nie deine Fantasie!~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~Ich liebe sie, aber ich muss auf jeden Fall vorher das Buch gelesen haben, damit ich mir meine eigenen Vorstellungen von den Charakteren und der Umgebung machen kann.~

Buchvorstellung

teaser-sh-4

Wie kamst Du zu der Story?

~Bei Seelenhauch kam mir die Idee, als ich in einem Café gesessen habe. Es war früher mal eine alte Apotheke gewesen und ein paar Möbel wie der Tresen und der Schrank stammten noch aus dieser vergangenen Zeit. Da fragte ich mich, wie es wohl wäre, wenn diese Apotheke plötzlich zu neuem Leben erwachen würde, die Menschen um mich herum sich verändern, Frauen mit langen Kleidern hereinkämen – und ich sitze mittendrin als stummer Zuschauer. Dieser Gedanke ließ mich nicht mehr los und so entwickelte sich daraus die Grundidee zu „Seelenhauch“.~

Sind die Haupt Protagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~Mir ist es immer wichtig, eigenständige Persönlichkeiten zu entwickeln, die weder was mit mir noch mit meinen Freunden zu tun haben. Allerdings schleicht sich manchmal schon in den einen oder anderen Charakter eine Eigenschaft von mir ein. Dabei ist es egal, ob männlich oder weiblich, gut oder böse.
Mit Elias z. B. teile ich die Leidenschaft für Bücher und er übt meinen früheren Traumberuf aus. Ich liebe das Zeichnen genauso sehr wie er.
~

Wie kamst Du auf die Idee mit dem Cover und Titel?

~Bezüglich Cover habe ich immer eine gewisse Vorstellung, wie es aussehen soll. Bei „Seelenhauch“ z. B. war es mir wichtig, dass das Haus durch die blaue Untermalung einen mystischen Charakter bekommt. Auch die Personen auf den Covern habe ich herausgesucht, da ich als Autorin ja auch am besten weiß, wie meine Protagonistin aussieht ~

Die Lieblingsstelle aus dem Buch?

~Oha, da gibt es so einige Stellen, die ich sehr mag und gerne geschrieben habe. Diese Textstelle aus „Seelenhauch“ hat mir besonders viel Spaß gemacht:

Ich halte an einer Ampel. Das gibt mir Gelegenheit sie anzusehen. Ihre Wangen sind gerötet. Meine direkten Worte haben sie verlegen gemacht. Nur mit Mühe kann ich mir ein Grinsen verkneifen. Ich bin tatsächlich nicht immer nett. »Du solltest jetzt besser verneinen, sonst komme ich noch in Versuchung mein Glück bei dir zu probieren.«

Sie reißt kurz die Augen auf und gibt mir einen leichten Klaps auf die Schulter. »Oh Elias, du kannst echt fies sein.«

Ich gebe ein dreckiges Lachen von mir. »Ich habe nie was Gegenteiliges behauptet. Also?« Ich lege meinen Arm auf ihrer Lehne ab und beuge mich ein Stück zu ihr vor. »Gehöre ich in deine Sparte?« Meine Stimme ist dunkel und tief, was volle Absicht ist.~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Ich habe mich für das Genre Fantasy entschieden, weil ich es liebe, neue und fantastische Welten zu kreieren und auch meiner eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen. Es gibt in dieser Kategorie einfach keine Grenzen.~

=> Facebook Seite <=

 ~Sellenhauch~

~Lana – Schattenbilder~

~Lana: Götterdämmerung~

~Lana: Das Geheimnis der Statuen~

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s