❤ AutorenTag Paige Brown ❤

❤  AutorenTag Paige Brown ❤

=> Steckbrief <=

10403276_353320974835414_6091376060790737693_n

Name: Paige Brown
Alter: noch 41
Wohnort: Plauen
Genre: Liebesromane
Erschiene Werke: Rock Heart, Ein Rockstar zum Verlieben
Hobbys: Grafikdesign
Lieblingsserie: Buffy
Lieblingsfilm: Das ändert sich immer mal, derzeit schmelze ich bei Jane Austen dahin
Lieblingssong: Sound of Silence von Disturbed
Lieblingsschriftsteller/in: Jane Austen und die Brontë-Schwestern
Lieblingsbuch: Sturmhöhe
Lieblingsessen /-getränk: Svickova (tschechischer Sauerbraten)
Lieblingsjahreszeit: Frühling, da ist es nicht zu warm und auch nicht zu kalt
Lieblingsfarbe: derzeit lila

 

~ Interview ~  16423128_779102462257261_5671218213501412456_o

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

Durch das Lesen. Ich bin in einem sehr strengen Elternhaus aufgewachsen, ohne jegliche Freiheiten. Alles, was mir blieb waren die Bücher meines Vaters. Also habe ich viel gelesen. Ich hab alles verschlungen und mich oft immer gefragt, wie die Autoren auf diese Ideen kommen und alles so wunderbar in Worte fassen können? Später dann hab ich das Lesen dann erstmal pausiert, hab geheiratet und Kinder bekommen und habe dann mit den Twilight-Büchern wieder angefangen zu lesen. Und als ich erfahren habe, dass die Autorin so wie ich auch 3 Kinder hat und es trotzdem geschafft hat, diese tollen Bücher zu schreiben, da wollte ich das auch versuchen und hab mich an mein erstes Buch gesetzt und Schreibkurse belegt. ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~Ich hab schon als Teenager an Geschichten geschrieben, aber ernsthaft begonnen habe ich erst mit 29 Jahren.~

Wo schreibst du am liebsten?

~ Auf der Couch oder im Bett ~

Hast du ein Vorbild?

~ Stephenie Meyer

Aber eigentlich versuche ich, meinen eigenen Stil zu finden.~

Was inspiriert dich ?

~ Autoren, die es verstehen aus Figuren lebende, atmende Wesen zu machen, von denen ich mir wünsche, mit ihnen befreundet sein zu dürfen. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Das ist ganz unterschiedlich. Es gibt Bücher, die sind schon bis ins kleinste Detail in meinem Kopf und fließen einfach nur so aus mir heraus und alles passt perfekt und fügt sich zusammen und ich muss mich nur noch hinsetzen und schreiben. Andere Bücher fallen mir schwerer, weil ich mich zum Beispiel an einer bestimmten Stelle aufhänge und nicht mehr weiterkomme, obwohl ich genau weiß, was eigentlich als nächstes kommen müsste, aber ich bin eben nicht so zufrieden mit der letzten Szene und das hält mich dann länger auf. Es kann also sein, dass ich an einem Buch 3 Monate arbeite, an einem anderen aber bis zu einem Jahr.~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

Da ich nicht nur unter Paige Brown schreibe, sondern auch als Elena MacKenzie ist das eine Figur aus einem Elena-Buch. Camden aus The Devils Place ist ein sehr komplexer Mann, der in einem Moment sehr hart und dominant sein kann, der aber auch eine so weiche Seite hat, dass er sich trotz der schlimmen Dinge, die ihm seine Exfrau angetan hat, liebevoll um sie kümmert, als sie ihn braucht. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Aus Büchern oder Filmen. Ich brauche manchmal nur einen Satz irgendwo aufzuschnappen und aus dem entwickelt sich dann eine ganz eigene Idee. Oder der Wunsch eine Geschichte über eine Figur zu schreiben, die mich neugierig macht. So war das bei Julian Rush aus Ein Rockstar zum Verlieben. Da hatte ich nur den Wunsch ein Buch zu schreiben in dessen Mittelpunkt ein Rockstar steht, der so unsterblich in eine Frau verliebt ist, dass er unter dieser Liebe leidet und diese Frau auch nach Jahren noch immer nicht vergessen hat. Der von diesen Gefühlen aber auch überrascht wird, als er sie als junger Mann zum ersten Mal trifft.~

Wie kamst du auf deine/n Buchtitel ?

~ Das sind meistens Überlegungen, die das Marketing betreffen. Ich hab mir also angeschaut, wie ähnliche Titel heißen und habe meinen Titel daran angepasst. ~

 

15977471_767707120063462_3342736652782819896_n Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben? /- selbe Frage zum neuen ?!

~ Das hab ich oben schon erwähnt. Das war die Figur Julian Rush selbst. ~

 

Zukünftige Projekte ?

~ Während ich an Ein Rockstar zum Verlieben geschrieben habe, habe ich mich immer mehr in die kleine Stadt Riverside verliebt. Es wird also noch mehr Bücher geben, die dort spielen. Und Summer Rain: Love Affair wird auch noch kommen. In dem Buch geht es um eine junge Frau, die zu einer Hochzeit in den Karpaten eingeladen wird und dort auf einen Mann trifft, der extrem nervig ist.~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Ja, auf jeden Fall! Ich freue mich über jede Rezension, weil ich einfach wissen möchte, wie meine Bücher beim Leser angekommen sind. Welche Gefühle sie hervorgerufen haben? Was ich anders machen könnte? Was gut war? Rezensionen können sehr hilfreich für einen Autor sein. Also unbedingt rezensieren, und wenn es nur ein bis zwei Sätze sind. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Der besteht zum großen Teil aus Autor sein. Das fängt schon bei Facebook an, bei Steuerkram, Planung für die Messe und natürlich schreiben. Und zwischen all dem muss ich auch noch immer Zeit für Familie und Haushalt finden. Und zum Lesen. Lesen ist super wichtig für Autoren. Man merkt es einem Buch an, ob es von einem Autor geschrieben wurde, der kaum selbst mal ein Buch liest. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die du gelesen hast?

~ Tribute von Panem

Die Autorin hat mich so in diese Story reingesogen, dass ich alle 3 Bände hintereinander weg gelesen habe und nicht mehr aufhören konnte.  ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Ich finde sie gut. Natürlich, beim Film muss man immer Abstriche machen und er wird nie so gut sein, wie das Buch, aber es ist auch schön, zu sehen, wie die Figuren von Autoren lebendig werden. ~

Buchvorstellung

ein-rockstar-zum-verlieben-genericSeit vier Jahren tourt Julian Rush schon mit seiner Band durch die USA. Jetzt ist die Luft bei ihm raus. Er will die Band auflösen und nach einem letzten Auftritt in Seattle nach Riverside zurückkehren. Ausgerechnet bei diesem Auftritt trifft er Mila wieder, das einzige Mädchen, das ihm jemals etwas bedeutet hat. Mila und Rush haben eine schwere Zeit hinter sich, die beide emotional an ihre Grenzen gebracht hat. Am Ende dieser Beziehung ist Mila aus Riverside geflüchtet und Rush musste ins Gefängnis. Mila steckt seit Jahren in einer Ehe fest, die sie einsperrt, und Rush glaubt, überhaupt nichts mehr fühlen zu können. Bis die beiden sich in die Augen sehen. Sie erlauben sich eine einzige Nacht, von der niemand etwas wissen muss. Als Julian am nächsten Morgen aufwacht, ist Mila schon weg und ihm wird klar, er hätte sie nie gehen lassen dürfen. Er versucht alles, um sie zu finden. Am Ende bleibt ihm nur noch ein Weg, ihr zu sagen, was sie ihm bedeutet: Sie muss den Song hören, den er für sie geschrieben hat.
Enthält explizite Szenen und Happy End.

 

Wie kamst Du zu der Story?

~ Ich hab damals Klang der Herzen gesehen und gedacht, es wäre schön, ein Buch zu schreiben, in dem es um einen Song geht. Und da ich Julian Rush schon eine Weile auf meiner Ideenliste stehen hatte, dachte ich, er wäre die perfekte Figur, um dieses Buch über einen Song umzusetzen. Und ich wollte schon immer mal ein Buch schreiben, in dem die Figuren die Leser über mehrere Jahre begleiten. Dieses Buch hat also eigentlich sogar zwei Geschichten: Die erste Geschichte ist die von Julian und Rush, als sie noch zur Schule gehen, Mila zum ersten Mal überhaupt Gefühle für einen Jungen hat und Rush voller Probleme steckt, die ihn am Ende sogar in den Knast bringen.

Die zweite Geschichte spielt sich dann Jahre später ab, nach Rushs Gefängnisstrafe und seiner Tour mit der Band. Beide sind älter und gereifter, aber die Erlebnisse der Vergangenheit hängen besonders Mila noch nach, während Josh umso entschlossener ist. ~

Sind die Haupt Protagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Beide Protagonisten sind frei erfunden. Wobei Julian ein bisschen was von Damon aus The Vampire Diaries hat. Er ist nach außen hin der coole, harte Typ, aber in seinem Inneren will er einfach nur für Mila da sein dürfen und sie beschützen.

Und Mila ist ein wenig ich in dem Alter. Die Außenseiterin, weil sie von woanders herkommt, neu in der Schule ist und erstmal von allen aus der ferne beäugt wird. Das Mädchen, das versucht, ihre Eltern zu beeindrucken, indem sie versucht zu sein wie sie sind, obwohl sie genau das eigentlich hasst. ~

Wie kamst Du auf die Idee mit dem Cover und Titel?

~ Die meisten meiner Cover mache ich selbst. Dieses auch. Ich wollte etwas Jugendliches, es sollte aber auch sexy sein und zu einem Rockstar passen. Also habe ich mich für ein kuschelndes Paar in Jeans entschieden und einen rockigen Schriftzug. Normalerweise sieht man auf dem Frontcover meist den Oberkörper, ich wollte es mal anders und habe das Cover so gestaltet, dass der Oberkörper hinten auf dem Buch ist. Wenn man das Print aufschlägt, sieht man dann sozusagen das komplette Bild. Auch im Buch selbst habe ich einiges grafisch gestaltet. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

Eine von vielen ist die Szene am See. Julian hat Mila einfach entführt und sie beide reden über ihre Gefühle füreinander. Und Julian merkt, dass er mit mehr kommen muss als seinem Lächeln, um Mila zu überzeugen, es mit ihm zu versuchen, also zieht er sein Handy aus seiner Tasche und spielt „den Song“ ab. Er hat den Text ihres Gedichts genommen, das sie im Unterricht vorgetragen hat und hat daraus einen Song gemacht.

»Ich werde nicht eins deiner Spielzeuge.«

»Und wenn du das nicht bist?«

Ich lache bitter auf und schüttle den Kopf. »Julian, so bist du nun mal. Und das ist für mich auch okay. Aber ich kann das nicht. Vielleicht können das die Mädchen, mit denen du sonst zu tun hast. Jetzt sitzt du noch hier vor mir und in zehn Minuten … Bei wem bist du dann?«

»Bei dir.«

»Und morgen?«, frage ich ihn ernst. Aber ich kann mich kaum konzentrieren, weil mein Puls überall in meinem Körper klopft und das Blut in meinen Ohren rauscht. Und wenn mein Magen sich noch schlimmer verkrampft, werde ich ihm jeden Moment vor die Füße spucken. Ich werde mich schrecklich vor Julian blamieren, und das alles nur, weil ich so panische Angst habe. Und ich platze vor Verlangen, einfach meine Zweifel wegwischen zu können und ihm nachzugeben. Wenn da nicht die anderen Mädchen wären. Ich weiß einfach, dass ich das nicht schaffe. Ich kann nicht damit leben, dass ich ihn teilen muss. Ich wünschte, ich könnte es, dann würde mein Herz vielleicht weniger brennen, als es das seit Tagen tut. Warum empfinde ich nur so für ihn? Er ist so völlig anders als ich.

»Dann bin ich noch immer bei dir.« ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Weil es das Genre ist, das auch ich gerne lese. Ich liebe Bücher, bei denen ich Schmetterlinge im Bauch bekomme, wenn die Figuren sich zum ersten Mal küssen, oder sie schlimme Sachen durchmachen müssen, sich vielleicht gegenseitig verletzen und hart umeinander kämpfen müssen. Und dann wird am Ende alles gut.~

15966216_767708683396639_7394816522936265935_n

 => Facebook Seite <=

Advertisements

Ein Gedanke zu “❤ AutorenTag Paige Brown ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s