„Der letzte erste Blick (Firsts-Reihe, Band 1)“ von Bianca Iosivoni

💘📖🔖 REZI ZEIT 💘📖🔖

der letzte blickEndlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen …

>>Hier gehts zum Buch<<


Fazit: 3/ 5 Sterne

Bemerkenswerte Charaktere, amüsant…aber leider nicht so wie erwartet…
Emery flieht vor Ihre Vergangenheit, doch schon der erste Tag auf den College bringt Ihr Ärger. Ihre neue Wohnsituation bringt Ihr aber auch neue Freunde. Besonders Dylan scheint etwas mehr Interesse wert zu sein, oder nicht ?
Das Cover ist ein Blickfang und sehr passend! Das Paar scheint sehr innig mit einander zu sein, jedoch scheint die Frau traurig zu sein,
Der Klapptext macht neugierig und man beginnt sofort an zu lesen!
Die Hauptprotagonisten sind Emery und Dylan.
Emery ist taff, selbstbewusst und stark.
Sie zeigt sich von der robusten und distanzierten Seite, aber sie ist auch ein sehr sensibler Mensch. Sie kann schwer vertrauen schenken aber wenn Sie Ihre Fassade fallen lässt ist Sie eine wunderbare loyale Freundin.
Dylan ist sehr verstrickt in die Uni, seine Arbeit und seine Gedanken, die bei seiner Ersatzgroßmutter sind, die im Pflegeheim betreut wird. Trotz seines großen Herzen und seiner Aufopferungsbereitschaft ist Er leider nicht immer sicher in seinen Taten.
Die Erzählweise von der Autorin ist voller verschiedener Emotionen.
Der Leser bekommt direkt zu Beginn Drama geboten, jedoch amüsiert man sich auch über die Aktion von Emery.
Die Geschichte schenkt nicht nur Tiefe, sondern der Leser bekommt durch die Autorin immer wieder amüsante Stellen sowie Szenen, die zeigen was richtige Freundschaft bedeutet.
Der Umgang der beiden Hauptprotagonisten ist einfach, amüsant und durch das Necken und die Streiche bekommt es eine Leichtigkeit und entspannt die Situationen und amüsiert besonders im Schlagaustausch der Beiden mit dem Humor.
Es hat mich unterhalten und amüsiert, dass Buch zu lesen.
Das Buch war trotz amüsanter Stellen durch Emery und Dylans Streiche unterhaltsam aber leider nicht so fesselnd wie erwartet. Der Lesefluss stockte bei mir leider und es hat etwas länger gedauert bis Ich vollkommen in die Geschichte einsteigen konnte.
Ein Highlight die Veränderung und Entwicklung Emerys Charakters sowie die anderen Charaktere, die Freunde, die Emery gewinnt.
Vielen Dank für das Lesevergnügen & Rezi Exemplar an den Verlag LYX.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s