❤ #AutorenTag Evelyn Kühne ❤

❤ #AutorenTag Evelyn Kühne ❤

=> Steckbrief <=

16865097_847973872007827_344509089434496225_nName: Evelyn Kühne
Alter: 47
Wohnort: Nünchritz bei Meißen
Genre: Liebesromane

Erschiene Werke: Viertel Kraft voraus; Neuanfang auf Italienisch; diverse Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien

Hobbys: Lesen, Schreiben, Gartenarbeit
Lieblingsserie: Games of Thrones
Lieblingsfilm: Dirty Dancing
Lieblingssong: Klingklang von Keimzeit
Lieblingsschriftsteller/in: Agatha Christie
Lieblingsbuch: Die Säulen der Erde/ Die Päpstin
Lieblingsessen /-getränk: Nudeln mit Tomatensauce
Lieblingsjahreszeit: Frühling und Herbst
Lieblingsfarbe: grün

~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Ich habe schon sehr lange im stillen Kämmerlein geschrieben, nur für mich selbst. Ich liebe Bücher, ich liebe es zu lesen, das ist mein allerliebstes Hobby. Der Schritt in die Öffentlichkeit zu gehen, kam durch meine Krebserkrankung und eine Gruppe Mädels die mir Mut gemacht und mich bestärkt haben.~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Etwa mit Mitte zwanzig, aber immer mal wieder mit größeren Pausen und nur für mich allein. ~

Wo schreibst du am liebsten?

In meinem Schreibzimmer, da habe ich einen tollen Bild in unseren Garten; auf unserer Eingangstreppe, da höre ich die Vögel zwitschern; überhaupt an schönen Orten mit einem gewissen Ausblick.  ~

Hast du ein Vorbild?

Agatha Christie vom Schreibstil her, Joan K. Rowling weil sie fest an sich geglaubt und nie aufgegeben hat.   ~

Was inspiriert dich ?

Ganz alltägliche Situationen, ich nehme Vieles wahr, speichere es in meinem Inneren ab und hole es zum passenden Zeitpunkt wieder hervor. Ich beobachte besonders Frauen in meinem Alter, weil die auch meine Zielgruppe sind und mir am Herzen liegen. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~   Unterschiedlich, meist etwa ein halbes Jahr. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Auf jeden Fall die Heldin meines letzten Buches Lene, ich finde sie toll, stark, verletzlich – da steckt ganz viel von mir mit drin. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

Im Alltag, oft auch mitten in der Nacht, ist urplötzlich ein Gedanke da. Den muss ich dann erst einmal festhalten, sonst kann ich nicht wieder einschlafen. Ich liebe es auch Menschen z.B. im Urlaub zu beobachten, in stillen natürlichen Momenten. ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~  Der war während des Schreibens ganz plötzlich da, wurde sofort notiert und für absolut genial und passend von mir befunden. Ich war sehr glücklich, dass der Verlag ihn so übernommen hat. ~

Was hat Dich dazu bewegt, dieses Buch zu schreiben ?

Ich liebe Italien, besonders den Gardasee, daher war der Ort wo es spielen soll, schon mal klar. Ich wollte mit diesem Buch – und auch den kommenden – anderen Frauen Mut machen. Frauen die zwischen 40 und 50 sind und vielleicht so viele ungelebte Träume in sich tragen. Ich möchte ihnen sagen: Es ist nie zu spät sein Glück selbst in die Hand zu nehmen. In jedem von uns schlummert so unendlich viel, nehmt Herausforderungen als Chance, Niederlagen um etwas ganz Neues zu beginnen. ~

Zukünftige Projekte ?

~ Ich schreibe momentan an meinem zweiten Roman, der diesmal an der Ostsee spielt. In meinem Kopf sind so unendlich viele Ideen. Auf jeden Fall wird es zu „Neuanfang auf Italienisch“ eine Fortsetzung geben, meine Leser haben es sich gewünscht. Und dann ist da ja auch noch mein großer Wunsch ein Kinderbuch zu schreiben, für krebskranke Kinder und damit Gutes zu tun, Mut zu machen und ein Lächeln in Gesichter zu zaubern. ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

Sehr, sehr wichtig. Ich bin dankbar, das ist ein Mensch der mein Buch gelesen hat. Er hat mitgelitten, mitgelacht, mitgefiebert und macht sich dann die Mühe und schreibt seine Meinung nieder. Auch wenn Kritik darin steht, bin ich der Meinung, nur durch ernstgemeinte Kritik kann man wachsen. Aber mir ist natürlich bewusst, dass ich mit meiner Art zu schreiben, nie alle Menschen erreichen werde. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

Ich schreibe meist 2-3 Stunden am Tag, in der restlichen Zeit gehe ich mit unserem Hund Paula Gassi, koche Essen, jäte Unkraut und versuche selbst so viel wie möglich zu lesen. Und wann immer es geht freue ich mich, Zeit mit meiner Tochter und meiner zauberhaften Enkelin zu verbringen. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die du gelesen hast?

Hach, das ist sehr schwer. Ich liebe Harry Potter, die Bücher von Agatha Christie oder Donna Leon, aber meine Lieblingsbücher sind „Die Säulen der Erde“ und „Die Päpstin“ – da vergesse ich alles um mich herum. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

Ich freue mich, wenn mein Buch verfilmt wird ;-). Aber ansonsten bin ich zwiegespalten, es gibt gute Verfilmungen und schlechte. Erschreckend finde ich manchmal, wenn der Film viel viel besser wie das Buch ist und mich richtig abholt. Doch ich finde meist die Bücher besser.  ~

Buchvorstellung

17951527_1042023849235133_7828885147511328199_nWas tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin, sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist.

 

Wie kamst Du zu der Story?

Wir fahren sehr gerne an den Gardasee, also stand schon einmal fest, dass die Geschichte an diesem zauberhaften magischen Ort spielen sollte, sozusagen eine Homage an den See. Die Hauptperson Lene tauchte ebenfalls sehr schnell vor meinem inneren Auge auf. Es sollte eine starke Frau sein, die sich anfangs alles andere als stark vorkommt. Und dann habe ich die Story einfach frei rundherum entwickelt. Ich wollte Frauen in den mittleren Jahren ansprechen, sie sollten sich darin wiederfinden. Zu allererst gab es ein Grundgerüst, in dem der grobe Ablauf feststand. Mir war wichtig, dass typisch italienische Besonderheiten mit vorkommen mussten. Ansonsten ergibt sich bei mir wirklich sehr vieles erst im Schreibfluss – urplötzlich habe ich einen Gedanken und setze diesen spontan um. ~

Sind die Haupt Protagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~   Sämtliche Personen sind frei erfunden, in manchen stecken natürlich ein paar Eigenheiten von Menschen aus meinem Umfeld mit drin. Ich bin eine gute Beobachterin und speichere vieles in meinem Köpfchen ab. Und auch von mir selbst, findet sich wohl einiges in der Hauptakteurin Lene – was genau wird aber nicht verraten. ~

Wie kamst Du auf die Idee mit dem Cover und Titel?

~  Am Anfang gab es einen Arbeitstitel, doch ganz plötzlich, mitten beim Schreiben, tauchte der Gedanke in meinem Kopf auf. Er gefiel mir so gut und ich bin glücklich, dass der Verlag ihn übernommen hat. Was das Cover betrifft, habe ich vom Verlag zwei Vorschläge bekommen, sie waren beide wirklich traumhaft. Den Ausschlag gab schließlich die abgebildete Person, genauso stelle ich es mir vor, wenn Lene am See steht und in die Ferne schaut. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

Puh, das ist wirklich schwierig, aber ich habe zwei Passagen. Die eine ist, die erste Begegnung von Lene und Stefano, dieses Wortgefecht finde ich Klasse. Und die zweite ist, wenn Bastian Lene seinen persönlichen Traum am Gardasee zeigt – das ist sehr romantisch. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

Ich liebe einfach Liebesromane, aber sie müssen eine Prise Humor und auch ganz viel Spannung haben.

 => Facebook Seite <=

Erschienene Werke:

Viertel Kraft voraus
Neuanfang auf Italienisch
diverse Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s