❤ #AutorenTag Luise Isover❤

❤ #AutorenTag Luise Isover❤

 

>>Steckbrief<<

13 : 18 HochformatName: Luise Isover
Alter: 45
Wohnort: Braunschweig
Genre: Romane (Liebesromane)
Erschiene Werke: Das eine oder andere Leben
Hobbys: Meine Familie, Schreiben eindeutig
Lieblingsserie: In aller Freundschaft
Lieblingsfilm: Twilight
Lieblingssong: Who Wants To Live Forever
Lieblingsschriftsteller/in: Oh da gibt es einige
Lieblingsbuch: Momentan „Das Gesicht des Drachen“
Lieblingsessen /-getränk: Indisch/ Cocktails
Lieblingsjahreszeit: Sommer
Lieblingsfarbe: Lila/Rosa

Wertvollster Besitz: Mein Leben

Größter Stolz: Mein Mann und mein Sohn

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohne groß nachzudenken!

  • Buch: Pipi Langstrumpf
  • Wort: Liebe
  • Farbe: Rot
  • schlechte Angewohnheit: Salmiakpastillen in rauen mengen
  • Person: mein Mann

 

 

~ Interview ~ 13 : 18 Hochformat

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Ich hatte 2015 einen schweren Unfall und bin seit diesem Tag Gehbehindert.

Durch den Unfall ist mir bewusst geworden das ich schreiben muss, um meinen Kopf klar zu bekommen. Also fing ich an, in kurzer Zeit war das komplette Buch geschrieben. ~

In welchem Alter hast du angefangen zu schreiben?

~ Ich habe früher in der Schulzeit schon gern geschrieben, Gedichte Verse und Kurzgeschichten. Lieder getextet für Geburtstage. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~  Draußen im Café oder beim Arzt, wenn ich mal wieder lange warten muss. ~

Hast du ein Vorbild?

Nein, nicht wirklich, ich möchte mich da nicht festlegen da jeder Eigenschaften hat die einmalig sind. ~

Was inspiriert dich ?

~ Das Gewusel im Café oder im Park, überall da wo Leute sind und wenn diese sich unterhalten, über ihre täglichen Probleme reden manchmal streiten, dann kann ich am besten schreiben. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Das geht recht schnell 3-4 Monat. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Ja Adele sie ist so Willensstark und lässt sich nicht unterkriegen. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Die sind einfach da.~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~ Das eine oder andere Leben entstand, weil ich gesehen habe in welcher Zwickmühle mein Sohn steckt als Autist ist es nicht leicht man möchte nicht anders sein ist es aber. „Mal so und mal so“ Man muss sich dann irgendwann für einen Weg entscheiden und das, ist eben sehr schwierig, für uns normale Menschen und Autisten noch mehr. ~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben  ?

~ Der Autismus meines Sohnes und eigene Erlebnisse. ~

Zukünftige Projekte ?

~ Der Zweite Teil mit dem Titel „Der zweite Mann an meiner Seite“

Und als Ghostwriter an einer Fantasy-Geschichte, aber dazu kann und darf ich noch nichts sagen. ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Ja sind sie nur so kann ich sehen ob ich mit meinen Büchern auch die Menschen erreiche und sie diese gut finden. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Der beginnt morgens um 6 Uhr Ich trinke meinen Kaffee den ersten und dann folgen immer wieder welche über den Tag verteilt, ab 8 Uhr schreibe ich, zwischendurch erledige ich dann so dies und das, wenn mein Sohn aus der Schule zurück ist, sind Termine zu absolvieren und dann ist mit schreiben für diesen Tag Schluss. Ab 18 Uhr gehöre ich meinen beiden Männern. Außer, dass ich mich hin und wieder, an Beiträgen bei Facebook beteilige. Momentan SNIPSL ich abends etwas aus meinem momentanen Projekt. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~   Die Tochter des Rajas. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Finde ich gut, leider geht manchmal viel vom Buch verloren. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Hm gute Frage, habe ich noch nicht drüber nachgedacht. Aber wenn, dann würde ich gern einen Kaffee trinken mit, eigentlich ist es mir egal, Hauptsache Kaffee trinken und nett unterhalten und inspirieren lassen. ~

 

Buchvorstellung

BUCHAls die junge Bäckerstochter Adele mit Sebastian, dem schüchternen Studenten, zusammenkommt, wähnt sie sich am Ziel ihrer Träume.
Doch Sebastians gut gehütetes Geheimnis, stellt ihre Liebe auf eine harte Probe.
Viel zu schnell muss Adele Sebastian gehen lassen und versuchen, ihre Liebe aufrecht zu erhalten. Sie ahnt nicht, dass das erst der Anfang einer Reise ist, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.
Denn auch Adele bleibt von der Wahrheit ihres Lebens nicht verschont.

 

Wie kamst du zu der Story ?

Durch meinen Sohn, sein Autismus & seinen Charakter habe ich in diesem Buch verarbeitet. Ich wollte ein Buch schreiben in dem es nicht wie in den meisten Büchern ein Happy End gibt.

Ich wollte etwas schreiben, was immer wieder aufwühlend und spannend ist, und man sich nicht sicher sein konnte wie es endet, ohne das Ende vorab gelesen zu haben. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

Der Titel stand fest bevor ich an das Cover dachte.  Meine Freundin und Testleserin meinte, es müsse etwas Besonderes haben, wo die Leute sehen das es um zwei Seiten eines Lebens geht. Dann sind wir auf den Spiegel gekommen.
Man schaut jeden Tag hinein und stellt sich selber immer so viele Fragen.
Ich habe dann Jaqueline Kropmanns für mein Cover gewinnen können erklärte ihr was ich wollte und sie setzte es um. Von den Farben ist es extra so gewählt da das Augenmerk auf der Frau liegen sollte.
~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Sebastian ist Real

Adele habe ich dazu erfunden. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~   Kapitel 12- Bamita erkannte Meena und ging auf sie zu.

Meena, bist du es wirklich?“ Ihre Stimme war überrascht, so als hätte sie die Älteste hier nicht erwartet. Aber in ihrem Gesicht konnte Adele auch Freude über diese Begegnung erkennen.

Bamita, du … hier?“

Ja, ich kam mit meiner Tochter her und unserem Gast aus der Schweiz.“

Ah, dann gehören die beiden Mädchen von gestern zu dir.“ „Ja, das tun sie. Und sie können es kaum erwarten, deine Geschichte weiter zu hören.“

Gut, gut, dann lasst mich mal überlegen, wo ich gestern stehengeblieben bin.“

Die Ältere machte ein nachdenkliches Gesicht und versuchte sich zu erinnern, aber aus Adele sprudelte es gleich vorlaut heraus: „Bei der Geburt und dass das Kind vom Mond angestrahlt wurde!“

Du hast Recht, mein Kind. Also…“, sie lehnte sich auf ihrer Liege wieder nach hinten, in eine entspannende Position, „nachdem das Kind auf der Welt war und die junge Frau immer schwächer wurde, bat sie mich zu ihrem Kopf und sie erzählte mir ihre Liebesgeschichte. Und dass sie die Hoffnung hat, der Vater der kleinen Aditi, so nannte sie das kleine Mädchen, käme um die Kleine von hier wegzuholen, ins Ausland.“

Adele standen die Tränen in den Augen. Sie konnte nicht verbergen, dass es ihr sehr nahe-ging, was da mit der jungen Frau geschehen war. Meena merkte das und klopfte auf ihre Liege „Komm her, mein Kind, setz dich zu mir!“

Adele ging zu ihr und nahm neben ihr Platz.

Die Mutter der Kleinen starb drei oder vier Tage nach der Geburt, mit dem Versprechen von mir, dass ich mich um die Kleine kümmere, als wäre sie meine eigene Tochter.“ Adele legte ihren Kopf auf Meenas Schoß, diese strich ihr über das Haar, um sie zu beruhigen.

Hebe deinen Kopf und lass mich dein Gesicht sehen.“ Adele war verwundert, tat aber, was Meena wünschte. Die Ältere hob die Hände und legte sie auf Adeles Gesicht, um langsam mit ihren Fingern über die zarte Haut zu wandern. Sie fühlte ihre Augen, tastete die Nase ab und strich vorsichtig über Adeles Mund. Jeden Zentimeter ihres Gesichts, schien Meena zu berühren, um sich ein Bild von der jungen Frau zu machen.

Wo kommst du her, mein Kind?“

Adele erzählte ihr von Bern in der Schweiz und von ihrem Vater und der Bäckerei. Sie

~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Ich liebe die Romantik und diese Geschichten um Liebe und Gefühle. ~ 

 => Facebook Seite <=

Das eine oder andere Leben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s