❤ #AutorenTag Charlotte Taylor❤

❤ #AutorenTag Charlotte Taylor❤

 

>>Steckbrief<<

 

Name: Charlotte Taylor
Wohnort: Frankfurt
Genre: prickelnde Liebesromane

Erschiene Werke:
Hot Chocolate – Promise
Hot Chocolate – Ava & Jack
Hot Chocolate – Jill & George
Hot Chocolate – Kate & Blue
Hot Chocolate – Lisa & Dan
Hot Chocolate – The Ladies
Hot Chocolate-Quickie – Fay & Enrico
Hot Chocolate-Quickie – Merry X-Mas
Hot Chocolate – Love
Hot Chocolate – Pleasure
Hot Chocolate – Lust
Hot Chocolate – Passion
Hot Chocolate – Forever
San Francisco Millionaires Club – Ian
Hot Chocolate – Ein Song für Holly (August 2017)
San Francisco Millionaires Club – Derek (September/Oktober 2017)

Hobbys: mein Hund, Lesen, Sport, Stricken, Kino
Lieblingsserie: zur Zeit: „Lucifer“ und „Life in Pieces“
Lieblingsfilm: Romantische Komödien wie „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, „Notting Hill“ oder „Love Actually“ kann ich mir immer ansehen. Vor ein paar Tagen habe ich „Wonderwoman“ gesehen – hat mir auch sehr gut gefallen.
Lieblingssong: Puh, das ist echt sehr, sehr schwierig, denn es gibt so viele schöne Songs. Einer meiner persönlichen TopTen-Titel ist aber sicherlich „You have placed a chill in my heart“ von dem grandiosen 80er-Duo Eurythmics. Da gibt’s die Textzeile „Cause I’m much too tall to feel that small“ [weil ich viel zu groß bin, um mich derart klein zu fühlen], die ich sehr inspirierend und tröstend finde.
Lieblingsschriftsteller/in: Auch da – wo anfangen? Einer meiner Allzeitfavoriten ist aber ganz bestimmt John Irving.
Lieblingsbuch: Hab ich wirklich keines! Ein Buch, das ich aber seit vielen Jahren immer wieder lese, weil es für mich die perfekte romantische Komödie ist, ist „Die Zürcher Verlobung“ von Barbara Noack.
Lieblingsessen /-getränk: Ich liebe es, gut zu essen und zu trinken und bin absolut unerschrocken. Insofern gibt’s auch da keine eindeutigen Favoriten. Aber lieber herzhaft als süß, lieber Wein als Bier.
Lieblingsjahreszeit: Herbst
Lieblingsfarbe: gelb


~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Ich hatte schon sehr früh den Wunsch, Geschichten zu schreiben. Irgendwann habe ich mich dann an den ersten Roman gewagt. Der erste Versuch, den ich unter meinem richtigen Namen Carin Müller zusammen mit einer Freundin geschrieben habe, ist tatsächlich auch veröffentlicht worden. Er heißt „Mopsküsse“ und ist 2009 bei Goldmann erschienen. ~

In welchem Alter hast du angefangen zu schreiben?

~ Das weiß ich nicht mehr so genau. Ich habe wie gesagt schon immer geschrieben. Mit Papier und Stift in der Grundschule, an einem Computer als Teenager. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~An meinem Schreibtisch in meinem Büro.~

Hast du ein Vorbild?

Es gibt viele Autoren, die ich toll finde, aber ein konkretes Vorbild habe ich keines.~

Was inspiriert dich ?

~ Fast alles. Ich gehe mit offenen Augen und Ohren durchs Leben. Insofern kann mich alles und jeder inspirieren.~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Es kommt immer auf die Geschichte an – wie lange sie werden soll, wie ausgereift meine Ideen sind. Und das Schreiben an sich ist ja auch nur ein relativ kleiner Teil der Arbeit. Es gibt die Inspirationsphase, die Planungsphase, die Überarbeitungsphase … Da kommt eine Menge zusammen. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Meist sind es die aktuellen. Gerade bin ich noch ziemlich angetan von Ian aus dem „Millionaires Club“ und auch von Holly, die in der neuesten Hot Chocolate-Episode ihren Einstand haben wird. ~

 

 

Zukünftige Projekte ?

~ Einige – in diesem Jahr werden wohl noch zwei weitere Millionäre und drei Hot Chocolate-Episoden kommen. ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Sehr! Aus unterschiedlichen Gründen. Zum einen sind Rezensionen natürlich unglaublich hilfreich, was die die Sichtbarkeit betrifft, aber vor allem ist es schön zu wissen, wie die Leser über meine Bücher denken, ob sie Spaß hatten oder nicht. Da kann man als Autor auch eine Menge lernen. Also liebe Leser, wenn euch ein Autor am Herzen liegt, dann schreibt eine kleine Beurteilung – das bedeutet und Autoren die Welt! Danke! ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Ich würde mal sagen, ganz normal. 😉 Aufstehen, mit dem Hund Gassi, Frühstück, Hausarbeit, auf ins Büro, arbeiten, abends wieder heim, Essen kochen … Alles schrecklich banal also. ~

 

Was hältst du von Buchverfilmungen?

Es gibt gute und schlechte. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Aktuell am liebsten mit meinem Schotten Ian! 😉 ~

 

Buchvorstellung

Was trägt der Schotte unterm Kilt?

Ian Stewart wagt einen Neuanfang in San Francisco. Der sexy Erbe einer schottischen Anwalts-Dynastie ist nicht nur ein Workaholic, sondern hat eine ausgeprägte Schwäche für Oldtimer, Single Malts und Outdoor-Yoga. Die ersten Begegnungen mit Fotografin Luci hauen ihn buchstäblich um – auch dank des umwerfenden Charmes ihres riesigen Bloodhounds Drake.
Luci findet den smarten Anwalt zwar auch ziemlich heiß, doch glaubt sie nicht an eine gemeinsame Zukunft. Kann Ian sie davon überzeugen, dass Geld nicht zwangsläufig ein Charakterfehler ist und Hundesabber im Vintage-Porsche für ihn total in Ordnung geht?

Herzerwärmend, voller Humor und heiß, heiß, HEISS!
Ein Kurzroman über 180 Normseiten.

Wie kamst du zu der Story ?

~ Mein Held Ian stammt aus meiner Hot Chocolate-Serie. Dort war er aber nur eine Nebenfigur und ich wollte ihm unbedingt eine Hauptrolle gönnen. Daher habe ich ihn flugs nach San Francisco ziehen lassen. Die Fotografin Luci und ihr Hund Drake kamen dann wie von alleine dazu. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Bei „San Francisco Millionaires Club – Ian“ handelt es sich ja um einen Teil einer Serie, von daher stand der Titel im Grunde schon vor dem ersten geschriebenen Satz fest. Das Cover hat, wie bei allen anderen Teilen der Reihe, Viola Plötz gemacht. Das stand also weitgehend auch schon fest. Aber ich habe darauf bestanden, dass der riesige Bluthund Drake mit aufs Cover kommt.  ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Die sind alle frei erfunden – wie immer bei mir. Leider kenne ich keinen sexy Schotten, der Millionär ist und am Strand im Kilt Yoga macht … Da hätte vielleicht auch mein Mann etwas dagegen. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~  Oh, da gibt es einige. Schwer, eine rauszupicken. Aber ich mag sehr die Szene, in der Ian Luci den Scheck vorbeibringt. Das ist vermutlich der Moment, in dem sich die beiden ineinander verlieben. Außerdem ist sie sehr lustig. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Hier gilt ähnliches wie oben. Als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte, bei der Serie mitzuschreiben, stand das Genre ja schon fest. ~ 

 => Facebook Seite <=

Website: Www.charlottetaylor.de
https://www.facebook.com/Millionaires-Club-Reihe-302372233220585/

Erschiene Werke:
Hot Chocolate – Promise
Hot Chocolate – Ava & Jack
Hot Chocolate – Jill & George
Hot Chocolate – Kate & Blue
Hot Chocolate – Lisa & Dan
Hot Chocolate – The Ladies
Hot Chocolate-Quickie – Fay & Enrico
Hot Chocolate-Quickie – Merry X-Mas
Hot Chocolate – Love
Hot Chocolate – Pleasure
Hot Chocolate – Lust
Hot Chocolate – Passion
Hot Chocolate – Forever
San Francisco Millionaires Club – Ian
Hot Chocolate – Ein Song für Holly (August 2017)
San Francisco Millionaires Club – Derek (September/Oktober 2017)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s