„White House Princess 1: Desaster“ von Any Cherubim

~ Rezi Zeit~

white house princessVon Fotografen verfolgt und von der Presse durch den Kakao gezogen, versucht die junge Präsidententochter Leni, ein normales Studentenleben zu führen. Kopflos trifft sie Entscheidungen, die ihr immer wieder Ärger einbringen.

Ihr Beziehungsstatus: Es ist kompliziert …

Wie hätte sie damit rechnen können, dass ausgerechnet Luke Carter, ihr neuer Bodyguard, alles auf den Kopf stellt? Er ist verführerisch, sexy und für Leni absolut verboten. Seine Blicke gehen ihr unter die Haut, seine arrogante, voreingenommene Art auf die Nerven.

Neuer Beziehungsstatus: Es wird komplizierter …

Während Luke ihr den Verstand raubt und ein Lila-Glitzer-Feuerwerk aus höllischen Gefühlen und himmlischen Qualen schenkt, ahnt Leni nicht, dass sie sich in großer Gefahr befindet – einer Gefahr, die sie und jeden, der ihr nahe steht, das Leben kosten könnte …

Der zweite und letzte Teil von „White House Princess“ ist ab sofort erhältlich.

buch versumf (2) Fazit: 4/ 5 Sterne buch versumf (2)
Ein Einblick in das Leben, wenn der mächtigste Mann sich Sorgen um seine einzige Tochter macht. Leni ist wild und ungehalten, verhält sich ganz so gar nicht wie Sie es sollte.

Das Cover ist wunderschön, ein Blickfang! Es zeigt eine junge Frau, die erschrocken ist. Sehr gelungenes und verspieltes Cover. Die Farbwahl ist gut gewählt und es ist schön gestaltet.

Der Klapptext ist flüssig und locker, spricht an und macht neugierig.

Die Hauptprotagonisten sind Leni und Luke.

Leni, die durch den Schutz der Stellung Ihres Vaters eingeschränkt ist. Sie ist so ganz anders als erwartet, wild und ganz nach freiem Geist, bewegt Sie sich und will einfach nur Ihr Leben leben. Studieren und es auskosten, so gut es eben als Tochter des Präsidenten geht.

Luke, als neuer Angestellter im Bereich des Secret Service ist beschützend, stark aber auch intelligent. Zeigt aber auch andere Chartereigenschaften, die manchmal seine Loyalität in Frage stellen.

Der Schreibstil ist locker leicht, bildlich, gefühlvoll und amüsant.

Die Autorin lässt uns schnell in die Geschichte einsteigen, zeigt immer wieder gerne (auch amüsant) wie wichtig Freiheit ist und man diese zu schätzen wissen sollte.

Der Handlungsstrang involviert den Leser, lässt diesen aber auch hin und her schwanken, ob er für Leni oder auch für Luke Partei ergreifen soll.

Das Buch hat mich gut unterhalten, amüsiert, bewegt und mitfiebern lassen.

Die Erzählweise ist flüssig, leicht,aktionistisch, erfrischend, gefühlvoll und bildlich.

Ein goldener Käfig, ist immer noch ein Käfig

Das Buch zeichnet sich durch das Leben von Leni aus.

Zum Fazit;
_____________
Ich bin sehr gut in das Buch eingestiegen und habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Leni ist sofort sympathisch als auch Luke, der Ihr direkt Gegenwehr bietet. Die Schlagabtausche aber auch die Momente, wo Luke für Leni (mit Ihre Verletzlichkeit) zur Seite steht involvieren und lassen einen mitfühlen.
Das Buch zeigt sehr gut wie die Schattenseiten von Berühmtheit sein kann. Ich fand es aber an machen Stellen recht übertrieben, aber gut, aber junge Leute in Luxus und mit Privilegien wollen meist aus Ihren behüteten Leben ausreißen. Nicht desto trotz hat mich Leni mit Ihrem Mitgefühl und Ihren wildem Gemüt überzeugt und ich habe mit Freude auch Ihre Geschcihte mitverfolgt. Besonders schön waren auch die Momente der Zärtlichkeit als Sie sich auf Luke eingelassen hat. Ihre Anziehungskraft ist spürbar und die Schlagabtausche ein besonders Highlight.

Danke für das tolle Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Exemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WhitePrincess
#AnyCherubim
#werbung

Advertisements