„Palace of Glass – Die Wächterin“ von C. E. Bernard

~Rezi Zeit~

[ Rezensionsexemplar ][ Werbung ]

Stellen Sie sich vor…

palace of glassLondon wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
Mitreißend, nervenaufreibend & fesselnd.

Rea lebt in einer Welt, wo man sich nicht berühren darf. Dies ist Verboten, es ist gefährlich! Denn Magdalenen können einen beeinflussen. Besonders aber gefährlich ist es, wenn man eine ist und dann auch noch zum Schutze des Kronprinzen erwählt wird.

Das Cover ist wunderschön, ohne Modelle, nur Titel und wunderschöne Schleife mit gut gewählter Farbwahl. Voller Phantasie & so herrlich verspielt.
Ein Blickfang, der auf sich aufmerksam macht !

Der Klapptext ist flüssig und locker, macht neugierig und spricht an.

Die Hauptprotagonisten sind Rea und der Kronprinz, aber es sind auch noch wichtige Charaktere, wie Blanc und Ninon sowie auch George als Begleiter wichtig.

Rea ist so eine einnehmende Persönlichkeit, mit so vielen Facetten, nicht nur Stärke aber Verwirrung und Verzweiflung machen Sie aus. Mit immer mehr Unterstützung lässt Sie endlich immer mehr Ihre Gabe zu und zeigt wie Stark Sie ist.

Robin, der Kronprinz trägt wie Rea eine Bürde als auch ein Geheimnis mir sich. Leider ist Er aber durch seine Angst immer wieder in seiner Rolle gefangen und zeigt sich nur selten durch seine eignen Gefühle sympathisch.

George, der an Seite des Kronprinzen für seinen Schutz sorgt, zeigt sich sehr freundlich für Rea, unterstützt Sie und versucht Ihr eine Hilfe in der neuen erschreckenden Welt zu bieten.
So ist es auch mit Blanc, der weiße Ritter, der nicht nur Rea in seine Kampfkunst einweist, Er ist immer da und steht mit Rat und Tat zur Seite.
Ninon ,die Schwester des König von Frankreich. Sie ist nicht leicht zu durchschauen, genauso stark wie als CEO einen Welt führenden Unternehmen erwartet, duldet Sie für sich keine Anweisungen und Einschränkungen, ist eine wunderbare Freundin und immer für Rea da, wenn Sie sie braucht.

Der Schreibstil ist beeindruckend, er ist locker, leicht, einnehmend, bildlich, gefühlvoll, aktionistisch, spannend, bewegend als auch herzzerreißend.

Die Autorin hat eine spannende als auch aktionistisch Welt erschaffen, die sowohl sehr einnehmend, gefühl- als auch phantasievoll ist.

Der Leser ist direkt im Geschehen involviert, lernt Rea, die gefährliche Welt als auch Ihre Ängste und Gedanken kennen.

Der Lesefluss ist genial und steigert sich im Laufe des Buches, man verschlingt die Geschichte und will immer wieder ergründen, wie die Geschichte für Rea ausgeht, ob die Gefahren es wert sind auf sich genommen zu haben !

Die Autorin zeigt sehr viele Einschränkungen als auch viel Ungerechtigkeit in der erschaffenen Welt, die aber auch auf jede andere Gesellschaft gespiegelt werden kann. Sie kritisiert diese und macht Mut gegen Ungerechtigkeit anzukämpfen, sich für seine eigene Freiheit einzusetzen. Aber auch die Liebe spielt natürlich eine wichtige Rolle, so dass man die Anziehungskraft zwischen Prinzen und Wächterin spürt, Ihre Leidenschaft für einander erkennt und sich mit den Beiden im Gefühlschaos wieder findet.

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, gefesselt, beeindruckt, bewegt, erheitert als auch mit fiebern lassen.

Die Erzählweise ist flüssig, leicht, erfrischend, gefühlvoll, bildlich, herzzerreißend, amüsant und mitreißend.

Genialer 1. Band trotz mancher Charakterschwächen

Das Buch zeichnet sich durch die Veränderungen von Rea und Ihren Entscheidung aus.

Zum Fazit;c827b9e8-61f3-47a5-aae6-04f345355a3b
_____________
Ich wurde schon auf der Leipziger Buchmesse auf das Werk und die Autorin aufmerksam. Es ist mir eine Freunde endlich den ersten Teil Ihre Reihe gelesen zu haben!
Vor weg muss ich sagen, ich bin recht selber überrascht, dass es mich so gefesselt hat, da mich leider der Prinz nicht ganz überzeugt hat. Er hätte etwas kantiger und mutiger sein können, gefangen in seiner Angst hat er mich eher etwas zurückhaltender mit meiner Sympathie werden lassen. Nicht desto trotz hat Rea mich aber für sich sofort eingenommen, so voller Zweifel und Angst, aber doch so mutig und stark. Beeindruckende Persönlichkeit und Charakterstärke.
Genial gestrickter roter Faden und sehr fesselnder Lesefluss als auch Handlungsstrang, der einen einfach nicht mehr loslässt. Der Verlauf der Geschichte ist durch das Gefühlschaos aber auch den Kampf um den Schutz des Prinzen spannungsgeladen.
Die überraschenden Wendepunkte aber auch die herzliche Unterstützung von unerwarteter Seite der Duchesse involvieren und lassen einen auf einen guten Ausgang hoffen.
Perfekte Einstieg in die Reihe, ich freue mich bald Teil 2 lesen zu können.

Vielen Dank für das grandiose Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag & BloggerPortal.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#PalaceOfGlass
#CEBernard
#penhaligon
#BloggerPortal
#werbung

Advertisements