„Palace of Silk“ von C. E. Bernard

~REZI ZEIT~

[ Rezensionsexemplar ]

20180529_213404Furchtlos und unantastbar – die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt.
Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?

buch versumf (2) Fazit: 5/ 5 Sterne buch versumf (2)
verwirrend, spannungsgeladen & mit den besten Begleitern.

Die Flucht nach Paris war erschöpfend, leider kann Rea sich nicht von den Strapazen erholen, es gibt schon wieder jemanden zu beschützen. Ninon, die Schwester des Königs, Ihre Freundin soll verheiratet werden und nicht mit jemanden unbekannten, sondern mit dem Prinzen selbst.

Das Cover ist wie das von 1. Band wunderschön, ohne Modelle, nur Titel und mit Schleife verziert. In gut gewählter Farbwahl. Voller Phantasie & so herrlich verspielt.

Der Klapptext verrät einiges, ist flüssig und locker, macht neugierig und spricht an.

Die Protagonisten sind unverändert Rea und Robin, Ninon aber auch wieder Blanc und seine Waffenbrüder Rene & der Comte.

Rea freut sich endlich auf ein Leben in Freiheit, aber sofort wird dieses In Gefahr gebracht. Sie muss sich überwinden, Stärke zeigen und sich immer wieder behaupten.

Robin, der Kronprinz folgt nach Paris, zeigt sich entschlossen Ninon dem Hof zu machen. Er zeigt seine verletzliche aber auch sehr seine eiserne Seite, dass zu bekommen wonach er giert.

Ninon ist endlich wieder zu Hause, um Ihre Freiheit und Einschränkungen unbesorgt zu genießen gerät Sie in die Pläne Ihres Bruders, den König, die Brautbeschauung beginnt. Verändert, eingeschüchtert muss Sie erst durch viele Gegebenheit zur Ihrer Stärke wieder finden.

Blanc, mein persönlicher Favorit und Optimist, ist herzlich und beschützend wie eh und je. Präsentiert sich als lustiger Freund, der immer da ist, zeigt aber auch mal eine andere Seite, die vieles offenbart was nicht immer direkt sichtbar ist und Ihm selbst auch vor eine schwierige Entscheidung bringt.
Seine Waffenbrüder und Freunde, der Comte und Rene unterstützen Ihn bei jeder Gelegenheit, geben Rea eine Zuflucht und sind bemerkenswerter Helfer in der Not.

Der Antagonist ist eine Frau, die jeden Weg auf sich nimmt um an ihr Ziel zu gelangen, genial ausgearbeitet als Person die der Leser gerne nicht mögen möchte.

Der Schreibstil ist genial, er ist locker, leicht, einnehmend, bildlich, gefühlvoll, spannend, bewegend als auch herzzerreißend.

Die Autorin hat eine spannende als auch aktionistische Welt erschaffen, die sowohl sehr einnehmend als auch phantasievoll ist.

Der rote Faden ist sehr nervenaufreibend gestrickt, so dass man sich im Handlungsstrang verliert und das Buch in einem Zug verschlingt.

Überraschende als auch verwirrende Wendepunkte, nicht nur für ein Gefühlschaos sorgen, sondern aber auch heitere Momente beim Lesen schaffen.
Dem Leser werden aber nicht nur Szenen des Kampfes gezeigt, sondern eine neue Ebene des Gefühlschaos in das Rea gezogen wird!

Die immer wieder perfekt verwendete Symbolik durch die Kräfte der Magdalenen und der Seide, dem Vermächtnis der Feuerschwestern, phantasievolle Ausarbeitung und emotionale Verwirrung lässt die den Leser in die Welt der Charaktere tauchen.

Die Autorin zeigt trotz schlechter Umstände, wie man zu sich selbst stehen soll! Seine Ängste überwinden und das alles einen Sinn hat, für die Liebe und für die Freiheit.

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, gefesselt, beeindruckt, Nerven gekostet, bewegt, erheitert als auch mit fiebern lassen.

Die Erzählweise ist flüssig, leicht, erfrischend, gefühlvoll, bildlich, herzzerreißend, amüsant und mitreißend.

Die Starken können die Schwachen sein, die Schwachen sind Stark.

Das Buch zeichnet sich durch Reas Weg und Ihrer Kampf für sich selbst aus.

Zum Fazit;IMG_20180529_234752_106
_____________
Beeindruckt vom ersten Teil musste Ich natürlich erfahren, wie es mit Rea und Ihren Freunden weiter geht. Besonders ob Sie endlich die Freiheit erlangt und unbesorgt leben kann oder Ihre Bürde sie verfolgt und sie wieder einem Kampf entgegen treten muss.

Der Lesefluss ist wieder einmalig, ich bin echt erstaunt wie man gefesselt wird und locker leicht durch das Buch fliegt. Trotz mancher vorhersehbaren Details war Ich begeistert wie Rea alles überwindet, Ihre Stärke findet und sich behaupten kann. Die Entwicklung der Charakter faszinierten und fesselten mich. Blanc und seine Heiterkeit. Rene und sein Feingefühl. Der Comte und seine unterstützende Art. Ninon und Ihre wachsende wiederkehrende Stärke.

Bei allem positiven hat mich der Prinz jedoch immer noch nicht überzeugt, seine Unentschlossenheit und sein schwacher Charakter standen viel zu oft im Vordergrund. Auch wenn er mich am Ende des Buches mit seinem Einsatz doch noch positiv überrascht hat, hat er mich eigentlich mehr zum verzweifeln gebracht.
Dafür haben die Nebendarsteller mein Herz eingefangen, besonders Blanc und Rene. Die erschufen mehr emotionale und herzliche Begebenheiten, die mich mehr bewegt haben als manches Zusammentreffen von Prinz und Rea. Ich hätte mir persönlich den weißen Ritter mehr involviert gewünscht, nicht nur als Mentor und Freund, da man immer wieder auch Ihre Anziehungskraft zueinander deutlich gespürt hat.

Besonders der Zusammenhalt innerhalb der Gruppe und die Unterstützung und Hilfeleistung ohne viel zu überlegen hat mich beeindruckt, solche Freunde wünscht man sich an seiner Seite.

Der Kampf ist ergreifen und lässt einen einfach nicht los. An manchen Stellen fand ich leider viele Details recht hervorsehbar und konnte erahnen in welche Richtung ein wichtiges Detail / Person gelenkt wurde, das durch die später Auflösung auch bestätigt wurde. Dies nahm nur wenig vom Spannungsbogen weg und hat mich dem herzzerreißendem Ende entgegen fiebern lassen! Der Zwischenband hat mich dann doch nochmal überrascht und ich bin gespannt was für Charakterstärken und Aufgaben auf Rea & Robin warten!

Vielen Dank für das grandiose Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Leseexemplar an Lovelybooks.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#PalaceOfSilk
#CEBernard
#penhaligon
#lovelybooks
#werbung