„Und wenn es kein Morgen gibt“ von Jennifer L. Armentrout

~ REZI ZEIT ~

[Werbung ]

IMG_0727
Die Zeit für die Liebe ist jetzt …

Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen – gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian …

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
eine LIEBE, ein Trauma und soviel zu bewältigen

Etwas wunderbares aus der Feder von Jennifer L. Armentrout. Sie zeigt wieder eine wundervoll emotionelle Geschichte, die sofort mitreißt. Lena hat ein einziges Geheimnis, die Liebe zu Ihrem besten Freund Sebastian. Jedoch wie immer scheint diese Liebe von Ihm zu Ihr nur platonisch zu sein! Als dann jedoch etwas tragisches passiert, ist alles anders.

Das Cover ist wunderschön, 2 Modelle in zärtlicher Pose, schlicht aber auch verspielt, passende zu der Geschichte. Die Farbwahl ist gut gewählt.

Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig.

Jennifer schreibt wie gewohnt, leicht, flüssig und fließend. Sie erschafft eine gefühlvolle als auch sehr mitfühlende Geschichte, die nicht nur über Jugendliche, ein Trauma als auch eine Gefahr vor dem Trinken warnt.

Das Buch ist in gestern, heute & morgen eingeteilt, somit erfahren wir alle wichtigen Details bevor das Trauma beginnt. Die Geschichte ist in Lenas Perspektive geschrieben, der Leser bekommt das ganze Gefühlschaos als auch die depressiven als auch verwirrenden Gedanken mit.

Die Protagonisten sind Lena und Nick & Ihre Freunde.

Lena ist so ein nettes und freundliches Mädchen, sie hat ein erfülltes Leben und einen wundervollen Freundeskreis. Wie jeder Teenager hat Sie es nicht leicht, besonders mit Ihrer Schwärmerei zu Ihrem besten Freund.

Sebastian scheint von allem nichts zu ahnen, ist sehr beliebt, ein genialer Sportler, sehr charismatisch, gut aussehend aber auch beschützend. Die Freundschaft zu Lenas ist ihm am wichtigsten!

Die Freunde sind unterstützend als Clique, ob Sebastians oder auch Lenas beste Freunde. Diese tauchen immer wieder da, ob mit lustigen Sprüchen oder als Stürze, wenn man die Sorgen los werden möchte.

Die Autorin erschafft ein erst lustige als auch amüsante Geschichte, die einen Einblicke in Lenas Alltag gibt, der sich jedoch schlagartig ändert!

Der Handlungsstrang ist sehr steigernd, besonders von gestern auf heute, ein spannendes als auch sehr aktionistische Hin und her, dass dem Leser viele Nerven kostet und Ihn an den Lippen der Autorin hängen lässt, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.
Besonders die Gefühlschaos involviert und lässt den Leser auf eine positive Ausgang hoffen.

Das Buch hat mich sehr unterhalten, amüsiert, berührt, zum nachdenken gebracht, mitfühlen lassen als auch Nerven gekostet.

Die Erzählweise ist emotionell, bildlich, aktionistisch, ergreifend, aufheizend, erheiternd und hat mich aufseufzen lassen.

Buch mit junger Liebe und tieferer Botschaft…Ergreifend !

Das Buch zeichnet sich durch die Veränderungen im Leben von Lena und Ihren Freunden aus.

20180727_180847Zum Fazit;
______________
Dies Buch war schon länger auf meiner Wunschliste, endlich konnte Ich es lesen und wurde auf ganzer Linie überrascht! Der erste Teil konnte mich in der jugendlichen Literatur nicht ganz begeistern, daher war mir der 2. Band, den man aber auch einzeln lesen kann, eine richtige Überraschung!
Lena ist sofort sympathisch und man involviert sich sofort in Ihr Gefühlschaos. Besonders versteht man die Schwärmerei für Sebastian und ist entsetzt als die Veränderungen eintreten und ist gefesselt, wie es denn ausgehen mag!
Herausstehend war für mich der eiserne Wille von Sebastian, der nicht von Lenas Seite wich. Die junge aber sehr bedeutende Freundschaft, die hoffentlich alles übersteht!
Die tiefer Botschaft, die dass Buch übermitteln möchte, ist sofort angekommen! Überragend auch die Vermittlung der Botschaft und die Erkenntnis in dem Wandel der Jugendlichen selber! Denn dies ist viel lehrreicher als wenn man es immer wieder einen anderen übermitteln möchte, wobei man es niemanden in dieser Art wünscht.

Vielen Dank für die sehr ergreifende Lesestunden.

#Undwenneskeinmorgengäbe
#JenniferLArmentrout
#Cbt
#Werbung