„One small Thing – Eine fast perfekte Liebe“ von Erin Watt

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

8349e227-7ca7-4e31-a760-7d5932f9eb22Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist …

>> Fazit: 5 / 5 Sterne <<
…wie unerwartet, schockierend, aber doch so einfühlsam, erstaunliche Entwicklung der Protagonisten…

Mit dem Tod Ihrer Schwester verändert sich komplett Ihr Leben, wie geht man jedoch richtig mit Trauer um. Beth Leben ist ein Scherbenhaufen, mit dem Kennenlernen von Chase versucht Sie einen Abend alles zu vergessen, aber was passiert wenn damit viel mehr Zuneigung bekommt als erlaubt ist.

Das Cover ist wunderschön, schlicht aber wunderschön. Der Titel in Szenen gesetzt, in einer gefühlvoll warmen Farbwahl, die perfekt gewählt ist.

Der Schreibstil vom Autorenduo, das hinter Erin Watt steckt ist wieder sehr einnehmend, leicht, locker, fesselnd und emotionell.
Erin Watt schafft eine mitreißende und nervenaufreibende Geschichte, die den Leser auf den Weg der Trauerbewältigung Beth und Ihre Eltern begleiten, dadurch bekommt der Leser Einsicht in Ihr Leben. Der Lesefluss ist fesselnd und der Spannungsbogen steigernd, so dass man das Buch verschlingt.

Die Protagonisten sind Beth und Chase.

》Er. Ihn brauche Ich. Einen Bad Boy, der mich in ein gefährliches Abenteuer entführt. 《

Beth ist eine junge Frau, clever, geistreich, mutig und voller Humor, wenn Sie ihn durch Ihre Trauer und Wut durch lässt. Sie überrascht mit Ihrem Willen und zeigt immer wieder welche Stärke Sie besitzt, immer wieder der Wunsch der Veränderung und des Ausbrechen aus Ihren eignen viel zu streng gehaltener Lebenslage.

Chase ist ein gut aussehender, charismatischer als auch einnehmender Typ, Er ist aber auch immer noch in seiner Schuld gefangen. Die Tatsache diese mit der Zeit abzuarbeiten gibt seinen Charakter eine unerwartete Empfindsamkeit. Er ist sehr verständnisvoll, wehrt aber auch mit seiner Dickköpfigkeit jede Hilfe ab.

》Er tritt ins Mondlicht. Mir stockt der Atem. Er sieht aus wie ein gefallener Engel, angestrahlt vom Licht der Nacht.《

Die sofort spürbare Anziehungskraft der Beiden ist unerkennbar. Sie tritt hervor und zeigt wie trotz aller möglichen Gegenwehr von Chase als auch Verwirrung von Beth Sie immer wieder wächst und jede andere Möglichkeit als sich diese einzugestehen sinnlos ist.
Der Versuch von außen diese schlecht zu machen oder zu zerstören intensiviert die Emotionen der Protagonisten sowie erzeugt auch beim Leser, den Willen, dass der Verlauf des Buches positiv ausgeht.

Die Erzählweise ist emotionell, bildlich, aktionistisch, mitreißend und spannend.

erstaunliche Geschichte & Entwicklung der Protagonistin

Das Buch zeichnet sich durch die Überwindung der Trauer aus.

33341d15-06ee-444c-ba31-a043b3d67978Zum Fazit;
___________________
So ein wundervolles schlichtes Cover und dann so eine brutale als auch emotional, nervenaufreibende Story dahinter.
Ich bin immer noch mit den Gedanken beim Buch, da ich beide Seiten so gut verstehen kann. Die aufgewühlte, rebellierende junge Frau sowie die Eltern, die versuchen mit Ihrer Trauer umzugehen, außerdem natürlich Charlie, der Verursacher Ihres Unglücks. Trauer ist ein schwieriger Gemütszustand und jeder geht selbstverständlich anders damit um. Jedoch ist es keine Entschuldigung das „lebende“ Kind so einzukesseln, dass es nicht mehr atmen kann. Leider muss man als Eltern den richtigen Weg finden, dies war sogar eine Zeitlang im Buch sehr gut umgesetzt, ein sehr gutes Gleichgewicht zwischen Kind und Eltern. Das Kind zu beschützen ist natürlich aber selbstverständlich nicht immer möglich. Ein schwieriger Weg für Eltern auch als für das Kind.
Ich war total emotional mit betroffen, besonders das Schulleben von Beth war ein Grauen, Kinder können so grausam sein und einfach nicht über Ihr Schubladen denken hinaus blicken. Die Schulsituation erschuf aber mit dem Privatleben jedoch eine Mischung, wodurch sich Beth sehr hervorgehoben hat. Ihre Charakter hat sich wunderbar trotz rebellieren entwickelt, so mutig der Schritt der Vergebung! Ich wüsste nicht ob Ich dies an Ihrer Stelle so gehandhabt hätte. Besonders aber auch im Gegenzug auch Charlies Weg, der sich aus Schuldgefühlen heraus immer mehr bestraft.
Sehr viele Nerven hat mich auch der (für mich offensichtlich) gut gestrickter roter Faden gekostet und wurde genial aufgelöst, da ich trotz überraschenden Wendungen doch nie ganz sicher war ob Ich mit meinen Behauptungen richtig liege.
Der Spannungsbogen sowie Lesefluss haben mich vom ersten Moment eingenommen und das Buch verschlingen lassen & sehr intensiv nachdenklich zurück gelassen, so dass Ich vom Werk über aus begeistert bin und jedem es ans Herz legen kann, der erstaunt und emotional an die Grenze gebracht werden möchte.

》Eine Kleinigkeit am Tag, ganz wie Chase es mir beigebracht hat.《

Die Hoffnung bleibt im Buch stetig vertreten, nicht nur durch die Freude am Tag an einer Kleinigkeit festzuhalten, sondern auch Tiere, ins besonders Hunde als Seelentröster, die nie verurteilen einfach ungefragt lieben, loyal sind und immer Zärtlichkeiten ausstrahlen.

Vielen Dank für das bewegende Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag Piper.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#OneSmallThing
#EineperfekteLIebe
#ErinWatt
#Piper
#Werbung