„Strange the Dreamer – Der Junge, der träumte“ von Laini Taylor

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20191031_142121Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. Er ist ein Träumer und schwelgt am liebsten in den Geschichten um die sagenumwobene Stadt Weep – ein mysteriöser Ort, um den sich zahlreiche Geheimnisse ranken. Eines Tages werden Freiwillige für eine Reise nach Weep gesucht, und für Lazlo steht sofort fest, dass er sich der Gruppe anschließen muss. Ohne zu wissen, was sie in der verborgenen Stadt erwartet, machen sie sich auf den Weg. Wird Lazlos Traum nun endlich Wirklichkeit?

>> Fazit: 3/ 5 Sterne <<
…berührend, ergreifend und voller Stärke…

Ich wurde durch das Cover und dem Klapptext auf die sehr kreative Welt aufmerksam.
Ich liebe fantasievolle Geschichten und habe mit Vorfreude zu dem Werk gegriffen, ich durfte dieses sogar als Print und Hörbuch genießen.

20191021_225300Das Hörbuch wurde durch eine männliche Stimme gesprochen und war recht angenehm, leider aber ab und an etwas eintönig, besonders bei freudigen Ereignissen kam dieser in der Stimme dem nicht nach.

Die Idee ist sehr kreativ und mir bisher einzigartig, besonders die Charaktere, die nicht nur überraschen sondern auch in ihren Gefühlen, Rache als auch Liebe zur Studie und Büchern erstaunen.
Der gut gestrickte rote Faden, die Details der mysteriöse Stadt und den Wesen sind klasse umgesetzt und machen neugierig auf mehr.

Ich muss gestehen mich hat die Umsetzung nicht ganz mitgerissen und ich konnte nicht komplett in die Erzählung eintauchen.
Das Buch bietet meiner Meinung einen viel zu kurzen und langatmigen Vorgeschmack auf die aktionsreiche Entwicklung, die wohl im zweiten Band stattfinden könnte.

Ich bleibe daher recht gut unterhalten aber nicht so begeistert wie erwartet zurück. Trotz dessen bin ich immer noch von der Idee des Autoren fasziniert.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#StrangetheDreamer
#derJungederträumte
#LainiTaylor
#basteiluebbe
#werbung

 

„Noah: Erlösung in dir (Love & Tattoos 2)“ von Sara Herz

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

PicsArt_10-31-12.37.05Noah
„Du lässt mich nicht sehen, wer du eigentlich bist.“
Mein Leben lang habe ich um Menschen oder die Liebe gekämpft und nur verloren. Nun befinde ich mich erneut in der Position, allerdings bin ich nicht sicher, ob ich bei diesem Verlust wieder aufstehen könnte.
Ich frage mich immer dasselbe: Liebt Luisa mich genug, um mir zu vertrauen?

Luisa
„Und dennoch ist meine Angst, mich ihm hinzugeben, stärker als die Vernunft.“
Mein Herz sehnt sich nach Noah, doch die Vergangenheit hat mich gelehrt, dass Liebe nur wehtut. Egal wie sehr ich ihn will, die Angst, verletzt zu werden, sitzt wie ein Stacheldraht fest um meine Brust geschnürt.
Außerdem muss ich nicht nur mich beschützen.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…berührend, ergreifend und voller Stärke…

Ich liebe die Frankfurt in Love Reihe und habe Noah immer als einer der besten Charaktere erachtet. Endlich bekommt er sein eigenes Werk, hierbei handelt es sich um den zwei Teile, dies ist der zweite Teil der Love & Tattoos Reihe.

Noah ist vernarrt in Luisa, schmerzlich traf ihn ihr Weggang.
Was wohl folgen wird, die Versöhnung oder doch noch mehr Leid?

Ich war nach dem Cliffhanger in erwartungsvoller Stimmung, wie es mit den Beiden weiter geht! Die Annäherung scheint unmöglich und es folgt die Frage was hinter Luisas Geheimnis und Mauern steckt.

Ich war sehr schnell wieder voll und ganz in der Geschichte und habe es sehr genossen, an den Verlauf des Buches teil zu nehmen, so dass man es kaum abwarten konnte wie sich alles zwischen Luisa und Noah ausgeht.
Besonders der herzzerreißende Teil zwischen den Beiden sowohl auch mein Highlight von Noah kurz in seiner Heimatstadt, die für viel wirbel sorgte.

Ein sehr emotionales Werk, was mich begeistert, von den Charakteren sofort überzeugt hat und in den Bann des Verlauf der Geschichte gezogen hat.

Ich kam wieder in den Genuss des Schreibstil der Autorin, dieser war wie gewohnt; locker, leicht und flüssig sowie gefühlvoll, bildlich, fesseln und humorvoll zu gleich.

Das Cover ist wieder sehr kreativ und gelungen, verspielt und harmonisch gestaltet.

Ich bleibe sehr begeistert, ergriffen über die Charakter und berührt von ihrer Stärke und ihrem Mut zur Liebe zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Noah
#Befreiungdurchdich
#LoveTattoos
#SaraHerz
#HippomontePublishing
#werbung

„Please, love my mind“ von Emma Smith

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

PicsArt_10-31-09.42.39June ist am Ende und verzweifelt. Ihr einstiges Zuhause ist nur noch ein Häufchen Asche, und sie ist weiterhin das Opfer anonymer Drohungen.
Und als ob das nicht Probleme genug wären, wartet Arden darauf, dass sie sich endlich zu ihm bekennt.
Doch Arden ist nicht der strahlende Held mit blütenreiner Weste, nein, er hat auch eine dunkle und gefährliche Seite. Und June weiß nicht, ob sie dem gewachsen ist.
Aber Arden kämpft um sie und will sie von seinen guten Absichten überzeugen, indem er auch den Kampf aufnimmt gegen diejenigen, die June bedrohen. Was er nicht weiß: Dieser Kampf kann auch ihn selbst zerstören.

Sind beide bereit, sich aufeinander einzulassen und sich den Bedrohungen zu stellen?

Please, love my mind ist das Finale der zweiteiligen Reihe.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…mitreißend, nervenzehrend und voller aufgestauter Gefühle…mit tieferer Botschaft…

Das ist der zweite Teil einer Reihe, man sollte für das Verständnis, den ersten gelesen haben.

Das Cover ist im ähnlichen Stil zum ersten der Reihe, wunderschön, verspielt und harmonisch gestaltet. Das Pärchen wirkt sehr liebevoll und mit viel Zuneigung zueinander, es macht direkt neugierig, wie die Geschichte weiter geht.

Das Buch beginnt, wie der Cliffhanger im vorherigen geendet hat, voller wirrer Gefühle und unwissend, wer für die Taten verantwortlich ist. Der weitere Verlauf gibt verschiedene Ansatzpunkte, lässt aber den Leser vor den Protagonisten erahnen, dass noch ein Mitspieler in der schrecklichen Taten verworren ist.

Ich war sofort wieder im Geschehen und fieberte spannungsgeladen der hoffentlich guten Lösung entgegen. Der Handlungsstrang steckt wieder voller unerwarteter Wendepunkte, so dass man die nächste Möglichkeit oder auch Angriff gegen June und Arden nicht kommen sieht. Dies bezweckt dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Besonders das Gefühlschaos, die unausgesprochenen Definition der Beziehung zueinander bzw. ihrer Gefühle reißt nicht nur an dem Nervenkostüm der Protagonisten, sondern hat auch mich welche gekostet.
Selbst ist man in den Strudel dieser Gefangen und ahnt, dass die Gefahr größer wird. Dieser Punkt hat mir auch, wenn ich es kaum möglich dachte, June etwas leichtsinnig und zu naiv dargestellt, so dass sie mir in den Situationen doch etwas unsympathisch wurde.
Auf der anderen Seite hat dies aber David, immer wieder genial ins richte Licht gestellt. Ich habe diesen als Sahnehäubchen empfunden, das perfekte Bindeglied zwischen Arden und June. Ein perfekter, loyaler und aufopferungsfähiger Freund, den man nicht missen will.

Natürlich passte diese Naivität und Leichtsinnigkeit ins weitere Geschehen und zu dem Gespann, da dadurch nicht nur nervenzehrenden Schlagabtausche sondern auch mal amüsante als auch sehr emotionalen Aussprachen zu Stande kamen.

Herausstechend jedoch die Botschaft, die nicht nur die Jagd nach den Täter beinhaltet, sondern die Bewältigung der Traumata führt und das Bewusstsein zur Erkenntnis einer Krankheit, die das Leben beeinflusst aber auch Wege auf zeigt, wie man mit dieser schneller und besser zurecht kommen kann.

Eine herzzerreißende und einnehmende Geschichte wird weiter geführt, die mich voll und ganz mitgerissen hat. Ich war wieder in June und Arden vernarrt, sie scheinen sich perfekt zu ergänzen, sich zu fordern und auch wenn es schmerzte, das Leid offenzulegen.
Die Anziehungskraft und der Wille und Starrsinn von Arden, damit June in Sicherheit ist, sprechen für sich und lassen einen nicht mehr los, damit man den hoffentlich guten Ausgang erhoffen kann.

Natürlich spricht das nur für den genialen Schreibstil der Autorinnen, dieser ist: gefühlvoll, fesselnd, bildlich, amüsant aber auch locker, leicht, ergreifend und voller zärtlicher Momente zugleich.
Emma Smith schafft es immer einen erstaunlichen roten Faden zu schaffen, der durch den aktionistischen als auch spannungsgeladenen Handlungsstrang mitreißt und einen mit erschreckenden Wendepunkten überrascht.

Ich bleibe daher äußerst zufrieden, ergriffen und erstaunt und vollkommen zufrieden zurück. Meine Vernarrtheit in die Welt von Arden und June lässt auch mehr hoffen. Ich würde mich besonders auf Davids, aber auch Lolas Geschichte freuen, dies wären sicher ein geniales als auch amüsantes Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Pleaselovemymind
#EmmaSmith
#Werbung

 

„Frühlings Tod (Winters zerbrechlicher Fluch 2)“ von Julia Adrian

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20191030_232607„Geh nie wieder in den Wald! Hörst du? Nie wieder! Du hast ja keine Ahnung, was in ihm lauert was sie dir antäten „Niemals zuvor brach Mary eines der Gebote ihrer Mutter. Doch als sie am Rande des Blutwaldes von ihren Feinden und ihrer Schuld eingeholt wird, bleibt einzig die Flucht unter die Bäume. Gemeinsam mit dem Jäger betritt sie ein Reich, in dem die Grenzen von Illusion und Wirklichkeit verschwimmen, Feind und Freund eng beieinanderliegen und über allem die eine Frage schwebt: Wer sind die wahren Monster? Die Bestien des Blutwaldes oder die Menschen selbst?

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
… erstaunlich, schockierend, düster & märchenhaft…

Das ist der zweite Band der wundervollen Trilogie der Märchenadaption.

Das Cover ist wieder ein Blickfang, das wunderschöne Kleid in roter glänzender Pracht, sehr eindrucksvoll gestaltet und wundervoll in Szene gesetzt.

Julia Adrian erschafft anhand märchenhafter Elemente eine fantasievolle Welt, mit spannenden als auch aktionistischen Handlungsstrang, so dass man gefesselt ist und die Geschichte verschlingt.
Im Vordergrund ist die wundervolle gewählte Symbolik und die bildliche Beschreibung der Aspekte aus verschiedenen Märchen in neuer zauberhafter aber auch gefährlicher Version.

Der Leser bekommt durch die unterschiedlichen Perspektiven vieles aufgeklärt, zeigt auf wie gut der rote Faden durch die komplette Geschichte gestrickt ist.
Der Wechsel zwischen den Perspektiven erlaubt das Eintauchen in verschiedene Gedanken als auch Gefühlswelt der jeweiligen Charaktere, so dass man vollkommen in der Geschichte gefangen ist.

Der Lesefluss ist locker & leicht und lässt den Leser die Geschichte verschlingen, besonders im Wechsel zum steigernden Spannungsbogen bestärkt die bildliche Schreibweise den Lesegenuss.

Vollkommen erschüttert, kämpferisch und düster

Das Buch zeichnet sich durch den tragischen Verlauf von Marys Leben, Herkunft, Schicksal und der unerwartete Entwicklungen aus.

Zum Fazit;
___________________
Ich liebe Märchenadaptionen und bin jedes mal erfreut, endlich einen neue Version zu finden, die meine Erwartungen übertrifft und Märchen in anderem Glanz erscheinen lässt. Diese hier übertrifft sich und ist aufs neue fantasievoll, aber auch düster und gefährlicher umgesetzt.
Besonders Mary und der tragischen Verlauf gehen einen ans Herz, man verzweifelt mit ihr und wird nervenaufreibend an die Worte der Autorin gefesselt.

Die Vielfalt der Charaktere lässt einen erstaunen, die Entwicklung zerrt an den Nerven und lässt eine Neugierde erwachen, die das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt. Besonders das Schicksal von Mary hat mich berührt und gefangen genommen, so dass ich unbedingt wissen muss wie es mit ihr und der Geschichte weiter geht.

Außerdem lässt einen der Gedanke nicht los, wer welche Ziele verfolgt und was für ein Schicksal verhindert werden soll . Die Spekulationen steigern und wandeln sich mit jeder neuen Verstrickung und fesseln mit dem dramatischen Handlungsstrang, der durch den immer wieder kehrenden aktionsreichen Spannungsbogen und den unerwarteten, schockierenden Wendepunkten an den besten Stellen gesteigert wird.

Der zweite Teil hat mich wieder sehr begeistert und vollkommen eingenommen. Ich konnte mich gar nicht losreißen und habe es in einem Rutsch verschlungen. Das Buch ist für jeden Märchen Fan, der es auch mal etwas düsterer mag, geeignet. Ich kann es nur jeden ans Herz legen, denn es wird euch nicht mehr loslassen.

Eine wundervoll fantasievolle als auch düster, spannende, fesselnde gestaltete Geschichte, die neugierig auf mehr macht.

Wie ihr merkt war ich regelrecht in einem Leserausch, ich muss nur wieder vorwarnen auch der zweite Teil endet mit einem Cliffhanger, daher ist Vorsicht geboten und ich empfehle direkt den nächsten Bereit zu halten oder vielleicht direkt das Print mit allen Teilen zu wählen, damit man nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss.

Vielen Dank für das außergewöhnliche Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#FrühlingsTod
#WinterszerbrechlicherFluch
#JuliaAdrian
#Drachenmond
#Werbung

 

„Die Welt durch deine Augen“ von Sarah Heine

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20191030_222619

Liebe muss man nicht sehen, man muss sie spüren

Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt sich von ihrem Freund Carlo unverstanden. Bis plötzlich Janosch vor ihr steht. Ein Blick in seine unergründlich blauen Augen, und für Enya eröffnet sich eine vollkommen neue Welt. An seiner Seite erscheint ihr das Leben leicht und alle Hürden mühelos überwindbar. Was Enya nicht weiß: Janosch verbirgt ein Geheimnis – vor ihr und der ganzen Welt …

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…emotional, ergreifend aber doch zwischen durch zu viele Klischeehafte Ausweitungen   …

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, es ist immer wieder toll in die Welt der Autoren, die kreative Schreibweise als auch den Prozess bis zum Verlagsvertrag zu blicken.
Das Buch präsentiert Enya, die genau das versucht, ihre Meisterwerk zu veröffentlichen, jedoch leider ohne Erfolg.
In ihrem Leben herrscht dadurch ein bedrückte Stimmung, bis Janosch auftaucht und alle verändert.

Das Buch erzielt durch die ersten Zeilen Aufmerksamkeit und man will endlich das Enya Erfolg hat. Die Schattenseiten ziehen aber auch unerwartete, wunderschöne Lichtblicke und idyllische Momente auf sich.
Ich war von der Geschichte sehr angetan, es ist eine sehr emotionale als auch düstere Erzählung, die einen erschüttert und entzückt.
Der Schreibstil ist angenehm, leicht und flüssig sowie auch spannungsgeladen und amüsant zugleich. Dieser ist mit bildlicher und sehr lyrischen Sprache unterlegt, leider aber auch mit etwas zu vielen klischeehaften Ausweitungen.
Ich hätte mir da mehr eigenständige und etwas kreativere Wahl bei manchen Aufeinandertreffen der Protagonisten gewünscht.

Nicht desto trotz beeindruckt das Werk über die Tiefe und die Botschaften. Schon der Titel ist sehr gut gewählt, bietet eine Form zur Spekulation, die über die weiteren Kapiteln des Buches hinaus gehen. Die Botschaft zur Selbstfindung ist verstärkt wiederzufinden aber auch das man sich in einen Menschen hinein versetzen sollte, denn der Eindruck in die Psyche eines anderen kann schnell täuschen.

Als Nebeneffekt und Sahnehäubchen bekommt man auch komplexe Charaktere geboten, die einen nicht nur erstaunen sondern auch überraschen. Diese sind sehr vielseitig gestrickt, wirken sehr sympathisch und einnehmend.
Sehr eindrucksvoll empfand ich übrigens das erwähnte Geheimnis, ich hätte es nicht erahnt und kann dies nur mit den gut durchdachten roten Faden loben.

Das Buch sprühte nicht nur von kreativen Einblicken in das Leben eines Autoren sondern bietet einen ein Zusammenfinden, was im Chaos beginnt und uns auch auf ein glückliche Ende hoffen lässt.
Ich bleibe daher recht gut unterhalten und begeistert zurück, sowie warne vor dass das Buch viel mehr Tiefe und Stoff zum Nachdenken bietet, als vielleicht erwartet wird.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#DieWeltdurchdeineAugen
#SarahHeine
#Mira #HarperCollins
#Werbung

„Der Dornenprinz (Die Grimm-Chroniken 16)“ von Maya Shepherd

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

PicsArt_10-29-09.02.35
Eine Seele, die einmal mit dem Bösen in Berührung kommt, gilt für immer als verloren.
Dennoch ist es unmöglich, sich vor ihm zu verschließen, denn das Böse findet immer einen Weg zu den Menschen. Es hat viele Gesichter und kann in jeder Erscheinungsform auftreten, selbst mit einer winzigen rosa Nasenspitze, die lustig hin und her wackelt, wenn es sein Schnäuzchen in die Luft reckt.
Kein Haus, nicht einmal ein Schloss, ist vor dem Bösen sicher.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
… mitreißend, erschütternd und neuer Aufdeckungen…

Das ist die dritte Band der zweiten Staffel sowie 16. Folge der Grimm Chroniken, es ist für das Verständnis wichtig die vorherigen Bände gelesen zu haben.
 
Das Cover ist wieder ein Blickfang, mit dem Schwert im Vordergrund, sehr eindrucksvoll gestaltet und wundervoll in Szene gesetzt.
 
Maya erschafft anhand märchenhafter Elemente eine fantasievolle Welt, mit spannenden als auch aktionistischen Handlungsstrang, so dass man gefesselt ist und die Geschichte verschlingt.
Im Vordergrund ist die wundervolle gewählte Symbolik und die Beschreibung der Aspekte aus der Vergangenheit sowie neue Freunde, die Versuchen dem Schicksal entgegen zu treten.
 
》Bei dir klinkt Liebe wie eine Krankheit, die man nur auszusitzen braucht.《
 
Der Leser bekommt durch die unterschiedlichen Perspektiven vieles aufgeklärt, zeigt auf wie gut der rote Faden durch die komplette Geschichte gestrickt ist.
Der Wechsel zwischen den Perspektiven als auch der Zeitphasen ist immer im Einklang und super gelungen.
 
Der Lesefluss ist locker & leicht und lässt den Leser die Geschichte verschlingen, besonders im Wechsel zum steigernden Spannungsbogen bestärkt die bildliche Schreibweise den Lesegenuss.
 
Die Stammprotagonisten sind in diesem Teil konzentriert auf den Kampf und für den Schutz der vergessenen Sieben.
 
》Du glaubst zu wissen, wer gut und wer böse ist.《
 
ergreifende & erschütternde Momente
 
Das Buch zeichnet sich durch den weitere Informationen im Verlauf der Vergangenheit aus sowie eröffnet unerwartete Entwicklungen und Begegnungen in der Gegenwart.
 
Zum Fazit;
___________________
Ich liebe Märchenadaptionen und bin jedes mal erfreut, endlich einen neuen Band der Grimm Chroniken zu lesen. Diese sind immer wieder aufs neue fantasievoll umgesetzt, besonders die Hoffnung innerhalb der tragischen Verlauf zu erzeugen ist einmalig, besonders die humorvollen Sprüche oder auch Witze, man verzweifelt und wird nervenaufreibend an die Worte der Autorin gefesselt und erfreut sich an den oft kurzen positiven Entwicklungen und wird von tragisch und dramatischen nervenaufreibend involviert.
 
》Aus bösen Taten können gute Dinge resultieren.《
 
Dieser Teil hat mich wieder sehr gut unterhalten, es ist eine Freude in der gefährlichen Welt abzutauchen. Die Charakter zu erleben, wie sie versuchen sich gegenseitig zu beschützen und gemeinsam in den Kampf ziehen.
 
Besonders bei dieser Folge bekommt man Einblicke in die Verbindung vom Ember und Philipp, sowie seine Herkunft. Diese ist wiederum mit Vlad verbunden und zeigt endlich auch mal seine Geschichte, wie er vom Menschen zum gefährlichen aller Vampire wurde.
 
Eine wundervoll fantasievolle als auch spannende, fesselnde & nervenaufreibende gestaltete Geschichte, die wieder einmal Neugierde auf mehr macht.
 
》Ebenso kann ein gut gemeinter Gedanke entsetzliche Folgen nach sich ziehen.《
 
Herausstechend wieder einmal die kleinen Details, die sich hierbei um die Verluste als auch den Zusammenhalt der verlorenen Sieben befasst.
 
Vielen Dank für das Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.
 
#DerDornenprinz
#grimmchroniken
#mayashepherd
#Sternensandverlag
#Werbung

„10 Blind Dates für die große Liebe“ von Ashley Elston

~ Rezi Zeit ~

[ Leseexemplar ]

20191021_225135Gefühlschaos und großes Herzklopfen!

Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab – und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen …

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…Herzschmerz, chaotisches & liebevoller Familienrückhalt in amüsanter Ausschweifung…

Ich wurde auf das Werk durch die Leseprobe bei Lesejury und der dazugehörigen Leserunde aufmerksam, vorab hat mich das schön gestaltete Cover neugierig gemacht.

Das Buch erzielt durch die ersten Zeilen schon ein sehr guten Eindruck zur Sophie und ihr Leid durch den Liebeskummer.
Ich war mit den ersten Zeilen voll und ganz involviert und habe ihr nur das Beste gewünscht, damit sie über die schönste Zeit im Jahr keine Trauer empfindet.
Bei ihre sehr großen, chaotischen aber auch liebevollen Familie findet sie nicht nur Halt sondern bekommt eine Gelegenheit zur Ablenkung. 10 Blind Dates!
Diese sind nicht nur von den all möglichen Familienmitgliedern ausgewählt sondern bieten einen Wechsel abhängiger Orte als auch Verehrer.
Besonders der chaotische als auch amüsante Teil, den man sich als Katastrophen in einem Blind Date vorstellt, passiert, wird übertroffen und stieß bei mir viele Lacher und Momente des schmunzeln aus.
Herausstechend der Wechsel zwischen Leid und Freude, amüsante und chaotische Begebenheiten und den Nebeneffekt sich den drei alten Freunden und der Familie, die man etwas vernachlässigt hat, wieder näher zu fühlen.

Als Nebeneffekt gibt es dann auch noch zusätzlich die Erkenntnisse der Selbstfindung, dass man sich als eigenständige Person nicht in einer Beziehung, egal wie verliebt man ist, verlieren sollte.

Das Buch ist durch den flüssigen & leichten sondern auch dem gefühlvoll, amüsanten als auch mitreißenden Schreibstil perfekt verfasst. Der Wechsel zwischen den Verabredungen und dem Familienleben, überfüllten Veranstaltungen aber immer mit viel Liebe verpackten Zusammentreffen, der Herzschmerz aber auch das Gefühlschaos involviert und lässt am das Werk in einem Rutsch verschlingen.

Das Buch sprühte von köstlich, humorvollen Gegebenheiten als auch einer starken, weiblichen Protagonist, die natürlich auf ihre Werte mit einem „kleinen Schubs“ erst wieder aufmerksam gemacht werden muss, doch immer die Herausforderungen genial meistert.
Die Geschichte hat mich voll und ganz begeistert, ergriffen und erstaunt. Ich war total in der gefühlvoll, amüsanten Geschichte gefangen und kann es nur jeden ans Herz legen.
Das Buch kann übrigens zu jeder Jahreszeit gelesen werden, auch wenn es in der Weihnachtszeit spielt.

Ein perfekte Wahl als Gute Laune und Wohlfühl Buch mit genialer Handlung und wunderschönem Happy End, dass einen in einen Leserausch zieht.

Vielen Dank für das Leseexemplar an Lesejury und den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#10BlindDatesfürdiegroßeLiebe
#AshleyElston
#oneverlag
#lesejury
#Werbung

„Easy to Love: Liebesroman“ von Katrin Emilia Buck

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

PicsArt_10-28-01.51.01Er hat sie vergessen. Oder doch nicht?

Sie will nichts mehr von ihm wissen. Oder doch?

Zehn Jahre New York – zehn Jahre Bilderbuchkarriere. Ein fulminanter Karrieresprung führt Simon zurück nach Zürich, wo er Sara wiederbegegnet – und die wirbelt sein Leben mehr durcheinander, als ihm lieb ist.
Viel zu lange hatte Sara Simon hinterhergetrauert. Im Urlaub im fernen Costa Rica trifft sie auf den charismatischen Landsmann Tom und lässt sich auf ihn ein. Doch kaum wieder zuhause, taucht Simon auf … und mit ihm alles, was sie glaubte, mit ihrer neuen Liebe hinter sich gelassen zu haben.
Auf einmal von zwei Männern umgarnt, muss sich Sara entscheiden – nur für wen?

>> Fazit: 3/ 5 Sterne <<
…Verliebtheit, Liebe und doch konnte es mich diesmal nicht packen…

Ich durfte schon die anderen Werke der Autorin lesen und genießen, leider hat es mich diesmal nicht gepackt und ich konnte mit den Charakteren, besonders Sara nichts anfangen.

Die Geschichte beginnt mit einer wunderschönen Umgebung und einer locker leichten Verliebtheit, die einen von Tom und der schnellen Einsicht zum erstaunen bringt.
Die weitere Entwicklung hat mich jedoch kaum gefesselt und war nur recht unterhaltsam.
Besonders die weibliche Protagonisten und ihr Gefühlschaos haben mich nicht erreicht und berührt. Vielleicht war es die Antisympathie, die das Werk schwächer als erwartet gestaltet hat.

Das Werk ist durch den flüssigen & leichten sondern auch dem gefühlvoll Schreibstil unterhaltsam gestrickt. Der Wechsel zwischen den Erinnerungen und der Gegenwart, das Gefühlschaos involviert und lässt am Gefühlschaos der Protagonisten teilnehmen.

Das Buch sprühte von guten Ansätzen war mir aber leider trotz der gefühlvolle Geschichte nicht wie erwartet und nur recht unterhaltsam. Ich konnte mich nicht für die Protagonisten erwärmen und leider bleibe ich nicht ganz zufrieden zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#EasytoLove
#Liebesroman
#KatrinEmiliaBuck
#Werbung

„Wounded Black Heart“ von Kim Valentine

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

Fotor_157226130018241Matt Norris saß zwei Jahre unschuldig im Gefängnis. Nun ist er frei und sinnt auf Rache.
Während er nach seiner Entlassung von allen nur als potentieller Schwerverbrecher abgestempelt wird, schwelgt die Person, die ihm all das angetan hat, im Luxus, den ihr reicher Ehemann ihr ermöglicht. Aber nicht einmal der Atlantik wird Matt aufhalten können.
Um seinen Plan umzusetzen, benötigt er Geld. Viel Geld.
Die beste legale Möglichkeit für einen muskulösen, tätowierten Kerl, die benötigte Summe rasch zu erzielen, ist der berüchtigte Nachtclub Flare, wo er einen Job als Barkeeper ergattert.
Langsam rückt sein Ziel in greifbare Nähe, als plötzlich Arie in sein Leben tritt.
Auch sie muss schleunigst Geld beschaffen, wenn sie verhindern will, dass sie ihr Elternhaus verliert. Doch mit ihrem neuen Job als Stripperin im Secret macht sich Arie nicht nur Freunde, sondern gerät in Schwierigkeiten, die die junge Frau auf eine harte Probe stellen.
Kurz vor der Vollendung seines Plans wird Matt gezwungen, eine Entscheidung zu treffen, was ihm im Leben wichtiger ist: Rache oder Liebe

>> Fazit: 3/ 5 Sterne <<
…amüsant & starke Charaktere, aber leider für mich zu oberflächlich…

Ich durfte mich bei der Autorin um ein Rezensionsexemplar bewerben und habe mich anhand des schönen Cover und neugierig machenden Klapptext für dieses entschieden.

Die Geschichte beginnt mit einer traurigen Entwicklung für Matt als auch seinen Gegenpart Arie, die auch ihre Schwierigkeiten mit dem Geld und dem verdienen hat.
Matt hatte meine volle Aufmerksamkeit, der Protagonist steckt voller Wut und Rachegelüste, die man zu ergründen sucht.
Arie, die recht schlicht gestrickt ist sucht einen Ausweg, damit sie ihr wichtigstes Gut und die daran verbundenen Erinnerungen nicht zu verlieren. Diese führt sie n kreative aber auch finstere Richtungen.

Im ersten Moment der Begegnung der Protagonisten ziehen diese sich an, ihre Chemie oder hier auch die Anziehungskraft ist unkontrollierbar, sie ziehen sich unweigerlich an und doch versucht meistens einer dagegen anzukämpfen.

Das Werk ist durch den flüssigen & leichten sondern auch dem gefühlvoll, leicht düsteren als auch amüsanten Schreibstil unterhaltsam gestrickt. Der Wechsel zwischen der Annäherung der Charaktere, ihre Verstrickung miteinander als auch der rachsüchtige Plan Matts involviert und lässt am Leid derer teilnehmen.

Das Buch sprühte von guten Ansätzen war mir aber leider trotz der amüsant, starken Charakteren zu oberflächlich, nicht so ergreifend wie erwartet und nur recht unterhaltsam. Ich hatte wohl etwas mehr düsteres erwartet, konnte mich nicht für die Protagonisten erwärmen und es gab viele Momente, die recht vorhersehbar waren, daher leibe ich leider nicht ganz zufrieden zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WoundedBlackHeart
#KimValentine
#Werbung

„Wo mein Herz liegt (Ready to be found)“ von Jessica Winter

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20191027_135457Seit er ihr zum ersten Mal gegenüberstand, wusste Gabriel, dass er in Schwierigkeiten steckte. Mit Emerald zusammen zu sein, lässt ihn auf etwas hoffen, was er nicht haben kann. Denn Wünsche gehen nicht in Erfüllung. Das Leben kommt dazwischen und die Welt schuldet uns nichts. Das weiß er spätestens, als Emerald blutend zu seinen Füßen liegt, während er mit Handschellen abgeführt wird.
Emerald steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Um ihr größtes Versprechen halten zu können, soll sie Gabriel aufgeben. Doch Emerald ist nicht bereit, ihn zu verlieren. Nicht, wenn ihr Herz in seiner Hand liegt. Aber wie kann sie für ihr Happy End kämpfen, wenn sie sich nicht einmal in Gabriels Nähe aufhalten darf?

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…genialer Ausgang, emotionale & mitreißende Geschichte, die unter die Haut geht…

Das ist der zweite Teil der Reihe, es ist für das Verständnis wichtig den vorherigen gelesen zu haben.
Das Cover und der Titel ziehen schon wieder die Aufmerksamkeit auf sich, es  ist traumhaft und verspielt und der Titel passt perfekt zur Geschichte.
Die ersten Zeilen ziehen sofort wieder in den Bann, das Buch beginnt wie der vorherige Band aufgehört hat.
Das schreckliche Ende begibt einen sofort wieder in die dramatische und spannungsgeladene Entwicklung. Ich war vollkommen im Geschehen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Die Charaktere erstaunen wieder mit ihren intensiven Gefühlen zu einander, für ihre Unterstützung und ihr Feingefühl. Gabe und Em bezaubern und sind für einander da, wachsen über sich hinaus, geben aber auch ihre Schwächen und Fehler zu. Ein perfektes Paar, was doch vielleicht keins ist, steht unmögliche Situationen durch. Lest selbst und überzeugt euch von einer atemberaubenden Geschichte die ans Herz geht.

Nicht nur die beiden Protagonisten sind wichtig in den dramatischen als auch mitreißenden Handlungsstrang, auch Gabes Bruder zeigt sich von einer ganz anderen Seite und ist mir definitiv am meisten hervorgestochen und ans Herz gewachsen.
Die Geschichte sprüht aber vor unerwarteten Helfern, ans Ems Seite ist Hank, der im vorherigen Teil viel zu sehr unterschätzt wurde. Piper, die viel liebevoller ist als sie als Barfrau zu gibt als auch eine neue Freundin, die mit ihrer sarkastischen und direkten Art hervorsticht.
Diesmal bekommen wir aber auch mehr als einen Antagonisten und können kaum glauben, wer die Antipathie verdient.

Eine Fortsetzung, die wieder unter die Haut geht, unterlegt mit realistischen Ursprung und einem locker & leichten als auch sehr gefühlvollen Schreibstil, der einen einen fesselnden Lesefluss bietet.

Der zweite Teil schließt die Geschichte perfekt, zog an meinen Nerven und hat mich vollkommen von der Auflösung überrascht. Ein genialer roter Faden, der es in sich hat und mit erstaunlichen Spannungsbogen immer wieder an den Besten stellen gesteigert wird.

Ich bin vollkommen erstaunt, emotional ergriffen und zufrieden über das hervorragende & spannungsgeladene Werk. Die Autorin werde ich im Fokus behalten und hoffe bald mehr von der Welt und Gabes Bruder Jake zu lesen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WomeinHerzliegt
#Readytobefound
#JessicaWinter