„Über zwei Ecken: Verliebt in den Falschen“ von Katie Weber

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

img_20191129_110050_1501788576198215748580.jpg

Bobbie Clark hat es endlich geschafft. Seit einigen Wochen ist die junge Frau auf dem College und raus aus ihrem alten Leben, hinaus in der freien, weiten Welt, von der sie immer träumte. Als ihr dann auch noch ausgerechnet der beliebte und gutaussehende Adam Walker ein freies Zimmer in seinem Haus anbietet, scheint alles perfekt. Bis zu dem Tag, an dem ein zweiter Walker in Bobbies Leben platzt. Adams Zwillingsbruder Cameron ist nämlich so gar kein angenehmer Zeitgenosse. Grimmig und abweisend in seiner Art hält er die zurückhaltende Bobbie auf Abstand. Doch diese hat ohnehin nur Augen für seinen Bruder Adam. Wären da nicht diese seltenen Momente mit Cameron, die Bobbie an allem zweifeln lassen, was sie bisher zu wissen glaubte.

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…schwarm Widerwillen mit erstaunlichen Einsatz, Sexappeal & genialen Humor

Ich war durch das schöne Cover neugierig auf die Geschichte.

Cam und sein Bruder Adam sind unterschiedlich wie Tag und Nacht! Das gute Aussehen und die Verwandschaft sind die einzige Geneinsamkeit.
Bobbie, die naive und unschuldige Mitbewohnerin wird mit seinem Auftreten ins Chaos geschleudert.
Schnell wird die Schwärmereich von Adam zu Cam geleitet. Seine Hilfe und Ehrlichkeit machen ihn anziehender denn je. Ausserdem fühlt sie sich bei ihm wohl und bietet köstlich amüsante Schlagabtausche.

Ein herliches Buch was einen in den Bann zieht und erstaunt, entzückt und humorvoll unterhält.

Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert und war ergriffen, wie der erste Eindruck von Cam täuscht und dieser einen mit seinen Charme, Ehrlichkeit und liebevollen Umgang anzieht.

Ich bleibe daher gut unterhalten und amüsiert zurück, muss aber auch kritisch zu geben, dass vieles sehr vorhersehbar war, mich aber beim lesen nicht gestört hat. Ich bleibe daher begeistert zurück und freue mich auf den nächsten Teil der Reihe.

Vielen Dank für das humorvolle Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#ÜberzweiEcken
#VerliebtindenFalschen
#MitbewohnerReihe
#KatieWeber
#Werbung

„Wort für Wort zurück zu dir“ von Melanie Hudson

~ Rezi Zeit ~

[ Leseexemplar ]

PicsArt_11-24-06.33.15Vor fünfzehn Jahren nahm ihre Freundschaft ein abruptes Ende. Doch als Aggie hört, dass ihre ehemals beste Freundin Rosie dringend Unterstützung braucht, ist sie zur Stelle – ungeachtet der Schatten der Vergangenheit und der Entfernung, die sie mittlerweile voneinander trennt. Die beiden Frauen beginnen einen Briefwechsel, und schon bald ist die besondere Vertrautheit, die nur beste Freundinnen kennen, wieder hergestellt. Gemeinsam lachen und weinen sie über bisherige Entscheidungen, schmieden Pläne für die Zukunft und bauen Luftschlösser – bis das Leben dazwischenkommt.

>> Fazit: 2/ 5 Sterne <<
…leider nicht meins, trotz mancher amüsanter und gefühlvoller Momente…

Das Cover hat sofort meine Aufmerksam ergriffen, es ist wunderschön und harmonisch gestaltet. Besonders in Kombination mit dem Klapptext war meine Neugierde gepackt, dieser beschreibt das Buch sehr wage, daher war ich mit freudiger Neugierde sofort dran, diese zu lesen.

Vieles was auf den ersten Blick positiv schien, hat mich leider schon mit den ersten Seite recht enttäuscht, da der Schreibstil nicht meins war. Ich konnte in das Buch nicht eintauchen und hatte mit der Form der Briefe und der Erzählweise meine Schwierigkeiten, so dass die Charaktere und die wohl emotionale Dynamik mir nicht nahe kam.
Ich konnte mich leider nicht gut in die kreative Form des Briefaustausches versetzen, besonders fand ich die Vielfalt der Nebencharaktere zu viel.

Das Buch sprüht nämlich nicht nur von der Botschaft der Freundschaft, sondern hält mehr realistische und tragische Erlebnisse bereit mit denen man sich nicht immer gerne auseinander setzten will.
Herausstechend aber der Weg der Entwicklung als auch die Hoffnungsschimmer, die sich zum drittel des Buches in den Vordergrund spielten und mich dann doch etwas mit auf die Reise und den ah so positiven Ausgang erhofft hatten.
Dieser wird natürlich nicht verraten, doch ich muss gestehen vieles war sehr vorhersehbar, so dass das Ende mich in keinster Weise überrascht hat.

Ich habe mich sehr auf das Werk gefreut und wurde leider nicht komplett überzeugt, es gab einen einzigen Lichtpunkte in der Geschichte, dies war die amüsante und doch sehr kreative Seele Aggie. Ihr Mut und ihre humorvollen Einsichten sind sehr liebenswert und ihr Drang sich für ihre Freunde ein zusetzten, einzigartig.

Trotz dessen schweife ich immer noch in meiner Meinung ob ich nicht auf das Werk verzichten hätte können, da es recht schwer war dieses einzutauchen. Ich bleibe daher wegen der recht amüsanten und kritisierenden Teil (der wundervolle und schlagfertigen Aggie)recht unterhalten zurück.

Vielen Dank für das Leseexemplar an den Verlag & Lovelybooks.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WortfürWortzurückzudir
#MelanieHudson
#HarperCollins
#Lovelybooks
#werbung

 

„Das letzte Dornröschen (Märchenfluch)“ von Claudia Siegmann

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

DSC01197In dieser Märchenprinzessin schlummert dunkle Magie

Flora Anthea Allenstein, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist – und dass sie einen wichtigen Auftrag erfüllen muss: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan, soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wenn sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen spürt sie, dass in ihr selbst eine dunkle Magie erwacht …

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…märchenhaft, voller Magie und verwirrendem Gefühlschaos…

Ein Buch voller erschreckender Aufdeckungen, einer Welt die voller Magie und Märchen steckt und einen Herzschmerz und Gefahren bietet.

Flora wird in eine Welt geworfen, die nicht nur eine neue Aufgabe sondern auch ihr ganzes Dasein ins Wanken bringt. Beim Lesen werden wir durch ihre Perspektive vollkommen in diese Welt gezogen, durchleben die Gefahren der Magie als auch die spannungsgeladenen Momente und lassen uns von den männlichen Protagonisten verzaubert.

Ich habe mich sehr auf das Werk gefreut und wurde von der Leseprobe direkt mitgerissen. Besonders die märchenhafte Welt, die Märchenadaptionen sind genial gestrickt und lasen einen diese Variante vollkommen aufsaugen, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen will.

Die Kombination bzw. die Dynamik ist wunderbar gewählt und zeigt Flo und die neue Welt voller amüsanter, tragischer als auch aktionsgeladener Momente, die einen in der Geschichte versinken lassen.
Herausstechend die gefährlichen Missionen als auch die verwirrenden Gefühle, die Flo nicht zu lassen darf.

Eine märchenhafte und spannende als auch gefühlvolle Geschichte zieht in ihren Bann, die mich gut unterhalten aber auch zwischendurch zum verzweifeln  brachte. Flo ist eine mutige Person, lässt aber vieles manchmal zu sehr im Dunkeln. Sie ist eine sehr sympathische Seele, aber doch in vielen Situationen sehr naiv, das einen die Haaren zu bergen stehen lässt.
Der Naivität und der längeren Leitung mal abgesehen hat mir der Einstieg in die Reihe gut gefallen. Besonders der Ansatz der Bösen innerhalb der Geschichte ist kreativ und lässt noch viel Platz für Spekulationen, wie es mit Flo und ihren Freunden weiter geht, daher bleibe ich gespannt zurück und freue mich sehr auf den nächsten Band.

Vielen Dank für das gefühlvolle Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#DasletzteDornröschen
#Märchenfluch
#ClaudiaSiegmann
#Ravensburger
#Vorablesen.de
#werbung

„Das Leben ist auch nur eine Wolke“ von Kristina Moninger

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20191120_130132Dalia weiß, dass Glück nur geborgt ist. Deshalb hält sie gut fest, was das Leben ihr gelassen hat. Als sich ihr Freund von ihr trennt, steht sie vor den Scherben ihres sorgsam zusammengekitteten Lebensgerüsts. Gut, dass es Max gibt, eine flüchtige Bekanntschaft, der nun vor ihrer Tür steht und sich als Mitbewohner bewirbt. Aus der Zweckgemeinschaft der beiden wird Freundschaft … und mehr. Doch während sich Dalia mit Max‘ Hilfe von ihren Ängsten löst und ihn viel zu tief in ihr Herz lässt, hütet er ein folgenschweres Geheimnis.

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…Herzzerreißend mit Hoffnung auf das Leben…

Ein wundervolles Buch voller Herzschmerz, Trauer und einer Hoffnung auf eine Freundschaft und auf das Leben mit alle seinen positiven Aspekten.

Dalia hat schlimmes durchlebt, ihre Familie verloren und doch versucht sie das Leben zu bewältigen. Nicht dass das Leben ihr schon genug zugemutet hat, es hält immer wieder Herausforderungen und weitere tragische Schicksalsschläge für sie bereit.
Die unerwartete Begegnung mit Max lockt überraschende schon lang vergessenen Charakterzüge zum Vorschein.
Max ist aber nicht nur der freundliche, charismatische, aufmunternde Freund, der immer wieder eine ihr unentdeckte Stärke in Dalia sieht sondern auch ein mitfühlender als auch selbst leidender Mensch.

Die Kombination der Beiden bringt eine Dynamik voller amüsanter, tragischer als auch liebevoller Momente zu Tage, die einen mitreißen und das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Das Buch steckt nicht nur voller Geheimnisse der Vergangenheit, die zu Spekulationen anregen in welcher Form die Tragödie Auswirkungen auf das Gemüt der Protagonisten hatte, sondern offenbart mit Zitaten der großen Dichter eine erstaunliche Symbolik.

Die Autorin begeistert nicht nur mit ihrem tollen Schreibstil, locker und leicht als auch gefühlvoll und bildlich zu gleich sondern untermauert das Buch mit Zitaten den großen Lyrikern.
Die Zitate bescheren nicht nur Einsichten fürs Leben sondern können auch in der Interpretation einen Leitfaden für hoffentlich positive Einsichten oder Veränderungen bringen.

Ein herzzerreißendes als auch sehr gefühlvolle Geschichte zieht in ihren Bann, die mich nicht nur involviert, begeistert sondern auch intensiv berührt hat.
Das Werk war für mich ein wunderschönes Leseerlebnis was voller Hoffnungsschimmer steckt, in dem man die Zuversicht nie verlieren darf und der Weg aus der Trauer verdeutlicht, wie wichtig eine Selbsterkenntnis und Mut  als auch Menschen sind, die einen unterstützen, Rückhalt geben und den Glauben an einen nicht verlieren.
Ich bleibe daher sehr zufrieden zurück und kann jedem das Buch empfehlen, der für Spekulationen und Interpretationen offen ist und sich gerne in einer bittersüßen Geschichte voller herzzerreißenden Momenten verlieren möchte.

Vielen Dank für das gefühlvolle Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Leseexemplar an die Autorin und Lovelybooks.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#DasLebenistauchnureineWolke
#KristinaMoninger
#werbung

 

„Jenseits der Goldenen Brücke (Cassardim )“ von Julia Dippel

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

Screenshot_20191112-153615_GalleryGefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim!

Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert.

Der neue Roman von Julia Dippel, Autorin der Izara-Bände.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…atemberaubend, genial, spannungsgeladen und zum Verlieben…

Ich kann fast keine Worte dafür finden. Das Buch hat mich mit den ersten Zeilen total erwischt, gefesselt und mich voller Neugierde auf mehr mitreißen lassen.

Das Cover ist ein Traum, so verspielt und harmonisch gestaltet. Es hat mich sofort angezogen.

Die Geschichte beginnt mit Eindrücken aus dem normalen Leben von Amaia, doch der kann wie immer schnell täuschen.
Amaia und ihre Geschwister ziehen uns in ein ungewöhnliches, sehr fantasievolle Welt, die es in sich hat.
Noch nie ist mir diese Art von Kreativität begegnet. Die Autorin hat eine erstaunliche, einmalige Welt erschaffen, die einen vollkommen umhaut und in den Bann zieht.

Amaie und ihre Geschwister sind von einem anderen Schlag.
Gedankenkontrolle und ein Familiengeheimnis überschlägt sich mit der Erscheinung von Noar, der nicht nur geheimnisvolle, dunkle als auch charismatische Krieger versetzt ihre Welt ins Chaos.
Mit ihm verändert sich alles, aber zeigt auch das Amaia unter ihren Geschwistern hervor sticht. Sie ist einmalig, mutig und voller unentdeckter Charakterzüge.

Die Autorin überschlägt sich mit ihrem Talent und beweist wie genial sie eine Welt erschaffen kann, die einen mitreißt und nicht mehr loslässt.
Der Schreibstil ist erstaunlich, locker, leicht und gefühlvoll, fesselnd und bildlich zugleich.
Der aktionistische Handlungsstrang steigert sich immer wieder, so dass man nur so durch das Buch fliegt und es am liebsten in einem Zug lesen möchte.
Der Leser wird von unerwarteten als auch schockierenden Wendungen gefesselt, entdeckt einen genial, gestrickten roten Faden, der nach und nach die Wichtigkeit von Amaia aufzeigt und überraschende Klarheit zum Gesamtbild bringt.

Die immer wieder aufkeimende als auch verwirrende Anziehungskraft zwischen Noar und Amaia ist nach und nach spürbar, besonders reizt dies auch nach dem so viele Geheimnisse und Machtspielchen zum Vorschein kommen.

Die Geschichte involviert den Leser in die Gefühlswelt der Charaktere, Intrigen und Kämpfe, die einen unmöglich erscheinen, zeigt Ihre Gedanken als auch Ihre Ängste.

Das Buch hat mich erstaunlich mitgerissen, sehr gut unterhalten, gefesselt, amüsiert, überrascht, Nerven gekostet als auch mitfühlen lassen.

Genial, atemberaubend & herzzerreißend

Die Erzählweise ist flüssig, leicht, gefühlvoll, bildlich, amüsant und spannend.

20191119_152702 1Zum Fazit;
_____________
Ich musste wirklich erst mal nach so einem intensiven Lesevergnügen das Werk nach wirken lassen. Noar und Amaia haben mich noch lange nach dem Leserausch begleitet und zu tiefst begeistert und erstaunt.
Mit den ersten Zeilen war ich hin und weg. Es war für mich keine Überraschung das ich das Buch mögen werde, da ich Izara von Julia Dippel liebe und verschlungen habe, aber das es sich so geniale mitreißt hatte ich nicht kommen sehen.
Cassadrim ist eine Steigerung schlecht hin und hat mich nicht nur entzückt, beflügelt und erstaunt sondern von der Vielfalt der Charaktere als auch der kreativen und fantasievollen Welt mitgerissen.
Herausstechend aber auch die Gaben an sich sowie jedes kleinstes Detail in der Struktur der gefährlichen Welt als auch dem genial gestrickten Handlungsstrang.
Außerdem darf man natürlich nicht den finsteren als auch charismatisch, sexy Noar vergessen, der einen vollkommen anzieht. Selbstverständlich kann man es da auch Amaia nachziehen, dass sie ihm nicht widerstehen kann. Die Anziehung ist ein Zerreiß Spiel schlecht hin und die Dynamik perfekt, wie aufeinander abgestimmt.
Ich war vollkommen in einem Leserausch, ich könnte noch stundenlang weiter schwärmen und kann nur mitteilen, dass es mich glatt umgehauen hat, ich kann es jedem nur ans Herz legen, ihr werdet begeistert sein und es nicht mehr weg legen können.

Vielen Dank für das wundervolle Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag & die Agentur mainwunder.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#JenseitsderGoldenenBrücke
#Cassardim
#JuliaDippel
#Werbung

„Schneezauber: Das Heartbreaker“ von Hannah Siebern

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

DSC00345Nancy liebt ihren Job als Sekretärin in einer Kanzlei. Eigentlich. Denn kurz vor Weihnachten erwartet sie eine böse Überraschung. Ihr neuer Vorgesetzter ist ausgerechnet Matthew Armstrong – der Vater ihres zwölfjährigen Sohnes und ein Herzensbrecher ohnegleichen. Kein Mann hat sie je so verletzt wie er, und jahrelang hat er sich kaum blicken lassen. Doch nun will er auf einmal eine Beziehung zu seinem Sohn aufbauen.
Warum jetzt? Und wieso fehlen ihm beim Flirten mit anderen Frauen plötzlich die Worte? Nur bei Nancy schafft er es noch, seinen Charme spielen zu lassen und bringt ihre Gefühlswelt damit ganz schön durcheinander. Besonders, weil ihr gutaussehender Nachbar sie endlich um ein Date gebeten hat …

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…überraschende Wege zur Einsicht, die erheitern und bewegen…

20191119_105556 1Das ist der dritte Teil der wundervollen Schneezauber Reihe, ihr könnt diese aber unabhängig voneinander lesen, da sie in sich abgeschlossen sind.

Alle, die die von den vorherigen Teile genau wie ich verzaubert wurden, kennen schon Nancy an Seite ihres Bosses sowie ihrer Freundinnen. Sie ist eine loyale und wunderbare Seele, aber auch einen aufopferungsvoll Mutter, die immer für ihren Sohn da ist.
Der Vater kaum als Hilfe, trifft wieder unerwartet als Boss in ihr Leben Das amüsante Chaos beginnt, den der Hauch Magie versetzt Matthew in nicht nur ein sprachloses Dilemma.

Ein sehr amüsante als auch herzlich, romantische Geschichte beginnt, die mich wieder mitgerissen und ergriffen hat.
Besonders ist es wieder der Teil, der den Weg bis zum glücklichen Ende mit Hilfe der Magie köstlich amüsant darstellt.
Ich war total vertieft und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Hanna Siebern schafft es wieder mit ihrem locker, leichten sowohl als auch gefühlvoll, bildlichen Schreibstil von den ersten Zeilen an zu fesseln.
Das Werk bringt nicht nur die romantische und verständliche Ader zum Vorschein, sondern erstaunt über die Fürsorge und elterliche Liebe. Als Sahnehäubchen gibt es natürlich noch den winterlichen Flair oder auch schon die Vorfreude oder schon die weihnachtlichen Stimmung.

Das Buch hat mich total begeistert und entzückt. Ich bleibe daher sehr zufrieden und erstaunt über meinen Wandel zur Meinung zu Matthew zurück. Er hat mich nicht nur wegen seiner Lage sehr amüsiert sondern auch erstaunt.
Als Schlussanmerkung muss ich noch erwähnen, dass ich es sehr genial fand, die Protagonisten aus den vorherigen Teilen zu erleben. Besonders Mr. Frost hat es mir wieder angetan und es war eine wahre Freunde, so viel Liebe und Zuneigung zum Ausdruck zu sehen.

#Schneezauber
#DasHeartbreaker
#HannahSiebern
#Werbung

 

„Forever Yours Tomorrow (Time for Passion-Reihe)“ von Philippa L. Andersson

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

PicsArt_11-17-11.48.31

Erst ist ihr LEBEN in Gefahr.
Dann ihr HERZ …
Leichtathletin Ava Jennings entgeht nur um Haaresbreite einem Anschlag, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es war. Wer steckt dahinter? Und wird der Täter erneut zuschlagen?

Freunde bitten Tyler Knight um Hilfe. Der sexy Personenschützer übernimmt den Auftrag und wird Avas Bodyguard.

Nur: Je weniger Avas Leben in Gefahr ist, desto mehr ist es ihr Herz. Denn der schroffe tätowierte Typ hat etwas an sich, dem sie sich nicht entziehen kann …

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…atemberaubend, nervenzehrend und berauschend…

Ich kann wirklich nur staunen, das war der beste und nervenzehrende Teil der Reihe.
Ich mochte Ava schon immer, sie schien so ehrgeizig und mit nichts aus der Ruhe zu bringen. Natürlich ist das hier nicht der Fall, leider erschüttert ein tragischer Moment, ihr komplette Leben. Danach ist nichts mehr wie vorher, sogar Tyler ist besorgt und als Bodyguard an ihrer Seite.
Er ist düster, vollkommen tätowiert und der Badboy schlecht hin. Besonders wenn in seinen Beruf ist er der Beste und sorgt sich um Ava und ihre Sicherheit.

Die Autorin hat mich nicht nur schockiert sondern auch mit dem ersten Zeilen des Buches an die Geschichte gefesselt. Ich konnte es nicht aus der Hand legen, zwischen dem Hang der Tragödie und dem Knistern der Protagonisten beschert uns Philippa ein aufreibendes Werk, was es in sich hat.
Die schockierenden Wendepunkte sowie der spannungsgeladene Handlungsstrang reißen mit und berauschen mit einem genialen Lesefluss.

Ava zieht einen in ihr Trauma, involviert in ihre Bewältigungsstrategien und bewegt einen zu tiefst. Erstaunlich in welcher Form sie sich verändert, aber doch ihr Leben wieder in Griff bekommen will. Tyler ist im Gegenzug ein ganz anderes Kaliber und beweist sich immer wieder, dass er noch der oberflächliche Badboy ist, sondern das viel mehr in ihm steckt.

Eine herzzerreißende und nervenaufreibende Geschichte beginnt, die mich voll und ganz mitgerissen hat. Ich war vollkommen in dem Werk gefangen und habe es in einem Rutsch verschlungen. Die Geschichte hat mich intensiv zurück gelassen, erschreckend viel Nerven gekostet. Was natürlich an dem Schreibstil von Philipa lag, dieser ist genial: locker, leicht und doch auch amüsant, gefühlvoll und amüsant zugleich.
Als Sahnehäubchen bekommt man auch wieder die zwei anderen Paare geboten und erfreut sich weiterhin an ihren glücklichen Leben.
Für alle die anderen Teile nicht kennen, verpassen ein paar Insider Schwärmereien, können dieses Werk aber auch unabhängig davon lesen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#YouWereMineYesterday
#TimeforPassion
#PhilippaLAndersson
#Werbung

„Love Curse 2 – Gefährliche Küsse“ von Rebecca Sky

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

DSC07481Als Nachfahrin des Liebesgottes Eros bricht Rachel den Willen und das Herz

jedes Jungen, dessen Weg sie kreuzt. Doch als sie Ben trifft, lehnt Rachel sich gegen ihr Schicksal auf: Sie will ihn nicht durch ihre magische Gabe zwingen, sondern aus freien Stücken von ihm geliebt werden. Durch ihr Verhalten gerät die Götterwelt aus den Fugen. Rachels Widersacherin, die mächtige Heda, nimmt sie gefangen. Rachel schwebt in höchster Gefahr. Nur Ben kann sie retten. Aber ist er stark genug, sich allein gegen die erzürnten Götter zu stellen?

>> Fazit: 3/ 5 Sterne <<
…spannend, aber vorhersehbar und leicht abweichend…

Das ist der 2. Teil der Reihe, für das Verständnis ist es wichtig den ersten Teil gelesen zu haben.

Das Cover ist sehr gelungen, in ähnlicher Variante wie der vorherige Teil. Die Einteilung sowie die Auswahl der verschiedenen Eben ist sehr kreativ. Die Farbwahl ist gut gewählt.

Der Klapptext ist ansprechend und flüssig, macht neugierig und informiert gut.
Die Autorin schafft eine emotionale, spannende als fantasievolle Geschichte, die den Leser in einen Kampf voller Gefahren mit schockierenden Feinden stürzt!
Besonders ausdrucksvoll ist die verwendete Symbolik und der Gebrauch der Details von den Göttern aus der griechischen Mythologie sticht hervor.

spannend & voller Gefühl

Das Buch hat mich gut unterhalten, leider aber nicht ganz überzeugt.
Die Erzählweise ist flüssig, leicht, gefühlvoll, bildlich, fesselnd & spannend.

Zum Fazit;
_____________
Ich hab den ersten Teil verschlungen und mich sehr auf die Fortsetzung gefreut, leider war ich dann doch ein wenig enttäuscht.
Der rote Faden, der mich so im ersten Teil erstaunt hat, hat hier leider ein wenig gefehlt.
Besonders die Charakterstärke bzw. Rachel war wie verwandelt, die unsicher Art war ganz anders als im ersten Teil.
Jedoch muss man hervorheben, dass es mir so ging, vielleicht seht ihr die Gedanken der Autorin nicht hervor und könnt besser in die Fortsetzung eintauchen.
Herausstechend war wieder für mich der mystische Teil, ich liebe Göttergeschichten und auch diese Variante war wieder toll.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag Heyne & dem BloggerPortal.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#LoveCurse
#GefährlicheKüsse
#Liebenverboten
#RebeccaSky
#Werbung

„Poleposition für die Liebe (Racing Love)“ von Bettina Kiraly

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

DSC01097Frederick – Formel-1-Fahrer und selbstbewusster Herzensbrecher – ist nichts wichtiger, als Erfolg und seine Wirkung nach außen. Seine Gärtnerin Ava hasst es, wenn sie aufgrund ihrer sportlichen Art für jünger geschätzt wird, als sie in Wirklichkeit ist. Obwohl das erste Zusammentreffen der beiden mehr als unglücklich verläuft, freunden sie sich an. Frederick mag Avas Natürlichkeit. Ava verliebt sich in Fredericks Charme. Aber kann zusammenfinden, was sich nicht gesucht hat und allem Anschein nach auch nicht zusammenpasst?

>> Fazit: 3/ 5 Sterne <<
…anregend, amüsant aber mit Luft nach oben…

Das Cover ist sehr sexy gestaltet.
Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht Lust auf das Buch.
Der Schreibstil von Bettina Kiraly ist locker leicht, emotionell und einnehmend.

Die Geschichte beginnt mit einem herrlich amüsanten Kennen lernen der Charaktere. Die Protagonisten zeigen ihre Eigenheiten, ob positive oder welche die nicht so entzückend sind. Genial ist die Beschreibung des äußeren Erscheinungsbild, wodurch Ava viel Eindruck zeigt. Besonders als sexy, charismatische Rennfahrer bemerkt, welche ihm verborgenen weiblichen Züge besitzt.

Ich muss gestehen ich habe mich nicht so wie erwartet von dem Buch mitreißen lassen. Das Werk sprüht von amüsanten Szenen, Schlagfertigkeit und ab und an einem Knistern, das versucht über zu springen. Leider war mir nicht ganz überzeugt, da mich der männliche Protagonist nicht überzeugen konnte und mir nicht immer sympathisch war, daher bleibe ich recht gut unterhalten zurück.

Vielen Dank für das Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#PolepositionfürdieLiebe
#RacingLove
#BettinaKiraly
#Dp #DIGITALPUBLISHERS
#Werbung

 

„Wo sich die Sterne spiegeln“ von Susan Mallery

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20190908_011113Zu Hause ist, wo wir zusammen sind

Die drei Halbgeschwister Malcolm, Callie und Keira wussten nichts voneinander. Aber als ihr Großvater sie in der Familienvilla am See zusammenführt, beginnt für sie alle ein neues Leben. Malcolm, der schon längst den Familienkonzern »Alberto’s Alfresco« leitet, muss damit zurechtkommen, dass zu Hause plötzlich zwei Schwestern mitreden. Callie erfährt, wie es ist, von einem großen Bruder beschützt zu werden – ob sie will oder nicht. Und die 12-jährige Keira hofft nur, dass das alles kein Sternentraum ist, sondern sie ein echtes Zuhause gefunden hat.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
.
..Wohlfühlbuch was einen sofort in den Bann zieht…

Das Cover ist wundervoll gestaltet, es setzt das Inselfeeling in Szenen, es wirkt sehr harmonisch und die Farbwahl ist perfekt gewählt.

Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht Lust auf das Buch.
Der Schreibstil von Susan Mallery ist wie gewohnt einsame Klasse, er ist locker leicht, emotionell und einnehmend.

Sofort wieder in der emotionalen Welt eingetaucht, Ich liebe einfach die Erkenntnis dass einen nach den ganzen Strapazen das Happy End erwartet.

Romantisch, Humorvoll und voller Liebe, der perfekte Mix für wundervolle Lesestunden.
Außerdem bekommt man immer wieder heiß, knisternde Szenen, mich immer wieder aufseufzen ließen. So will man als Frau in Versuchung geführt werden.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück. Schon zum vielfachen hat mich die Autorin komplett überzeugt und Ich freue mich auf das nächste Werk.

Vielen Dank für das erstaunliche Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WosichdieSternespiegeln
#SusanMallery
#MIRA #HarperCollins
#Werbung