„Wort für Wort zurück zu dir“ von Melanie Hudson

~ Rezi Zeit ~

[ Leseexemplar ]

PicsArt_11-24-06.33.15Vor fünfzehn Jahren nahm ihre Freundschaft ein abruptes Ende. Doch als Aggie hört, dass ihre ehemals beste Freundin Rosie dringend Unterstützung braucht, ist sie zur Stelle – ungeachtet der Schatten der Vergangenheit und der Entfernung, die sie mittlerweile voneinander trennt. Die beiden Frauen beginnen einen Briefwechsel, und schon bald ist die besondere Vertrautheit, die nur beste Freundinnen kennen, wieder hergestellt. Gemeinsam lachen und weinen sie über bisherige Entscheidungen, schmieden Pläne für die Zukunft und bauen Luftschlösser – bis das Leben dazwischenkommt.

>> Fazit: 2/ 5 Sterne <<
…leider nicht meins, trotz mancher amüsanter und gefühlvoller Momente…

Das Cover hat sofort meine Aufmerksam ergriffen, es ist wunderschön und harmonisch gestaltet. Besonders in Kombination mit dem Klapptext war meine Neugierde gepackt, dieser beschreibt das Buch sehr wage, daher war ich mit freudiger Neugierde sofort dran, diese zu lesen.

Vieles was auf den ersten Blick positiv schien, hat mich leider schon mit den ersten Seite recht enttäuscht, da der Schreibstil nicht meins war. Ich konnte in das Buch nicht eintauchen und hatte mit der Form der Briefe und der Erzählweise meine Schwierigkeiten, so dass die Charaktere und die wohl emotionale Dynamik mir nicht nahe kam.
Ich konnte mich leider nicht gut in die kreative Form des Briefaustausches versetzen, besonders fand ich die Vielfalt der Nebencharaktere zu viel.

Das Buch sprüht nämlich nicht nur von der Botschaft der Freundschaft, sondern hält mehr realistische und tragische Erlebnisse bereit mit denen man sich nicht immer gerne auseinander setzten will.
Herausstechend aber der Weg der Entwicklung als auch die Hoffnungsschimmer, die sich zum drittel des Buches in den Vordergrund spielten und mich dann doch etwas mit auf die Reise und den ah so positiven Ausgang erhofft hatten.
Dieser wird natürlich nicht verraten, doch ich muss gestehen vieles war sehr vorhersehbar, so dass das Ende mich in keinster Weise überrascht hat.

Ich habe mich sehr auf das Werk gefreut und wurde leider nicht komplett überzeugt, es gab einen einzigen Lichtpunkte in der Geschichte, dies war die amüsante und doch sehr kreative Seele Aggie. Ihr Mut und ihre humorvollen Einsichten sind sehr liebenswert und ihr Drang sich für ihre Freunde ein zusetzten, einzigartig.

Trotz dessen schweife ich immer noch in meiner Meinung ob ich nicht auf das Werk verzichten hätte können, da es recht schwer war dieses einzutauchen. Ich bleibe daher wegen der recht amüsanten und kritisierenden Teil (der wundervolle und schlagfertigen Aggie)recht unterhalten zurück.

Vielen Dank für das Leseexemplar an den Verlag & Lovelybooks.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WortfürWortzurückzudir
#MelanieHudson
#HarperCollins
#Lovelybooks
#werbung