„Herbst im Blut (Winters zerbrechlicher Fluch )“ von Julia Adrian

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

PicsArt_11-08-12.42.01

„Alles hat seinen Preis. Erst recht ein Leben wie das unsere. „Der letzte Ball naht und mit ihm die neue Ära der falschen Bräute. Während die Prinzen ums Überleben ringen, stellt sich Mary ihrer Vergangenheit und den gestohlenen Kindern, sowie einer Hexe, die seit zwölf Wintern Trauer trägt. Sie erkennt, dass jede Geschichte einem Spiegel gleich je nach Blickwinkel eine andere Wahrheit zeigt. Und sie muss sich entscheiden: für den Mut oder die Sicherheit; für das Leben oder den Augenblick. Nur eines ist gewiss: jede Entscheidung hat ihren Preis.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…mitreißend, schockierend & genialer Abschluss der Reihe…

Das ist der dritte Band der wundervollen Trilogie der Märchenadaption.

Das Cover ist wieder ein Blickfang, das wunderschöne Kleid in gelblicher glänzender Pracht, sehr eindrucksvoll gestaltet und wundervoll in Szene gesetzt.

Julia Adrian erschafft anhand märchenhafter Elemente eine fantasievolle Welt, mit spannenden als auch aktionistischen Handlungsstrang, so dass man gefesselt ist und die Geschichte verschlingt.
Im Vordergrund ist die wundervolle gewählte Symbolik und die bildliche Beschreibung der Aspekte aus verschiedenen Märchen in neuer zauberhafter aber auch gefährlicher Version.

Der Leser bekommt durch die unterschiedlichen Perspektiven vieles aufgeklärt, zeigt auf wie gut der rote Faden durch die komplette Geschichte gestrickt ist.
Der Wechsel zwischen den Perspektiven erlaubt das Eintauchen in verschiedene Gedanken als auch Gefühlswelt der jeweiligen Charaktere, so dass man vollkommen in der Geschichte gefangen ist.

Der Lesefluss ist locker & leicht und lässt den Leser die Geschichte verschlingen, besonders im Wechsel zum steigernden Spannungsbogen bestärkt die bildliche Schreibweise den Lesegenuss.

Vollkommen zerrissen & bittersüßes Ende der Trilogie

Das Buch zeichnet sich durch den tragischen Verlauf von Marys Leben, Herkunft, Schicksal und der unerwartete Entwicklungen aus.

Zum Fazit;
___________________
Ich liebe Märchenadaptionen und bin jedes mal erfreut, endlich einen neue Version zu finden, die meine Erwartungen übertrifft und Märchen in anderem Glanz erscheinen lässt. Diese hier übertrifft sich und ist aufs neue fantasievoll, aber auch düster und gefährlicher umgesetzt.

Der letzte Teil hat es nochmal in sich und zerschlägt alle Erwartungen oder Vorstellungen, die man vom Ende hatte.
Die Nerven liegen blang und ziehen einen atemberaubend in den Bann.
Ich hing an den Lippen der Autorin und bin verzweifelst an der Entwicklung, den ergreifenden Momenten als auch den mutigen Taten.

Besonders Mary ist es die mich wieder überrascht hat. Ich konnte mich nicht
losreißen und war wieder vollkommen eingenommen.
Ich habe es in einem Rutsch verschlungen. Das Buch ist für jeden Märchen Fan, der es auch mal etwas düsterer mag, geeignet. Ich kann es nur jeden ans Herz legen, denn es wird euch nicht mehr loslassen.

Eine wundervoll fantasievolle als auch düster, spannende, fesselnde gestaltete Geschichte, die neugierig auf mehr macht.

Wie ihr merkt war ich regelrecht in einem Leserausch, ich muss wieder vorwarnen auch wenn es der letzte Teil ist, muss ich gestehen war das Ende nicht ohne, so dass es mich noch intensiv eine Zeit lang begleitet hat.
Ich hatte im Details auch sicher andere Wünsche für die Protagonisten, aber man bekommt leider wie auch im Leben, nicht alles was man sich wünscht.

Vielen Dank für das außergewöhnliche Lesevergnügen.

#HerbstimBlut
#FrühlingsTod
#WinterszerbrechlicherFluch
#JuliaAdrian
#Drachenmond
#Werbung

~LeseMonat Oktober~

Meine Highlights diesen Monat…

IMG_20191104_204056

Queen of Passion, Winters zerbrechlicher Fluch, Burning Bridges

&

Dämonennächte, Wo mein Herz liegt, Elyanor & 10 Blind Dates, Black: Shades of your Soul.

 

Herausgestochen haben diesen Monat auch für mich noch

Spiel der Liebe, Please, love my mind & Beast.

So tolle Bücher diesen Monat!

Was waren eure Lesehighlights ???

Gesamtseiten: 10.756s / 33 Bücher

Vielen Dank für das Lesevergnügen, besonders fesselnd und mitreißend!

Vielen Dank für mein Lesevergnügen!

„Dämonennächte: Nur in tiefster Dunkelheit kann man Sterne sehen “ von Nina MacKay

„Strange the Dreamer – Der Junge, der träumte“ von Laini Taylor

„Noah: Erlösung in dir (Love & Tattoos 2)“ von Sara Herz

„Please, love my mind“ von Emma Smith

„Frühlings Tod (Winters zerbrechlicher Fluch 2)“ von Julia Adrian

„Die Welt durch deine Augen“ von Sarah Heine

„Der Dornenprinz (Die Grimm-Chroniken 16)“ von Maya Shepherd

„10 Blind Dates für die große Liebe“ von Ashley Elston

„Easy to Love: Liebesroman“ von Katrin Emilia Buck

„Wounded Black Heart“ von Kim Valentine

 „Wo mein Herz liegt (Ready to be found)“ von Jessica Winter

 „Winters zerbrechlicher Fluch“ von Julia Adrian

 „Burning Bridges (Fletcher University)“ von Tami Fischer

 „Die vergiftete Königin: Von Göttern und Hexen“ von Laura Labas

 „Das Juwel der Finsternis“ von Mara Lang

 „Black: Shades of your Soul“ von Samantha J. Green

 „Der verbannte Prinz: Von Göttern und Hexen“ von Laura Labas

 „Winter in Briar Creek“ von Olivia Miles

 „Jack, der Monsterschreck, und die Zombie-Apokalypse“ von Max Brallier & Douglas Holgate

 „Tower of Dusk: Von Dunkelheit geliebt“ von Everly Sheehan

 „Das wundersame Fräulein Gelblich“ von Audrey Harings

 „Der verwunschene Gott: Von Göttern und Hexen“ von Laura Labas

„CanGu und das Vogeldesaster“ von Audrey Haring

„Rosenkuss und Dornenkrone (Die Grimm-Chroniken 15)“ von Maya Shepherd

„Elyanor – Zwischen Licht und Finsternis“ von Alexandra Stückler-Wedeter

„Lost in You. Ewig dein (Die Lost-Saga 4)“ von Jodi Ellen Malpas

 „Spiel der Liebe (Die Schatten von Valoria 3)“ von Marie Rutkoski

 „BEAST Gerächt (Fairytale Gone Dark 2)“ von Aurelia Velten

 „BEAST: Gefangen (Fairytale Gone Dark)“ von Aurelia Velten

„Queen of Passion – Lenora“ von Emma Chase

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

IMG_20191104_123904_053Jede Dynastie hat einen Anfang, jede Legende beginnt mit einer Geschichte!

Prinzessin Lenora Celeste Beatrice Arabella Pembrook wurde von Kindesbeinen an darauf vorbereitet, Königin zu werden. Die erste Königin von Wessco. Als sie 1956 mit neunzehn Jahren gekrönt wird, ist sie also bereit, zu regieren. Lenora ist charmant, klug, selbstbewusst und – wenn nötig – skrupellos. Doch eins ist sie nicht: verheiratet.
Plötzlich hat niemand mehr etwas anderes als ihre Heirat im Sinn. Der Kronrat. Das Parlament. Das Volk. Lenora hat keinerlei Verlangen danach, sich an einen Mann zu binden – vor allem an keinen, der sie nur ihrer Krone wegen will. Doch Pflicht ist Pflicht. Selbst für eine Königin. Besonders für eine Königin. Also lässt sie sich auf eine Zweckehe ein. Nur hat sie nicht mit einem Mann wie dem Herzog von Anthorp gerechnet …

Die unabhängige Vorgeschichte zur Prince-of-Passion-Trilogie

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…von junger, unsicheren Prinzessin zur erstaunliche Königin, die sich auf den verschiedensten Ebenen beweist & beeindruckt…

Das ist die Vorgeschichte zu der genialen Reihe von Prince of Passion. Das Buch kann unabhängig von den anderen gelesen werden, sowohl vor den Geschichten der Prinzen als auch nachher.

Das Cover ist wieder genial, schlicht aber doch und sehr herausstechend. Es ist verspielt, ohne Modell und mit den Farben und Mustern sehr herausstechend. Ein Blickfang, gehalten in Gold und glänzend.

Der Schreibstil von Emma Chase ist eindrucksvoll: einnehmend, gefühlvoll, spannend, fesselnd, bildlich, amüsant gleichzeitig locker, leicht und ergreifend zugleich.
Der Leser stellt sofort eine Verbindung zu den Protagonisten her, teilt den Willen der Krone würdig zu werden, jede Hürde zu nehmen, auch wenn es sich damit eine Heirat aufgezwungen wird, das dann doch mehr Zuneigung innehält als sie selbst erwartet hätte. Eine genialen Geschichte beginnt mit unerwarteten Helfern, rebellierender Prinzessin, Schlagabtausche als auch romantischen und liebevollen Szenen.

„Für manche Leute ist es leicht, auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher(aber bei weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie und Erholung und Zuflucht bieten Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen, für alles, was das Leben uns in den Weg wirft.
(Quelle: Endlichkyss.de )“

Eindrucksvoll, streng und mit fester Hand hat wurde Lenora uns schon am Rande der ersten drei Bücher begleitet, hier bekommt sie endlich ihr eigenes Werk und man kann es nicht aus der Hand legen.

Lenora ist ein junges Mädchen mit streng verplanter Zukunft, sie wird die Queen von Wesco und bis sie zu der ehrfürchtigen Königin wird, muss sie noch viele ungeahnte Herausforderungen bewältigen

Der Leser wird in eine aufregende royale Welt gezogen, in die Er schnell an der Seite von Lenora die Beobachterposition übernimmt.

Der Schreibstil ist flüssig, spannungsgeladen, mitreißend und amüsant, so dass man das Buch in einem Rutsch verschlingen will.

Ergreifend, fesselnd & romantisch

Die Autorin zieht den Leser in eine königlichen Welt, voller Verpflichtungen als doch auch Aufopferung für die Berufung, aber auch überraschender Entwicklung einer Liebe.

Zum Fazit;
___________________
Endlich, war so neugierig auf das Buch über die strenge Hand des Königreich Wesco. Sie zeigte sich immer ernst und doch hatte man die Meinung, dass sie mit liebevoller strenger Hand um die Enkel kümmert.

In ihrem eigenen Buch wird endlich ihre Geschichte erzählt, die Jugend und wie sie sich zur begnadeten Königin entwickelt.

Dieses Buch bietet jedoch so viel mehr als das. Es war mir eine Freude mitzuerleben wie sie aus sich selbst herauswächst und jeder schwierigen Aufgabe trotzt.
Herausstehend die Momenten wo Sie Verbündete findet und jemanden, der ihr mehr bedeutet. Ich war vollkommen ergriffen und habe mitgefiebert, dass auch sie ihr Glück findet und nicht mehr alleine alles bewältigen muss.

Die Dynamik in diesem Werk ist durch die Kombination der wichtigen Aufgabe, der Hingabe und auch der Suche nach eigenem Glück ein Wirrwarr der Gefühle, das nicht nur in der Protagonisten widergespiegelt wird, als auch mich beim Lesen mitgenommen aber auch oft zum schmunzeln gebracht hat.
Wer es nicht glauben kann, die Queen hat auch eine amüsante und rebellische Ader, die man all zu gern kennen lernen will.

Das Buch lässt mich wieder sehr intensiv und zutiefst zufrieden mit dem Ausgang zurück. Ich bin voll auf meine Kosten gekommen und sehne mich nach noch viel mehr aus der Feder der Autorin. Es ist einfach so schwer diese Welt los zu lassen, volle begnadeter und erstaunlicher Charaktere, die einen erstaunen und entzücken.

Als Schlussanmerkung muss ich den Humor, die amüsanten Situationen und auch Schlagabtausche noch mal hervor heben. Ich war selten über Lenora überrascht, ich war mitten im Geschehen und genau wie die Protagonisten im verwirrenden Gefühlschaos gefangen.

Ein genialer weiterer oder vorheriger Teil der Reihe, der mich wieder voll und ganz begeistert, das perfekte Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag endlichkyss.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#QueenofPassion
#PrinceofPassion
#Lenora
#EmmaChase
#endlichkyss #rowolth
#werbung

 

„Dämonennächte: Nur in tiefster Dunkelheit kann man Sterne sehen “ von Nina MacKay

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20191021_231052

Die Dämonentage sind vorüber, das jedenfalls glaubt die ganze Welt. Nur Adriana und ihre Freunde befürchten, dass Luzifer einen Weg gefunden hat, die Höllenpforten jede Nacht zu öffnen. Natürlich wollen weder Behörden noch das Militär davon etwas hören. Stattdessen werden abendliche Festlichkeiten für die Bevölkerung Portlands vorbereitet. Können Adriana und Cruz Luzifer stoppen und das Unausweichliche verhindern? Bleibt zunächst die Frage, ob und zu welchem Preis Adriana Cruz aus der Hölle befreien kann. Wird sie Luzifer als letzten Ausweg um einen Pakt bitten, wie er es vorhergesagt hat? Und schafft sie es rechtzeitig alle Halbdämonen und Engel aufzutreiben, um die Weissagung des Höllenfeuerlieds zu erfüllen?

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…endlich geht es weiter, viel spannender und mutiger als zuvor…

Adriana stellt sich ihren Schicksal und versucht dahinter zu kommen, was sie alles auf sich nehmen muss um die Welt nicht nur von den Dämonen zu retten, sondern auch um jeden Preis Cruz aus seiner Gefangenschaft zu holen.

》 Tick, Tack, Tick, Tack, hörte sie dabei Luzifers Stimme in ihrem Kopf.《

Das Cover ist wieder genial, sehr an das erste gehalten aber wunderschön und kreativ mit vielen kleinen Symbolen verziert. Die Protagonistin in der Front, sehr gut gewählt & durch den Blumenring in Szene gesetzt. Es ist ein Blickfang, harmonisch & fantasiereich gestaltet.

Der Schreibstil von Nina Mackay ist locker, leicht, emotional und aktionistisch.
Die Autorin schafft es mit den ersten Zeilen die Neugierde beim Leser zu erwecken, eine Verbindung zwischen dem Leser und dem Protagonisten her zu stellen und sich sofort wieder mit weiteren Verlauf mitzureißen.

Die Protagonisten sind Cruz und Adriana sowie auch einer Luzifers Söhne, Ahel.

》Blut öffnet, und schließt! Blut öffnet, und schließt!《

Adriana sticht wieder hervor, zeigt sich sehr mutig, aber auch sehr waghalsig. Sie setzt sich aber immer für Ihre Freunde ein, ist beschützend und sehr liebevoll. Besonders würde sie alles opfern damit die Welt und Cruz sicher sind.

Cruz ist ein Halbdämon, gefährlich, charismatisch, zu gut aussehend, jedoch mit seiner größten Schwäche versehen, nämlich Adri. Diese ist ihm am wichtigsten und er tut alles für ihre Sicherheit.

Ahel, der Sohn Luzifer will nur eins und nimmt alle auf um es zu bekommen. Er ist charismatisch, ehrgeizig und sehr gerissen, ob Adri im stand hält.

》 Wenn dann werde ich dich retten, hörst du? Nicht diese Missgeburt Cruz.《

Der Leser wird in eine fantasievolle Welt gezogen, in dem Er schnell involviert ist. Der Spannungsbogen steigert sich immer wieder an den besten Stellen und reißt den Leser mit, so dass der Handlungsstrang einen nervenaufreibenden als auch aktionistischen, sehr gut entwickelten rote Faden erzeugt.

Die Mischung ist sehr gut gewählt, Aktion, schlagfertiger Humor und fantasievolle aber gefährliche Welt!

Spannender & fesselnder Kampf mit erstaunlichen Wendepunkten

Die Autorin zieht den Leser in eine Welt voller Gefahren, spannender Vorhersehung, aktionistischen & ergreifenden Handlungssträngen.

》Das ist nicht dein ernst! Ich hab alles getan, um dich zu schützen und du!? 《

Der Leser fühlt sich sofort wohl in der fantasievollen Welt, in mitten der gefährlichen als auch emotionellen Entwicklung der Geschichte, wird involviert und ist erwartungsvoll am abwarten, in welche Richtung sich der Kampf entwickelt und versucht zu erahnen welcher Packt noch dafür geschlossen werden muss.

Das Buch zeichnet sich durch den Kampf der Dämonen aus.

Zum Fazit;
___________________
Ich muss gestehen, dass beim ersten Teil mein Fokus vollkommen auf Cruz gerichtet war, ich konnte ihn nicht widerstehen, daher war ich richtig ergriffen und erstaunt in welcher Form sich Ari gezeigt hat. Sie übernimmt so viele Opfer um ihre Lieben aber auch die Menschheit zu beschützen.
Hervorhebend versucht sie auf ihre Weise alles durch zu bekommen, auch wenn der ein oder andere Gedanke an einen Pakt verlocken mag, zieht sie sich immer wieder sehr geschickt aus der Schlinge.
In dem zweiten Teil erwartet uns auch viel mehr von Ahel und ich muss gestehen, ich liebe unseren Antagonisten. Er ist in Kombination mit Ari einfach genial, schlagfertig und zwischendurch fast liebevoll. Besonders aber die amüsanten Zwischenfälle habe es mir angetan, ich musst viel zu oft schmunzeln und das macht doch so einen gefährlichen Weg etwas erträglicher.

Nina schafft es übrigens immer wieder zu verwirren und zu erstaunen, ich musste des Öfteren meinen Spekulationen überdenken und habe mich von manchen Wendepunkten sehr schockieren lassen.

Eine perfekte Fortsetzung, die mit Vorsicht zu genießen ist, da es wieder mit einem ergreifenden als auch schrecklichen Cliffhanger endet.
Ich bin sehr begeistert und zufrieden, besonders über die unvorhersehbare Raffinesse mancher Gegner und dem mitreißenden Handlungsstrang, der mich vollkommen in den Bann gezogen hat, so dass ich das Buch in einem Rutsch verschlungen habe, so dass ich voller Vorfreude auf den letzten der Reihe warte.

Vielen Dank für das Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag & die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Dämonennächte
#NurintiefsterDunkelheitkannmanSternesehen
#NinaMackay
#Piper
#Werbung