„Saving Love (Lacey & Nolan 1)“ von Sophia Como

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

dsc02244 (1)3477215564656450111..jpg

Er besaß einen Ausdruck hinter seiner Iris, in dem man sich verlor, sah man nur zu tief hinein. Und ich fürchte, genau das tat ich.

Lacey ist frisch getrennt, Nolan vergeben.
Nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine Liebesgeschichte. Vor allem, weil Lacey erstmal die Nase voll davon hat. Die junge Studentin möchte sich voll und ganz auskosten und alles nachholen, was sie in ihrer Jugend verpasst hat. Blöd nur, dass ihr neuer Trainer Nolan unheimlich attraktiv ist. Immer wieder muss sie sich daran erinnern, dass er vergeben und somit auch verboten ist. Doch das Verlangen ist stärker als die Vernunft und so finden sie sich urplötzlich in einer aufregenden Affäre wieder. Als sich dann noch Laceys Vergangenheit mit einmischt, ist das Chaos perfekt. Und doch scheint es ihr schließlich unmöglich, die Gefühle für ihn aufzuhalten.
Egal, wie riskant es auch ist. Egal, wie verboten es ist.

>> Fazit: 3/ 5 Sterne <<
gefühlvoll, voller Veränderung und Selbstfindung

Ich war von dem Cover sofort angetan, habe mich in das harmonisch gestaltete Werk voller Vorfreude gestürzt.

Besonders Lacey hatte es mir zu Beginn angetan, sie sticht hervor, ist stark zeigt aber eine schwere Vergangenheit und eine verletzliche Seite. Sie wagt sich hervor und erstaunt durch ihre Kühnheit.
Im Bezug auf Nolan ist sie erstaunlich mutig, aber auch sehr von seiner Präsens eingenommen, den dieser sich immer bewusst wird.
Jedoch fordern sich die beiden immer wieder heraus, die knisternde Anziehungskraft ist sofort spürbar, so dass man immer mehr der Geschichte verfällt.

Leider bin ich dessen aber nicht, trotz gutem hin und her und Momenten, die mich zum lachen als auch wie Lacey zum verzweifeln gebracht haben, habe ich mich nicht ganz von dem Buch überzeugen können.
Ich muss gestehen es ist natürlich keine neue Erfindung, die Sehnsucht nach etwas verbotenen aber in dieser Form hat es mich eher schon an andere Werke erinnert. Ich hätte mit eine Priese mehr Eigenständigkeit für die Geschichte gewünscht.
Die Nebencharaktere habe ich als Rückhalt und gute Freunde an Laceys Seite empfunden, muss aber gestehen dass diese mich kaum in ihre eigenen Probleme oder Leben gezogen haben.

Ich bleibe daher leider nicht ganz überzeugt, aber recht gut unterhalten und von den Schlagabtauschen amüsiert zurück. Das Buch ist übrigens der erste teil und endet mit einem, mir viel zu vorhersehbaren Cliffhanger. Wer also nicht auf Unterbrechungen steht, sollte noch auf den zweiten Teil warten.

Außerdem beschert das Buch das Thema der emotionale & körperliche Misshandlungen und einen Versuch mit diesen gut umzugehen, sollte aber im Grunde nur fiktiv sein, da man sich immer professionelle Hilfe suchen sollte.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#SavingLove
#LaceyNolan
#SophiaComo
#Werbung