„Succubi: waking demons“ von Kristina Licht

~ REZI ZEIT ~

[ Rezensionsexemplar ]

picsart_05-29-104820737375181085458.jpg

Sie haben mich immer wieder von sich gestoßen,
doch ich habe nicht auf sie gehört.
Nun bin ich entführt worden,
drohe, von der Dunkelheit verschluckt zu werden,
und niemand weiß, wo ich bin.

Als Nika in den Fängen der Jäger erwacht, hat sie jegliche Hoffnung auf Rettung verloren. Sie muss herausfinden, welche Pläne Mara und Till verfolgen – und das am besten noch vor ihrem 21. Geburtstag.
Gelingt ihr die Flucht vor ihrer Erwachung?
Und mit wem wird sie diese Nacht zelebrieren?

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…mitreißend, verzehrend , voller unglaublicher Entwicklungen…

Nika zieht sich vom Rudel zurück und ist auf sich allein gestellt, nicht nur ihr Geburtstag, das Erwachen steht bevor sondern sie gerät immer wieder in gefährliche Situationen.

Das ist der 3. Teil der Reihe, es ist für das Verständnis wichtig die vorherigen Teile gelesen zu haben.

Das Cover ist wieder ein Blickfang, das wundervoll die Protagonistin in Szenen setzt, verspielt und harmonisch gestaltet.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, gefühlvoll, fesselnd und sinnlich zu gleich.

Das Buch zieht einen mit den dramatischen und packenden Entwicklungen von den ersten Zeilen in seinen Bann.

Der Handlungsstrang als auch der atemberaubende Spannungsbogen steigert sich immer an den besten Stellen und bringt die unglaublichsten Charaktere und ihre mutigen Taten hervor.

Nika muss ihr Erwachen durch stehen, dies ist natürlich nicht einfach und sie bekommt Stolpersteine in den Weg geworden, die ihre Pläne erschweren und durch andere schockierender Begebenheiten beeinflusst werden.
Sie zeigt sich voller Stärke, Mut und erstaunt einen immer wieder.

Die Mitglieder des Rudels, die versuchen Distanz zu schaffen doch wieder sehr Präsent im Verlauf auftreten.

Killian, der sie als Freund in Sicherheit bringen möchte, ist abweisend und lässt sie genau wie Mace durch den Abstand leiden und kann sich doch nicht von ihr fernhalten.

Trotz dessen ist Killians Fürsorglichkeit und Sorge um Nika im Vordergrund und Mace Bissigkeit und Wut sowie Raphael, der Nika mehr zutraut und sie eigenständig wahrnimmt, der fesselnde Mix um das perfekte Lesevergnügen bietet.

Ein mitreißendes Hin und Her, was durch viele gefährliche Situationen, sehr dramatische Wendepunkte und steigernde Spannung geschaffen wird.

Ich hin an den Lippen der Autorin, habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, da mich das Buch nicht mehr los ließ.

Der Mix aus Dramatik, Übersinnlichen und Verführung hat mich total gefesselt und auf die Auflösung und Durchführung des Erwachen Nikas hin fiebern lassen.
Natürlich kamen auch wieder neue als auch vorherig auftretende Antagonisten hinzu, die einen im negativen Sinne faszinieren und zu neuen Spekulationen aufriefen.

Die vorherigen Fragen oder fehlende Puzzleteile wurden perfekt aufgelöst und haben mich in der Entwicklung der Geschichte sehr begeistert.
Der Spannungsbogen und rote Faden ist dazu perfekt gestrickt, so dass man nur in Erwartung auf den nächsten Teil voller Ungeduld zurück bleibt.

Herausstechend natürlich wieder die Sinnlichkeit und die knisternde Leidenschaft, sowohl aber auch Sehnsucht in der Kombination von Killian, Mace, Raphael und Nika. Eine Vertrautheit, Zugehörigkeit und Sinnlichkeit die im ungezwungenem Umgang, der eine Zufriedenheit im Lesevergnügen garantiert.

Eine geniales, mitreißendes Werk, das noch viele Überraschungen und unerwartete schockierende Wendepunkte bereit hält, mich wieder erstaunt, von Nika, ihrer der Dynamik mit dem Rudel eingenommen und vollkommen begeistert hat.

Jetzt heißt es zum Abschluss, hoffen dass der nächste und letzte Teil schnell folgt, damit man mit dem drastischen Cliffhanger nicht zu lange ausharren muss.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Succubi
#wakingdemons
#KristinaLicht
#werbung