„12 – Das zweite Buch der Mitternacht“ von Rose Snow

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

20200503_1401443553176044997880702.jpg

Wie weit würdest du für deine Träume gehen? Harper Bennet hat ihr Herz im Traum verloren – an Cajus, der sie auf wundervolle Weise verrückt macht und dessen Familie über Noctaris herrscht. In der verführerischen Traumstadt pulsieren Geheimnisse und Sehnsüchte an jeder Straßenecke, doch ein Schatten hat sich über die dunklen Gassen gelegt: Eine Gruppe fanatischer Rebellen verfolgt nach wie vor das Ziel, Cajus‘ Familie zu stürzen und die Macht über die Träumenden an sich zu reißen. Allen voran offenbar Harpers Ex-Freund Phoenix, der eine gefährliche Kraft auf ihre Gedanken auszuüben scheint …

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…schockierende Wendepunkte und kein Stillstand der Gefahren, wilden Spekulationen und spannungsgeladenen Entwicklungen…

Das ist wie der Titel schon sagt das zweite Buch der Mitternacht, die Reihe besteht aus 2 Teilen.

Das Cover ist ein Blickfang, die Farbwahl ist wunderschön. Im Vordergrund die Zahl 12, die mit der dunklen Farbwahl und dem Gesicht sehr eindrucksvoll und harmonisch gestaltet.
Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig.

Der Schreibstil ist wie gewohnt, einsame klasse. Die Autorinnen schaffen einen Leichtigkeit und fließenden Lesefluss, dass man das Buch auf Anhieb verschlingt !
Sie schreiben fließend und sehr bildlich, so das man emotional mit betroffen ist aber auch völlig in die geheimnisvollen und gefährlichen Welt eintauscht und sich in dieser verliert.

》 Als wäre ich ein unglaublich kostbares Gemälde, das man nur sanft berühren darf,
Um es nicht zu beschädigen. 《

Die Protagonisten sind Harper und Cajus sowie ergänzend Scott und Laetitia
Die vier bilden ein festes Einheit der Freundschaft, Rückhalt und er Liebe zueinander, ob aus Freundschaft oder einer nicht erwartenden innigen Verbindung zueinander.

Besonders Harpers Welt gerät aus den Fugen, wo sie sich gerade an die Welt der Träume gewöhnt hat, glücklich mit Cajus ist und sich einer besseren Zukunft in der wachen Welt stellen möchte.
Cajus, der leider erschüttert von seinen Verlusten so viele Herausforderungen gestellt wird.
Scott, der heimliche Held er Geschichte, der ohne Begabung immer mit seinem Rückhalt als auch Opferbereitschaft zur Stelle steht.
Laetitia, die mit ihren Mut oft über das Ziel hinaus Jagd aber doch noch gutes im Sinne hat.

Die Kombination unerwartet, unterschiedlich und doch ergänzend und besonders nützlich in der Umsetzung der Ziele und die Zukunft Noctaris.

》 Wir hatten kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu,…《

Der Leser wird in eine spannungs- und fantasievolle Welt gezogen, in dem Er schnell involviert ist und neugierig auf mehr gemacht wird.
Die Mischung ist auch in diesem Werk sehr gut gewählt, Aktion, Kampf, Gefühlschaos, schlagfertiger Humor und fantasievolle Welt!

Das Buch hat mich sehr gefesselt, packend sehr gut unterhalten, berührt, mitgerissen und amüsiert.

Die Erzählweise ist emotionell, bildlich, aufwühlend, erheiternd, fesselnd, aktionistisch & spannend.

Packende & spannungsgeladen Fortsetzung

Das Buch zeichnet sich durch die Zukunft Noctaris aus.

20200503_1356237909186813009853573.jpgZum Fazit;
_____________________
Der packende und rasante Verlauf hat mich schon im ersten Teil intensiv mitgerissen und begeistert, so dass ich auch direkt zum zweiten Buch greifen musste und sofort wieder im Leserausch versetzt wurde und das Buch in einem Rutsch verschlungen habe.

》 Ein Kuss, der alles andere unwichtig macht. 《

Die geniale gefährliche und fantasievolle, in sehr wunderschönen detaillierter Form geschaffen Welt der Träume ist erstaunlich und dann setzten die Autorinnen noch einen epische Welt oben drauf und geben alles bekannte aus den Fugen, so dass man nur staunen und überwältigt von der Kreativität sein kann.

》 Was übrig bleibt, sind wir beide, pur, ohne Vorwürfe oder Gedanken. NUR WIR ZWEI. 《

Herausstechend die Protagonisten, die mit jeder Herausforderung unmögliches leisten, in ihre Stärke beflügeln und sich mit ihren Persönlichkeiten fest im Herzen verankert haben.
Besonders Scott ist der heimliche Held, er ist für einen unbegabten immer hilfreich zur Stelle und mit seinen Humor entzieht er nicht nur den Ernst sondern bereitet seinen Freunden Ablenkung in der dunklen Stunde ihres Lebens.
Ohne die schlagfertigen doch freundschaftlichen Auseinandersetzungen mit Cajus würde es die Würze und viele amüsanten Begebenheiten in der spannungsgeladenen Geschichte fehlen.

》 Er sieht nicht die Schönheit in unserer Gabe .《

Die Charaktere, ihre Kombination zu einander, die Liebe und ihre Entwicklung sind herausstechend.
Die Gefahr und der Kampf für eine bessere Zukunft bietet nicht nur Opfer und Qualen, erzeugt ein unerwartetes erscheinen von Pheonix und bringt die Darsteller an ihre Grenzen, so dass man nur in wilden Spekulationen für den weiteren Verlauf aufgeht und doch schockierend über eine ganz andere Entwicklung über den genial gestrickten roten Faden zurück bleibt.
Natürlich spielen auch die Gefühle eine große Rolle und so ist man mit Harper gefangen in ihren Gefühlschaos, ihrer Verwirrung und der Angst das sich die Beziehung zum negativen verändert.

Ich muss auch noch mal die Welt Noctaris eingehen, diese ist schon perfekt entworfen, sprüht vor geheimnisvollen als auch fantasievollen, gefährlichen Details, wird jedoch nochmal hervor gehoben und in neuer Variante erweitert, so dass man durch die Kreativität der Autorinnen erstaunt ist und hofft auch mal in diese eintauchen zu dürfen.

》 Denn das Leben ist fließend, es zeigt dir nicht wie es weitergeht. Es lässt dir die Freiheit, selbst zu entscheiden, selbst zu wählen. 《

Wie ihr merkt hat mich das Buch, die Reihe voll und ganz eingenommen und ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen, so dass Ich zutiefst zufrieden mit dem genialen Ausgang der Reihe begeistert zurück bleibe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#12DaszweiteBuchderMitternacht
#Noctaris
#RoseSnow
#Ravensburger
#rezension