„King’s Legacy – Halt mich fest“ von Amy Baxter

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

20200609_2218123371286467543527339.jpg

Sawyer Lee ist knallhart – und das muss er auch sein. Als erfolgreicher Anwalt kennt er alle Tricks und gilt als gnadenlos. Im Job ist er ein Kämpfer und absoluter Gewinner, aber als Mensch ist er gebrochen. Den Kampf ums Glück hat er längst aufgegeben. Alice Davis rettet Menschen das Leben. Als Ärztin ist sie Tag und Nacht im Einsatz. Als sie eines nachts auf Sawyer trifft, ändert sich ihr Leben schlagartig. Kann sie auch ihn retten und seine harte Schale durchbrechen? Oder ist er für die wahre Liebe für immer verloren? Die Vergangenheit hat eine unermessliche Macht über unser Leben. Aber ist sie stärker als die Liebe?

>> FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…herzzerreißende, voller schuld und doch einen kleinem Hoffnungsschimmer auf Licht in seiner Dunkelheit…

Das ist der dritte Teil der Reihe, kann aber auch unabhängig von einander gelesen werden.

Das Cover ist ähnlich zum Vorgänger, sticht aber mit der angenehmen Farbwahl und dunklen Hintergrund hervor.

Endlich bekommt auch Sawyer seine Geschichte und zieht direkt mit seiner Begegnung mit Alice in seinen Bann.

Er ist nicht nur hilfsbereit und freundlich, trägt aber auch eine tiefe Schuld in sich, die ihm das leben erschwert.

In mitten dessen begegnet er Alice, die sofort seine Aufmerksamkeit und Beistand erlangt. Ihr trauriger Zustand und doch ihr freundliches Wesen verzaubert.

Die Dynamik zwischen den beiden ist sofort spürbar, sie ziehen sich an, ergänzen sich und lassen einen packend an der Entwicklung des Kennenlernen teilnehmen.

Schnell merkt man das Alice und Sawyer eine tiefere Bedingung miteinander teilen, sich gegenseitig stark machen und durch die Verbundenheit Verletzlicher werden und ihre Mauern zu bröckeln beginnen, um endlich das Leben wieder genießen

Das Werk und die Kombination der Persönlichkeiten hat mich nicht nur eingenommen, sondern das Herz aufgehen lassen, mich berührt und beeindruckt.

Die Emotionen bieten nicht nur den Beteiligten sondern auch dem Lesern ein Gefühlschaos, eine heraus gerne Anziehungskraft, die einen genau wie die Protagonisten mitreißt und beflügelt.

Ich habe das Werk in einem Rutsch verschlungen, wurde begeistert und habe mich gut unterhalten. Der dramatische Wendepunkt hat mich kalt erwischt.

Aber es wäre kein Amy Baxter Roman, wenn das Happy End nicht doch am Ende um die Ecke schlüpft und einen zu Tränen rührt und begeistert.

Die Autorin fesselt durch ihren locker und leichten, als auch packenden, gefühlvollen als auch humorvollen Schreibstil, erschuf einen gefühlvollen Handlungsstrang, der einen nicht mehr loslässt und am Ende entzückt und vollkommen zufrieden zurück lässt.

Wie ihr merkt hat mir die Geschichte von Sawyer und Alice sehr gefallen, aber auch die Freunde waren ein tolles Extra, ihr Beistand und der Rückhalt sowie ihre humorvollen Kommentare.

Besonders auch Elijah, der süße und gut erzogene Neffe als natürlich der Begleiter auf vier Beinen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#KingsLegacy
#Haltemich
#BartendersofNewYork
#AmyBaxter
#BasteiLübbe