„Mad Prince – Elite Kings Club“ von Amo Jones

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

20200621_1145048987430387153841268.jpg

Liebe ist schmerzhaft, Liebe ist blind, Liebe ist nicht für jeden bestimmt …

Jeder kennt Nate Malum-Riverside. Er ist charmant, beliebt, attraktiv – und abgrundtief böse. Tillie weiß, dass sie sich von ihm und dem Elite Kings Club fernhalten sollte, wenn sie nicht in deren Strudel aus Geheimnissen und Macht gezogen werden will. Doch vielleicht ist es dafür schon zu spät. Denn Tillies und Nates Geschichte hat längst begonnen …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
zerstörend, voller Leid & Qual, INTENSIV UND VOLLER Hoffnung, die am Ende zerrissen wird …

Die Werke von Amo Jones gehören zu meinen besten Highlights des letzten Jahres, ihre Bücher zerstören, schockieren, stechen mit Finsternis und düsteren Persönlichkeiten, Handlungen hervor, geben aber auch immer einen kleinen Teil Hoffnung, dass es doch auch ein kleinster Schimmer der Liebe in der gefährlichen Welt durchsetzen könnte.

Täuscht euch aber nicht, dies wird hier nicht der Fall sein, ihr bekommt ein geniales Lesevergnügen geboten, dass euch nicht mehr los lässt und ihr euch innerhalb so verstrickt, dass ihr eure eigenen Gedanken anzweifelt. Ich warne auch direkt vor, dass es sich für ein Werk für Leser mit starken Nerven handelt und man bei dem fiesen und schockierenden Cliffhanger vielleicht den nächsten Teil bereit halten sollte.

>> Aber wenn man sich erst mal in ihrer Dunkelheit verirrt hat und ihr Dämonen einen auflauern, ist es zu spät. Ihr Charisma saugt dich auf und speit dich verdorben wieder aus. <<

Das ist der Beginn von Nates und Tillies eigener Geschichte und besteht aus 2 Werken ( vier und fünf der Elite Kings Reihe ), es ist für das Verständnis wichtig die vorherigen Teile gelesen zu haben.
Das Werk bietet uns wieder die Mitglieder der Elite Kings sowie aber auch Tellie, die nicht nur durch ihre Tochter mit Nate als auch durch ihre Freundschaft mit Madison sowie ihr Erbe mit verstrickt ist.

>> Man sollte seine Liebe nicht jedem schenken, man sollte sie aufsparen, bis man auch sie im rechten Moment als Waffe einsetzen kann. <<

Tillie versucht alles um ihre Tochter zu beschützen, trotz der gefährlichen Welt bekommt Micaela unglaubliche bedingungslose Liebe und erzeugt bei Tillie einen Hauch der Hoffnung, dass am Ende doch noch alles chaotisch aber besser werden könnte.
Ihren Erbe kann Sie jedoch nicht entkommen und so wird sie im Fokus der Elite Kings als Spielfigur in dem brutalen und undurchdringlichen Spiel benutzt.
Sie ist eine starke Persönlichkeit und erstaunt durch ihren Mut als auch ihren Willen, besonders für Micaela ist sie bereit alles zu geben.

Nate, ihre verflossene Liebe ist natürlich ganz besonders daran interessiert, auch wenn er sie immer wieder wegstößt, verletzt und schockiert, kann er nicht von ihr lassen und nimmt sie auf alle erdenklichen Weise ein. Er ist ein egoistischer, Frauen verschlingender als auch brutaler Mann, kann aber auch liebevoll und zärtlich sein, besonders zeigt er diese Seite seiner Tochter, so dass einem das Herz aufgeht.

>> Sieht aus, als hätte dein Karma rosa Haare. <<

Die Elite Kings wären aber nicht eine eingeschworene Gemeinschaft, wenn sie immer loyal zusammen stehen und jeden der sich ihnen in den Weg stellt zu vernichten.

Diese gottgleichen männlichen Geschöpfe, den man nicht widerstehen kann, egal wie Falsch es sein soll. Nate, Bishop, Brantley, Cash, Chase, Hunter, Ace, Jase, Saint und Eli, die mit Ihre Dominanz, einnehmender Charakter und perfekt trainierter Körper an ziehen und loyal zueinander stehen.

Herausstechend auch Brantley, der eine dunkle aber auch finstere Schwärmerei für Tillie zum Vorschein bringt, doch immer erst Nates Wohl im Auge hat und seine Bedürfnisse nach hinten stellt.

>> Er ist niemals verzweifelt oder notgeil, nein, ,er legt sich selbst aus wie einen Köder, um Mädchen wie ich beißen prompt an, ohne die geringste Ahnung welches Gift sie mit dem ersten Bissen schlucken. <<

Wer die vorherigen Teile nicht aus der Hand legen konnte, wird auch wieder bei diesem in Genuss des Suchtfaktors kommen und es in einem Zug verschlingen.

Der 4. Teil zwingt einen in die Knie, zerstört und baut doch einen wieder auf, bringt einen schon als Beobachter zur Verzweiflung, so dass man kaum aus machen kann, was die Protagonisten erleiden müssen.

Das Buch erschüttert aufs neue über seine schockierenden, überraschenden Wendepunkte, eröffnet ein Gefühlschaos, düstere Bedürfnisse aber auch eine kleine Zuversicht im Durchblick der Emotionen.

Besonders die intensiven Charaktere lassen das Herz aufgehen, zerstören zu gleich die kleinste Hoffnung, ziehen sich aber gegenseitig immer wieder an und erzeugen einen ungezügelte und brutale Anziehungskraft. Diese wird von der Autorin sehr Leidenschaftlich beschrieben, so dass ihr Ausleben nicht immer für leichte Gemüter ist.

Diese ist wie im vorherigen Teil nichts für leichte Nerven und zeigt die Begierde die kaum der Leidenschaft nachkommt und ab und an auch in Form von körperlichen Spuren zurück bleibt.
Nicht desto trotz passt es zu den berauschenden Zusammentreffen beider Protagonisten und ihrer Lust, die aber doch auch die Intensität spüren lässt, die voller Emotionen steckt.

Der grandiose Schreibstil ist wieder fließend, packend und berauschend, locker, leicht, aber auch emotionell und im kleinsten Detail außerordentlich bildlich, einnehmend, brutal und leidenschaftlich.
Sie schafft es immer wieder den Spannungsbogen auf höchster Eben zu halten und doch überraschende Wendepunkte einfließen zu lassen. Im Wechsel zur Perspektive von Tillie und ihrer Entdeckung mit dem Buch von Daemon, erhalten wir Einblicke in die Nates Denkweise.

>> Er sieht sich nach den Dazugekommen um, den jüngeren Typen, dann grinst er so dreckig, dass er damit den Teufel persönlich entwaffnen könnte. <<

Ich habe das Buch wieder in einem Rutsch verschlungen, habe mich in die komplette Band vollkommen verloren und bin in den Geheimnissen und dem Leid, der hochexplosiven Verlauf der Handlung und voll ganz in der Story versunken.

Die Dynamik der aufeinander treffenden Geschehnisse und der Charaktere ist erstaunlich, sie stoßen sich ab und harmonisieren doch so perfekt mit einander, erschließen eine schicksalhafte als auch tiefe Verbundenheit und schockieren auf unerwartete Weise . Dies wird mit frechen Sprüchen und Taten als und amüsanten Momenten untermauert.

Ein beeindruckendes und sehr intensives Leseerlebnis wird geboten, lässt nicht mehr los und zieht in einen berauschenden und süchtig machenden Lesefluss, so dass man keine Chance hat dieses weg zu legen.

Ich kann es nur wieder erwähnen und es jedem, der eine einmalige und nicht direkt durchschaubare, düstere Geschichte ans Herz legen. Besonders die weiteren Entwicklungen sind undurchschaubar und in ihrer emotionalen Ausweitung erstaunlich. Herausstechend das Leid was die jungen Eltern durchleben müssen trifft einen und involviert nervenaufreibende Entwicklung.

Seit also auf der Hut und bleibt nicht wie ich zerstört und nach Sehnsucht auf den nächsten Teil zurück, sondern deckt euch direkt mit beiden Teilen ein und genießt diese geniale Meisterwerk.

Ich bleibe trotz des schockierenden Cliffhanger nicht nur verzweifelt aber auch vollkommen zufrieden und berauscht von dem perfekten Lesevergnügen zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#MadPrince
#EliteKingsClub
#AmoJones
#Lyx #BasteiLuebbe
#Rezension