„Und wenn sie tanzt“ von Susan Elizabeth Phillips

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

20200626_101636558015697537860813.jpg

Nach einem schweren Schicksalsschlag lässt die 35-jährige Tess alles hinter sich und flieht Hals über Kopf in die abgelegene Ödnis des Runaway Mountain in Tennessee. Hier, in einer kleinen Hütte auf dem Berg nahe eines charmanten Örtchens, lässt Tess los – indem sie immer dann tanzt, wenn die Trauer sie wieder einmal überwältigt. Doch die laute Musik bleibt nicht unbemerkt, und eines Tages steht ein zwar sehr attraktiver, aber umso wütenderer Mann neben ihr – Ian North, ein bekannter Street-Art-Künstler, der ebenfalls gute Gründe hatte, die Einsamkeit der Berge zu suchen. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, aber die Liebe hat sich noch nie hinters Licht führen lassen …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…emotionales & packendes lesevergnügen, das von den ungewöhnlichen Protagonisten & ihrem Schicksal intensiv berührt & einnimmt…

Der Titel Des Buches hat mich schon sehr neugierig auf das neue Werk der Autorin gemacht, passend zum wunderschönen Cover, war meine Aufmerksamkeit sofort gepackt.
In besonders auch die Geschichte, die einen von der Therapie mit Tanzen die Emotionen verarbeiten und im wörtlichen Sinne weg tanzen lässt.

Daher ist es gar nicht so ungewöhnlich, die Protagonistin Tess genau mitten im tanzen mit lautstarker Musik kennen zu lernen. Sie ist in einer neuen Stadt und versucht ihre Trauer hinter sich zu lassen, zeigt sich aufmüpfig gegenüber ihren neuen mürrischen Nachbarn, dem Künstler Ian. Dieser will in der stillen,m idyllischen Umgebung wieder zu seiner Kunst finden.
Die beiden sind immer voller Gegenwehr zueinander, fordern sich und bieten nicht nur einen amüsanten Schlagabtausch.
Das Schicksal setzt beiden leider im schlimmsten Sinne zu, dass ihre Leben miteinander unweigerlich verbindet und es beginnt eine ungewöhnliche Zusammenkunft, die keiner erwartet hätte.

Ich war vom ersten Moment an für Tess, sie erstaunt und berührt mit ihrer Trauer, beeindruckt mit ihren Wissen und Prinzipien, amüsiert mit ihren frechen Ansichten und involviert schnell in ihre Leben.
Ian im Gegensatz lässt kaum ein Details von sich nach Außen, versucht sich abzuschirmen und weigert sich mehr als nur seine Kritik offen darzulegen.
Die Kombination der Beiden konnte nicht unterschiedlicher als Tag und Nacht sein, macht aber auch deutlich dass man immer einen Menschen braucht, der einen offen und ohne zu überlegen die Meinung sagt, einen fordert und man ohne nach zu denken man selbst sein kann.

Die Autorin bringt uns nicht nur eine sehr emotionale Geschichte sondern bringt auch mit der wichtigen Botschaft von Liebe, Sexualität und die Wichtigkeit der Aufklärung ein ernstes Thema zu Sprache.
Susan Elisabeth Phillips schafft es sofort in die Story zu involviert und gebannt dem hoffentlich guten Ausgang entgegen zu fiebern. Auf den Weg dahin bekommen dir Protagonisten den ein oder anderen Stolperstein geboten, müssen aber auch mit Vorurteilen, Trauer als auch einer unerwartete Zuneigung kämpfen.

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen.
Was natürlich auch an dem Schreibstil der Autorin liegt; locker und leichten als auch gefühlvoll und packenden zugleich.
Besonders der emotionale als auch humorvolle Bestandteil als auch der Mix aus Freundschaft, Liebe und die tiefere Botschaft war beeindruckend.

Das Werk hat mich begeistert, nicht nur perfekt unterhalten, von den Charakteren eingenommen, ergriffen und entzückt als auch köstlich von den Gegensätzen und Eigenarten der Persönlichkeiten amüsiert sondern auch intensiv eingenommen und mitgerissen.

Ich bleibe daher sehr gut unterhalten und vollkommen zufrieden über die Entwicklung und Ausgang zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Undwennsietanzt
#SusanElizabethPhillips
#blanvalet