„Bad Reputation (TWISTED 1)“ von Katie Weber

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

picsart_08-09-055283290109898213210.jpg

Gutaussehend und einflussreich – Aspen Prescott wurde neben viel Geld auch der Erfolg bereits in die Wiege gelegt. Als Präsident der Studentenvertretung an der Huntington-Privatuniversität eilt ihm nicht nur sein Ruf voraus. Mit seiner manipulativen Art wickelt er jeden um den Finger und erreicht immer sein Ziel. Was aber niemand ahnt: Gelangweilt von seinem perfekten Leben und den Privilegien treibt er gemeinsam mit seinem Bruder Vance ein riskantes Spiel. Niemand merkt es, immerhin haben die eineiigen Zwillinge ihr Handeln über Jahre hinweg perfektioniert. Bis sie eines Tages doch zu weit gehen und dadurch mehr als nur ein Leben zerstören. Jetzt müssen beide Brüder mit den Konsequenzen leben und beim Versuch, Wiedergutmachung zu leisten, Opfer bringen. Die Frage ist nur: Wer opfert sich für wen und wie hoch ist der Preis? Denn vor allem Aspen hat große Probleme, sich genau von der einzigen Person fernzuhalten, die das Lügenkonstrukt der Prescott-Zwillinge mit Leichtigkeit zum Einsturz bringen könnte: Avery Mitchell.

Mittellos und vom Schicksal gebeutelt – Avery Mitchell lebte bisher nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens. Doch als eine der renommiertesten Universitäten Kaliforniens ihr ein Stipendium anbietet, scheint sie endlich einmal das große Los gezogen zu haben. Auch wenn es bedeutet, ihren pflegebedürftigen Vater zurückzulassen, gibt es für sie plötzlich Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft. Aber kaum in Huntington Beach angekommen, muss sie schnell feststellen, dass sie hier als Stipendiatin zwischen all den Studenten aus reichem Haus weder hineinpasst noch von ihnen erwünscht ist. Vor allem einer setzt von Anfang an alles daran, ihr das Leben noch schwerer zu machen, als es ohnehin schon ist, und sie mit seinen Spielchen in den Wahnsinn zu treiben: Aspen Prescott.

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…dynamisch, voller packender Momente, knisternder Chemie, emotionales & bittersüßes Werk…

Avery bekommt die große Chance und kann auf einem privaten Elite College studieren, dort wird sie aber vom ersten Tag an gemobbt und verzweifelt an den Mitstudenten und dem sehr gutaussehenden, anziehenden Studentenvertreter Aspen Prescott.
Dieser will ihr Leben zum Spiel der Verführung machen, er und sein Zwilling bieten ein Hin und Her der Gefühle und verwickeln Avery in ein herzzerreißendes Gefühlschaos.

Das Buch beginnt mit schlagfertigen und knisternden Momenten zwischen Avery und Aspen, ziehen in seinen Bann und überzeugen von ihrer Chemie.
Besonders der verwirrende Zwiespalt im unbewussten Umgang von den Zwillingen und die Folgen ihrer Spiele ist packend, knisternd und voller Momente, emotionaler Offenbarungen, die einen entzücken und von den Persönlichkeiten einnehmen.

Schnell merkt man, dass viel mehr als nur die anziehende Kraft dahinter steckt und uns beim Lesen neugierig auf die schockierende Auflösung macht, in welcher Form Avery hinter dieses Spiel blickt.
Die emotionale und humorvolle Entwicklung beflügeln, ergreifen und entzücken.
Herausstechend die Veränderung von Aspen, der nach und nach sich seinen Gefühlen bewusst wird und versucht Avery beschützend zur Seite zu stehen.
Natürlich endet der erste Teil mit einem Cliffhanger, lässt und neugierig zurück ob Aspen und Avery ihr Happy End erhalten.

Ich bleibe daher zufrieden, gut unterhalten und begeistert zurück. Ich bin im Geschehen eingetaucht und habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, wurde von Avery eingenommen und ihrer starken Persönlichkeit, muss jedoch leider gestehen, dass die Handlung oft vorhersehbaren war.
Ich bin aber sehr gespannt wie es weiter geht und würde mich freuen, wenn auch Vance seine eigene Geschichte erhalten würde.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#BadReputation
#TWISTED
#Katieweber
#Rezension