„Playing with the Devil“ von Sylvia Pranga

~ REZI ZEIT ~

[REZENSIONSEXEMPLAR]

20200711_1514283390704888763656014.jpg

Die begeisterte Mathematikerin brennt ansonsten nur für Hobbys, die andere zum Gähnen bringen. Schach, alte Literatur und Latein. Nie hätte sie geglaubt, dass eines dieser Hobbys ihr Leben vollkommen auf den Kopf stellen würde. Nachdem sie ihrer Schwester einen Gefallen getan hat, passieren seltsame Dinge. Jemand scheint sie zu verfolgen und sie lernt den aufregenden Italiener Luke kennen, der ihr nicht mehr von der Seite weicht. Während sich das Leben ihrer ohnehin chaotischen Familie in ein Katastrophengebiet verwandelt, merkt Layla erst spät, wie sie Lukes dunkler Faszination immer mehr erliegt. Und sie beginnt sich zu fragen, wer er wirklich ist.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…packend, leidenschaftlich, fantasievoll & voller unbezwingbarer Anziehungskraft mit genialer Dynamik…

Das Buch hat mich mit dem Cover direkt aufmerksam gemacht und ich konnte es nicht abwarten es zu lesen.

Die Geschichte beginnt mit Layla, die so viel Ehrgeiz für ihre beruflichen Absichten als auch für die Fürsorge für ihre Geschwistern investiert, sie stellt sie immer vor ihre Bedürfnisse und ist in der Sekunde der Not immer mit Rat und Tat zur Stelle.

Im Gegensatz zu ihr ist Luke immer sich treu, teuflisch und egoistisch, damit er sein Ziel erreicht und wieder in sein zu Hause zurück kehren.

Das kann aber erst erreicht werden, wenn die Auserwählte sich ihren Herzenswunsch erfüllen lässt, tja dies ist natürlich bei Layla nicht einfach um sie und ihren Wunsch zu knacken.

Schnell merkt Luke das Layla ganz anders ist als alle davor, sie sticht aus der Maße hervor und fasziniert ihn.

Es beginnt eine humorvolle, gefühlvolle als auch packende Geschichte, die verzaubert und verführt, die Dynamik und die Chemie der Protagonisten genial präsentiert und von den Persönlichkeiten überzeugt.

Ich war sofort Feuer und Flamme, die Kombination ist unterschiedlicher den je, schafft aber nicht nur fürsorgliche, humorvolle, beschützende Momente sondern erzeugt eine knisternde Leidenschaft, die ein sehnsüchtig und verzehrend von Lukes Präsens einnimmt und nicht mehr loslässt.

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen. Das Dilemma des teuflischen Wahren, seine Verwirrtheit zwischen seinem Ziel und den unbekannten Gefühlen sind erstaunlich, ziehen in den Bann, bieten ein packenden Lesefluss und begeistern mit der perfekten Mix ein geniales Lesevergnügen.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und begeistert zurück, habe mich mit den Protagonisten in ihrer Geschichte verloren und wurde intensiv mitgerissen als auch von den emotionalen Handlung mitgerissen.

Herausstechend auch die Botschaft der Selbsterkenntnis, Selbstfindung und der Bedeutung der Liebe und welche Opfer man bereit ist, dafür einzugehen.

Ein tolles Werk fürs Herz mit Romantik und viel Humor.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#PlayingwiththeDevil
#SylviaPranga
#SiebenVerlag
#Rezension