„Dämonentochter – Verwunschene Liebe“ von Jennifer L. Armentrout

~ REZI ZEIT ~

[ Werbung ]

20200805_1527287863595548303050465.jpg

Im Krieg der Götter muss ihre Liebe bestehen Alex befindet sich allein im Nirgendwo, schicksalhaft gebunden an Seth … ihrer Erinnerungen, ihres Willens und selbst ihrer Gefühle zu Aiden beraubt – denn sie ist der Schlüssel, der Seth zum unbezwingbaren Vernichter der Götter machen soll. Doch Aidens Liebe widersetzt sich jeglicher Bestimmung, er ist nicht gewillt, Alex aufzugeben. Als ihr die Flucht gelingt, müssen sie einen Weg finden, Seth aufzuhalten – und der führt sie geradewegs in die Unterwelt …

>> Fazit: 5 / 5 Sterne <<
…gefühlvoll, packend & voller frecher Sprüche, einer erstaunliche Stärke und beeindruckender Liebe, einschneidender Ereignisse…

Das ist der vierte Band der Dämonentochter, es ist für das Verständnis wichtig den vorherigen Teil gelesen zu haben.
Die Bücher sind die Vorgeschichte zu Götterleuchten, man kann sie aber auch nach dieser epischen Reihe lesen.
Alex ist endlich verwandelt, doch natürlich ist nichts wie erwartet. Herausstechend jedoch Aiden, seine Liebe und sein Rückhalt als auch seine Taten, die einschneidend aber auch voller Qual für ihn selbst sind.
Das Cover ist wieder ein Blickfang, wunderschön gestaltet, mit einer Blüte im Vordergrund und Alex, sowie einer Rune. Die Farbwahl ist harmonisch und gut gewählt.
Der Schreibstil von Jennifer ist wieder erstaunlich: gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannende aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit.Ihre fantasievolle und gefährliche Welt der Götter und Sagen wird durch ein perfektes Konstrukt aus Halbblütern und Reinblütern und ihren Stärken, Kräften als auch strengen Gesetzen im Umgang untermauert wird. Herausstechend die schicksalhaften Verwicklungen, die Wahl zwischen Begierde und Emotionen sowie auch das baldige Erwachen und die Aufgabe des Göttermörders.

Der Schreibstil erzeugt einen fließenden und mitreißenden Lesefluss, der den Leser das Buch in einem Rutsch verschlingen lässt.

Der Leser wird wieder von den Protagonisten eingenommen, teilt deren Gefühlschaos und innige Verbindung, sowie aber auch ihre Hürden, Emotionen und ihr Leid.

Alex, die voller unbekanntem Wahn steckt, ihre neu erlangte Energie zeigt, aber auch viel Stärke und Mut beweist ist umso mehr zwischen ihrer Pflicht und ihre Gefühle gefangen. Herausstechend ihre Verletzlichkeit als auch trotz aller Veränderungen und Pflichten der Wille eine eigene ständige Person zu bleiben.
Aiden, der sie beschützen will, fürsorglich und voller Sorge ist, endlich ein Hoffnungsschimmer durch Momente der Zweisamkeit hatte.
Seth, der in diesem Band seltener zum Vorschein kommt, aber durch die Verbindung präsent und mit neuer Einsicht die Nähe von Alex sucht.

Der Leser wird in eine fantasievolle aber auch gefährliche und doch sehr spannungsgeladene als auch emotionale Welt gezogen, in dem Er schnell involviert ist. Die Charaktere Ihm immer wieder aufs neue schockieren und erstaunen.

Der Spannungsbogen ist auf der höchsten, mitreißenden Ebene, die Kämpfe, die neuen Verwicklungen sowie die Gefahren um Alex und ihr Schicksal lassen nicht mehr los.
Der Handlungsstrang wird immer wieder an den besten Stellen gesteigert, der sehr emotional als auch amüsant sein kann und einen, sehr gut entwickelten rote Faden erzeugt.

Einschneidend, mitreißend und voller bittersüßer Zärtlichkeit

Die Autorin zieht den Leser in eine Welt voller Gefahr und Gefühlen, einem unglaublichen Schicksal und schockierenden Entwicklungen, ergreifenden verzweifelten Taten.

DSC06553Zum Fazit;
___________________
Ich bin wieder begeistert, ich konnte zum Glück ohne Pause weiter lesen, da ich Alex und ihre Geschichte nicht mehr loslassen wollte.
Sie ist eine erstaunliche Persönlichkeit und ihr Schicksal konnte nicht weiter auf sich warten, sie hat mich in diesem Band sehr überrascht und ich wurde von Leid ergriffen in Mitleidenschaft gezogen, so dass ich auch den vierten Teil verschlungen habe.

Besonders die Entwicklung zum Apollyon, die gewaltige Macht als auch die erschreckenden Gedanken, die einen von Alex einnehmend und ihren innigen Gefühle und für die sichere und logische Richtung zu entscheiden.

Die Anziehungskraft und das Gefühlschaos beherrschen die Handlung und berühren intensiv, da natürlich auch noch neue Gefahren hinzu kommen und Alex und ihre Zukunft bedrohen.

Ihrem Schicksal und der Kampf ist überwältigend, besonders im Bezug auf die Opfer von Aiden, die seine Skrupel aber auch den kompletten Schutz von Alex zu sichern als auch die Welt zu retten.

Die perfekte Dynamik entsteht, so dass man sich nicht mehr aus den Bann der Entwicklungen entziehen kann und im Werk versinkt. Der Lesefluss durch die schockierenden Wendepunkte keine Zeit zum durch schnaufen lässt und einen mit Alex ihr Leid als auch ihre unterstützende Helfer nicht mehr los lassen kann und das Buch in einem Rutsch verschlingt.

Wie man merkt war ich wieder vollkommen involviert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Jennifer L. Armentrout schafft es immer wieder mich in einen grade zu steigernden Leserausch zu versetzen.

Herausstechend ihre Art des genialen roten Fanden, immer wieder neue schockierenden Momente im Handlungsstrang zu erzeugen, machen es unmöglich die nächste Entwicklung heraus zu ahnen.

Die Charaktere und ihre Entwicklung sind bemerkenswert, unberechenbar doch auch voller starker Willenskraft schaffen die jungen Persönlichkeiten, voller Mut und Stärke über sich herauszuwachsen, so dass man sich in den spannungsgeladen und nervenaufreibenden Momente verliert als auch über die humorvollen Sprüche und Schlagabtausche erfreut.

Als Schlussanmerkung muss man noch die wundervoll gewählten fantasievollen Details der Welt der Götter erwähnen, diese sind sehr einfallsreich und kreativ beschrieben und immer wieder durch altbekannte Details aus dem griechischen Sagen ergänzen.

Eine perfekte Fortsetzung, die mich wieder vollkommen begeistert und die mich wieder von der Schreibkunst der Autorin Jennifer L. Armentrout beeindruckt hat.

Ich bleibe daher sehr begeistert, schockiert, gefesselt, beeindruckt als auch köstlich amüsiert und zu tiefst ergriffen zurück.

Dieser Teil endend natürlich mit einem Cliffhanger, lässt einen schockierend und voller Sorge über den dramatischen und sehr nervenaufreibend Entwicklungen zurück, so dass man besser den nächsten Teil zur Hand hat, damit man mit viel Vorfreude mit diesem sofort beginnen kann.

#Daemonentochter
#VerwunscheneNähe
#Goetterleuchten
#JenniferLArmentrout
#cbt #randomhouse
#rezension