„Flying like a Butterfly (Pensacola Reihe 1)“ von Tina Night

~ REZI ZEIT ~

[REZENSIONSEXEMPLAR]

June ist gerade mal siebzehn Jahre alt, als sie ihre Eltern bei einem tragischen Unfall verliert.
Ein vorher völlig normales Teenagerleben ändert sich von heute auf morgen und wird für das junge fröhliche Mädchen zur Hölle auf Erden. Eine Hölle, die sie jahrelang durchlebt.
Der einzige Ausweg ist die Flucht in ein neues Leben.
Gerade, als sie denkt, endlich wieder durchatmen und ein normales Collegeleben führen zu können, trifft sie auf Jessy, den Schwarm aller Frauen.
Ausgerechnet er ist es, der Junes Leben gehörig ins Wanken bringt und ihr das Gefühl gibt, endlich wieder eine ganz normale junge Frau zu sein.
Genau dann, als sie glaubt, dass alles wieder gut werden wird, holt sie erneut ihre ganz persönliche Hölle ein.
Wird sie ihr dieses Mal für immer entfliehen können oder reißt sie auch Jessy mit ins Verderben?

In diesem Buch werden explizite sexuelle und gewaltsame Handlungen beschrieben, die rein erfunden sind. Triggerwarnung!

>>FAZIT: 5 / 5 STERNE <<
…nervenaufreibend, emotions- und spannungsgeladen, voller erstaunlicher Persönlichkeiten …

Ich hab mich durch das Cover in das Werk verliebt und habe sofort zu diesem gegriffen.
Die Geschichte von June hat mich sofort in den Bann gezogen, ich wurde von ihrer starken und bemerkenswerten Persönlichkeit eingenommen und war neugierig auf ihre Vergangenheit.

June ist eine erstaunliche junge Frau, hat schon soviel Schmerz und Leid durchgestanden, ihre Chance ergriffen und sich sehnsuchtsvoll ihre Zukunft gewidmet. Endlich ist sie angekommen, frei und sicher und doch nagt die Vergangenheit an ihr. Die dunklen Schatten ziehen sich über ihre neue hoffnungsvolle Zukunft.
Sogar der Störenfried Jessy wird zu einem Verbündeten und teilt mit ihr seine emotionsgeladene Begebenheiten und der der Kreis der Freunde scheint sich zu vergrößern.
Natürlich trübt dies alles er versteckte Feind und Verfolger sowie schreckliche Entwicklungen auf die June stößt.

Man wird in eine schonungslose, gewaltsame als auch nervenaufreibende Geschichte gezogen, wird nicht los gelassen von June und den Stolpersteinen als auch den Feind, der sich im Schatten versteckt.

Herausstechend die Stärke und Willenskraft die June zu etwas einzigartigen macht, in Kombination ihrer Verletzlichkeit als auch der Anziehungskraft zu Jessy.
Sie erzeugen eine geniale Chemie und Dynamik in der man sich gerne verliert.
Besonders wird aber auch der Antagonist in Szene gesetzt, der einen eine Gänsehaut durch seine Gedanken als auch Taten hervor bringt, schockiert und brutal in der Umsetzung seinen Plan ist.
Ich muss an dieser Stelle erwähnen, dass das Buch nichts für zarte Gemüter ist, es beinhaltet explizite sexuelle und gewaltsame Handlungen.

Das Werk bietet aber natürlich viel mehr; komplexe Persönlichkeiten, nervenaufreibende und schockierende Wendepunkte, emotionsgeladene Verwicklungen und der sehnsuchtsvollen Hoffnung auf ein glücklichen Ausgang.

Ein atemberaubendes Werk, dass mir spannungsgeladene, gefühlvolle als auch amüsante Lesestunden bereitet hat, mich mit seine Persönlichkeiten und deren Schicksal vollkommen eingenommen hat und mich in ihr Dämonen der Vergangenheit verstrickt haben.

Ich bleibe daher zutiefst erstaunt und intensiv eingenommen zurück und hoffe bald mehr aus der Feder der Autorin, die eigne Geschichte von Darren und May, zu lesen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#FlyinglikeaButterfly
#Pensacola
#TinaNight
#Rezension