„Sister of the Moon – Von Siegeln und Knochen“ von Marah Woolf

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

„Wir sind, was wir tun.“ Vianne hat den Angriff der Dämonen überlebt, aber nun sind sie und ihre Schwestern Gefangene am Hof des Hochkönigs von Kerys. Er will sie zwingen, ihm schwarzmagische Artefakte zu beschaffen, die ihm unbegrenzte Macht verleihen. Macht, die er gegen die gesamte Menschheit einsetzen wird. Um einen Ausweg zu finden, bleiben Vianne nur wenige Wochen. Danach wird Regulus seine Drohung wahr machen und sie und ihre Schwestern mit einem Dämon vermählen. Sie darf niemandem trauen, denn alles, was sie bisher zu wissen glaubte, entpuppt sich nun als Lüge. Düster, romantisch und herzzerreißend.

>>Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…schockierend, mutig und voller überraschender Wendepunkte & erstaunlicher Persönlichkeiten…

Das ist der zweite Band der Hexen Schwester Saga, ihr müsst den vorherigen Teil lesen um diesen folgen zu können.

Schon das Cover entzückt und begleitet uns auf die magische Reise, lässt zum träumen ein und hat mich besonders unter dem Umschlag des Hardcovers verzaubert, dort erscheint ein wunderschönes Muster mit blumigen Hintergrund, der im Detail außergewöhnlich gestaltet ist.

In diesem Werk geht es um Magie, unerfüllt Liebe und den Kampf ums überleben.
Uns werden drei Schwestern, unterschiedlicher denn je mit eindrucksvollen Charakter als auch magischen Talenten geboten.

Vi, die sich mutiger den je zeigt um ihre Schwester und ihren Schicksal zu entrinnen. Ihre Kräfte als auch die Gunst der Göttinnen zerrt an ihrer Stärke, steigert ihrer eisernen Willen spiegelt aber auch die Verletzlichkeit und ihr Gefühlschaos.

Aimée, die schockiert mit ihren Empfindungen an den Veränderungen nagt und doch sich voller Mut dem Schrecken stellt.
Maelle, die mit ihrer Heilkunst und Raffinesse erstaunt und einen eisernem Tatendrang auf die Lösung hin arbeitet.

Die drei Schwestern werden von dominante männlicher Präsens begleitet, versucht in ihrer Kraft eingeengt zu werden, sie zu beflügeln, beschützen sowie natürlich allzu oft zu irritieren und viel zu viele Nerven zu kosten.

Caleb, der Favorit des ersten Teil zeigt viel zu sehr seine dämonische Seite, zieht in einen Bann und lässt viel von seinem schauspielerischen Talent aufblitzen, so dass kaum weiß welcher Schritt sein nächster wird.
Sein Bruder und Fürst Aarvand der ihn an meiner Bookboyfriend Stelle ablöste und in diesem Teil im Vordergrund stand, glänzte, reizte und in seinen Präsens perfekt eingenommen hat.
Besonders seine Ziele und seine Absichten bleiben perfekt im Dunklen und lassen einen zu den wildesten Spekulationen treiben.

Natürlich spielt auch Ezra wieder eine wichtige Rolle, war mir jedoch sehr unsympathisch, regelrecht feige und in seinen Gedanken doch viel zu oft bei Vi, die es besser hätte haben sollen. Er versucht immer an höhere Ziele fest zu halten, wobei er nicht merkt das dieser Weg der falsche sein könnte.

Wie ihr merkt werden uns wieder die komplizierte Persönlichkeiten geboten, die einen in ihre Zwecke, Gefühle als auch ihre komplexe Entscheidungen ziehen.
Herausstechend natürlich die magische als auch fantasievollen Elemente, die einen im wahrsten Sinne verzaubern, verblüffen und einnehmen, von der Persönlichkeiten und den Zielen spannungsgeladen mitreißen lassen.

Was sich natürlich am genialen Schreibstil von Marah Woolf liegt; dieser ist einnehmend, gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannend aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit.
Das Konstrukt, dass durch die mythologischen Geschichte sowie eine Sammlung der Hexenkunst und Kräuterkunde gefestigt ist und das Werk untermauern sind genial auserwählt und spiegeln das Interesse und Fachwissen der Autorin wieder..
Der Leser wird sofort wieder den spannungsgeladenen Handlungsstrang gezogen, hat direkt wieder die Verbindung zu den Protagonisten, teilt deren Leid sowie das aufwühlende und gefährliche Leben, wird merklich in Vi Sichtweise gezogen und kämpft mit ihr an im aktionsgeladenen Kampf.

Eine wundervoll fantasievolle als auch emotional gestaltete Geschichte, die voller spannungsgeladener Details und erschreckender Wendepunkte, Herausforderungen steckt, die mit viel Aktionismus sowie frechen Sprüchen und einen erstaunlichen emotionalen Begebenheiten untermauert werden.

Emotionsgeladen, intensiv und schockierend

Die Autorin zieht den Leser in eine Welt voller Magie, Gefühle, überraschender Veränderungen und in die Geschichte einer Protagonistin, die nervenaufreibenden Kampf für ihre Kräfte, ihre Gefühle als auch die sichere Zukunft für ihr Land eintritt.

FAZIT:
________

Ich habe mich nach dem genialen Cliffhanger und dem gewaltigen Entwicklung sehr nach dem zweiten Teil gesehnt und konnte endlich dazu greifen, habe es in einem Rutsch verschlungen und bin sehr begeistert, eingenommen und ergriffen wurden.

Schon mit den ersten Zeilen verstrickt man sich wieder vollkommen in dem Geschehen und kann sich den spannungsgeladenen Verlauf nicht mehr entziehen.

Man glaubt es kann aber man wird immer wie die Protagonisten an seine eigenen Grenzen und darüber hinaus gezogen, wird teil der schrecklichen Welt in dem Vi versucht ihre Schwester und ihre Welt zu retten.
Die emotionsgeladenen Entwicklungen und die schockierenden Wendepunkte einen nicht mehr los lassen, der mythologischen Teil und die Hexenkunst einen vollkommen einnehmend.

Marah Woolf schafft es mich immer wieder zu begeistern und zu überraschen, auch wenn die eigenen Spekulationen oder Vorahnungen zutreffen, bringt einen das wiederum zum Grübeln in welchen Ausmaßen die Nachwirkungen entwickeln.

Ich muss euch daher wieder vorwarnen, da dieser Teil mit einem Cliffhanger endet und einen im Gefühlschaos und mit der Sehnsucht auf den nächsten Teil zurück lässt.

Das Werk war wieder genial mit einem roten Faden gestrickt, schockiert und überrascht im Hinblick auf die Protagonistin in ganzer Linie. Hebt die anderen Charaktere hervor, ob es positiv oder negativ ist bestimmt der Leser selbst, jedoch ist jede Entwicklung von verschiedene Seiten zu deuten und lässt viel Spielraum für Interpretationen.

Besonders die viele Antagonisten die es Vi und ihren Schwestern schwer machen belegen das Buch mit einem Aktionismus und bringen eine Vielfalt an Charakteren, die nicht in ihren dunklen Schatten auch dunkle Absichten verbergen.
Die vielen starken Persönlichkeiten können aber auch in ihren giten Absichten die Schlechte sein, daher lest selbst und findet heraus wer auf welcher Seite des Kampfes Dämonen, Hexen und Menschen steht.

Mein neuster Bookboyfriend Caleb wurde übrigens schnell um die wenigen Stufen durch seinen Bruder Aarvand herab gesetzt, diesem bin ich mit seiner Präsens und seinem verwirrenden, beschützendem aber auch fordernden Sein Das Sahnehäubchen in dem fesselnde Werk hat mir das Lesen natürlich sehr versüßt, hat Vi nicht nur zur Verzweiflung, an ihren körperlichen Grenzen als auch in köstlich amüsante Schlagabtausche gezogen und stach mit seiner Rolle hervor und hat für mich des öfteren die anderen Protagonisten in den Schatten gestellt.

Ich bleibe daher vollkommen zufrieden, sehr von Vi, ihrem Kampf als ihrer magischen Talent, den überraschenden Verwicklungen, Offenbahrungen sehr erstaunt , ergriffen, beeindruckt und sehr neugierig auf den nächst Teil zurück.

Vielen Dank für das äußerst spannungs- und gefühlsgeladene Lesevergnügen.

#SisteroftheStars
#VonSiegelnundKnochen
#Auchwennduangsthasttues
#HexenSchwesternSaga
#MarahWoolf