„Spin me Lies: Entführt“ von Aurelia Velten

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Sie ist der Schlüssel zu all meinen Plänen.
Ich beobachte sie, schleuse mich in ihr Leben.
Und schon bald gehört sie mir.

Gael
Seit ich denken kann, war ich der Bluthund meines Vaters. Und genauso lange plane ich bereits seinen Untergang. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet Ellie, meine Kindheitsfreundin, mir dabei von Nutzen sein könnte?
Nur ist sie kein Mädchen mehr und ihr alleiniger Anblick bringt meine eiserne Selbstkontrolle ins Wanken, obwohl sie sich nicht einmal mehr an mich erinnert.
Ich will sie und zwar nicht nur wegen meiner Pläne.

Ellie
Auf meiner Kunstausstellung lerne ich einen hochgewachsenen, über und über tätowierten Fremden kennen. Vielleicht hätten meine inneren Alarmglocken schrillen sollen, aber ganz im Gegenteil: Noch nie in meinem Leben habe ich eine derartige Anziehungskraft zu jemandem verspürt.
Dabei habe ich Schwierigkeiten, andere an mich heranzulassen. Liebe führt nur zu Herzschmerz, das habe ich früh gelernt. Warum zum Teufel ziehe ich dann in Betracht, meine One-Night-Stand-Regel für ihn über Bord zu werfen?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…packend & emotionsgeladen, gefährlich, einnehmend und voller schockierender Entwicklungen…

Ein Kartell führt man nur mit Stränge und Gewalt, das merkt auch der Sohn des Anführers Gael.
Dieser musste schon mit 11 in die brutale und gefährliche Welt eintauchen, wurde zu einem Killer heran gezogen und ist perfekt eingefügt in die finstere und düstere Dunkelheit.

Ellie war seine Freundin aus der Jugend, durch ihr Talent führen ihre Wege wieder zu einander. Sie ist eine talentierte, ehrgeizige als auch sehr liebevolle junge Frau, die es schnell gewinnt wieder in das dunkle Herz von Gael einzutauchen.

Die Frage ist nur wer von dieser Verbindung mehr in Gefahr gerät?

Ich habe mich wieder schnell in der Welt der Kartelle und der Kämpfe zwischen diesen eingefunden, hatte im Hintergrund noch die geniale Geschichte der ersten beiden Teile, die von Beast und seinem Weg zu seinem eigenen Frieden handelten.
Hier handelt sich um den 3. Teil, dieser kann aber auch unabhängig von den anderen gelesen werden, ihr verpasst aber eine nervenzehrende als auch emotionsgeladen Geschichte, die einen mit den ersten Zeilen verschlingt.

Genauso erging es mir mit dieser, Gael lässt durch seine Gedanken, seine Qual und sein Leid direkt in seiner Dunkelheit versinken.
Er schüchtert durch seine Präses und einnehmender Persönlichkeit ein, überrascht aber durch sein Feingefühl und zärtlichen Umgang mit Ellie.
Ellie dagegen überrascht über ihre Stärke und Mut sowie natürlich das erstaunliche künstlerische Talent.

Besonders hat aber auch ihr Hund mein Herz höher schlagen lassen. Wer könnte ihm schon widerstehen ? Das Sahnehäubchen oben drauf, der Umgang mit ihm und die loyale, bedingungslose Liebe zu seinem Frauchen lässt einen aufseufzen.

Das Buch zieht vom ersten Moment in seinen Bann, lässt nicht mehr los und begeistert und lässt vollkommen zufrieden zurück.
Vorsicht ist natürlich im Bezug auf die Gewalt als auch die Strukturen der Kartelle geboten.

Ich war zutiefst gefangen und habe mich von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik als auch ihre Chemie zueinander überzeugt und habe mit dem Wechsel der Perspektiven in ihre Gedanken als auch Gefühle gerissen und wurde von dem erschreckenden Verlauf eingenommen.

Was natürlich am Schreibstil von Aurelia lag, dieser ist locker und leicht, emotions- und spannungsgeladen, düster als auch humorvoll zugleich.

Ich bleibe begeistert, von den Persönlichkeiten eingenommen, erstaunt über Ellies Stärke und erschreckt über Gaels Finsternis sowie die berauschende Verbindung zueinander zurück.

Das Buch endet mit einen Cliffhanger, so das man mit einem offenen Ende schockiert verbleibt und auf den nächsten Band mit voller Neugierde wartet.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#SPINMELIESEntführt
#FairytaleGoneDark
#AureliaVelten
#HippomontePublishing
#BookBoyfriendEdition
#Rezension