„Cursed – Die Hoffnung liegt hinter der Dunkelheit“ von Jennifer L. Armentrout

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Sterben ist ätzend – das weiß die siebzehnjährige Ember aus eigener Erfahrung. Nach einem schweren Unfall hat ihre Schwester sie mit ihrer magischen Begabung von den Toten zurückgeholt. Eigentlich nicht schlecht, nur dass seither alles, was Ember berührt, stirbt. Deshalb fasst sie nie etwas Lebendiges an – Jungs eingeschlossen -, bis der gut aussehende Hayden behauptet, sie könne ihren Fluch mit seiner Hilfe kontrollieren. Ember würde alles dafür tun, andere Menschen wieder berühren zu können. Sie möchte die Hand ihrer Schwester halten. Und sie muss zugeben, dass sie auch gerne Hayden küssen würde.

>> Fazit: 5 / 5 Sterne <<
…bemerkenswerte junge Protagonistin, die unter die Haut geht, spielt mit dem Feuer…ergreifend, voller Verzweiflung & verwirrender Gefühle, sowie einer undurchschaubaren Macht…

Endlich wieder Lesestoff von meiner Lieblingsautorin, die mich ich schon mit dem genialen Cover beeindruckt hat und ich sofort zu ihrem neusten Buch greifen musste. Ich kann zufrieden verkünden, ich war wieder Feuer und Flamme, habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und konnte nicht genug von Ember, Hayden und ihren angsteinflößenden Kräften bekommen.

Ein mitreißendes Werk, mit bemerkenswerter Protagonistin, die einen unter die Haut geht, ihre Verzweiflung und die Liebe zu ihrer Schwester uns beim Lesen immer wider in die Abgrund drängt. Sie spiegelt soviel Stärken wieder, lässt es durch die Opfer für ihre Schwester so selbstbewusst wirken, versinkt aber in ihrem eigentlich Dilemma, denn wer würde nicht vergehen bei den Gedanken mit einen Berührung seinen Gegenüber zu töten?

Ich war vollkommen im Wirrwarr der Gefühle und dem erstaunlichen Pflichtbewusstsein der Protagonist gefangen, habe mich vollkommen in ihre Sicht begeben und habe sie sehr schnell ins Herz geschlossen.
Ember ist eine bemerkenswerte junge Frau, an ihrer Seite Hayden, der immer ihre Aufmerksamkeit erlangen möchte, beschützend und hilfreich im Umgang ihrer Gabe zur Seite steht.
Schnell merkt man aber das auch andere Aspekte ihn Antreiben und die Suche nach dem Antworten stösst Ember in ein Gefühlschaos, was jedoch mit gefährlichen Situationen verstärkt wird, wo schon die nächsten Gegner im geheimen lauern.

Wie ihr merkt war ich begeistert und wurde vollkommen im Bann der Geschichte gezogen.
Was natürlich am Schreibstil von Jennifer liegt, dieser ist wieder erstaunlich: gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannende aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit.

Ihre fantasievolle und gefährliche Welt wird durch ein perfektes Konstrukt der Gaben und ihrer Variation, den Umgang, Stärken, Schwächen als auch der Kontrolle darüber untermauert. Herausstechend die schicksalhaften Verwicklungen, die Wahl zwischen Verpflichtungen, Liebe und Emotionen sowie auch der Versuch einen Ausweg und endlich Antworten auf den tragischen Unfall zu finden.

Jennifer L. Armentrout schafft es immer wieder schnell einzufangen, durch die Sicht von Ember teil der Handlung zu werden und mich in einen grade zu steigernden Leserausch zu versetzen.
Herausstechend ihre Art des genialen roten Fanden, immer wieder neue schockierenden, emotionsgeladene Momente im Handlungsstrang zu erzeugen.

Die Charaktere und ihre Entwicklung sind genial gewählt, unberechenbar doch auch voller starker Willenskraft schaffen die jungen Persönlichkeiten, voller Mut und Stärke über sich herauszuwachsen, so dass man sich in den spannungsgeladen, gefühlvollen und nervenaufreibenden Momente verliert als auch über die humorvollen Sprüche und Schlagabtausche erfreut.
Ihre Dynamik und Chemie ist perfekt auf einander abgestimmt, so dass sie sich ergänzen, beistehen und immer mehr in ihren Gefühlen zu einander verstricken.

Herausstechend auch die Vielzahl der Charaktere, wo jeder der gegen die mächtige Ember und ihrer angsteinflößenden Gabe sein könnte, sich im Laufe des Buches als Antagonist herausstellen kann und einen aktiv an der der Suche hinter die Geheimnisse beteiligt.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, ich war vollkommen begeistert, nervenaufreibend involviert und zutiefst beeindruckt von Ember ihrer Stärke als auch ihre Entwicklung. Ich bleibe daher sehr zufrieden und mit Sehnsucht nach mehr von Ember und Hayden, Olivia und der Welt der Gaben zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Cursed
#DieHoffnungliegthinterderDunkelheit
#JenniferLArmentrout
#piper #ivibyPiper
#rezension