„Verliebt in deine schönsten Seiten“ von Emily Henry

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Wie schreibt man einen Liebesroman, wenn die eigene Beziehung gerade in die Brüche gegangen ist?
In einem idyllisch gelegenen Strandhaus hofft die New Yorker Romance-Autorin January, ihre Schreibblockade zu überwinden, denn der Abgabetermin für ihren neuesten Liebesroman rückt unerbittlich näher. Gleich am ersten Abend beobachtet January eine wilde Party bei ihrem Nachbarn – der sich ausgerechnet als der arrogante Gus herausstellt, mit dem sie vor Jahren einen Schreibkurs besucht hat. Als January erfährt, dass Gus ebenfalls in einer veritablen Schreibkrise steckt, seit er sich vorgenommen hat, den nächsten großen amerikanischen Roman zu verfassen, hat sie eine ebenso verzweifelte wie geniale Idee: Sie schreiben einfach das Buch des jeweils anderen weiter! Ein Experiment mit erstaunlichen Folgen …

Voller Selbstzweifel, einer Moral die von Grund auf gestürzt wurde und mit einem Mundwerk, den keiner im Zaum halten kann hat mich January vom ersten Moment eingefangen.

Sie ist eine erstaunlichen Persönlichkeit, unterhält mit ihren Gedanken, Taten als auch schlagfertig Kommentare köstlich, bringt einen aber auch die Herausforderungen im Autorenleben näher.

Besonders wo sie noch auf den Kontrahenten aus der Vergangenheit stösst, Bad Gus ist alles andere, macht alles perfekt. Ob der Schein auch trügen kann?

Das Buch war die perfekte Wahl für mich, besonders da January auch noch Liebesromane schreibt und ich diese am liebsten verschlingen!
Genau so ging es mir bei in Verliebt in deine schönsten Seiten.

Ich war hin und weg, habe Tränen gelacht, war aber auch von January Dilemma und Verletzlichleit eingenommen.
Ein herrliches Werk was einen von den Charakteren, ihre Dynamik als auch herrlichen Humor einnimmt und nicht wieder los lässt!

Ich kann es euch nur ans Herz legen und hoffe bald mehr aus der Feder von Emily Henry lesen zu können.

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…köstlich amüsant & mit der Suche nach sich selbst…seiner Moral, der Liebe zu schreiben…und der Sehnsucht nach einem Happy End…

Voller Selbstzweifel, einer Moral die von Grund auf gestürzt wurde und mit einem Mundwerk, den keiner im Zaum halten kann hat mich January vom ersten Moment eingefangen.
Sie ist eine erstaunlichen Persönlichkeit, unterhält mit ihren Gedanken, Taten als auch schlagfertig Kommentare köstlich, bringt einen aber auch die Herausforderungen im Autorenleben näher.

Besonders wo sie noch auf den Kontrahenten aus der Vergangenheit stößt, Bad Gus ist alles andere, macht alles perfekt. Ob der Schein auch trügen kann?

Das Buch war die perfekte Wahl für mich, besonders da January auch noch Liebesromane schreibt und ich diese am liebsten verschlingen!
Genau so ging es mir bei in Verliebt in deine schönsten Seiten.

Ich war hin und weg, habe Tränen gelacht, war aber auch von January Dilemma und Unverletzlichkeit eingenommen.
Ein herrliches Werk was einen von den Charakteren, ihre Dynamik als auch herrlichen Humor einnimmt und nicht wieder los lässt!
Die tiefere Botschaft mit dem Umgang der Trauer, der Bewältigung und dem Mut die Selbstzweifel hinter sich zu lassen.

Ich kann es euch nur ans Herz legen und hoffe bald mehr aus der Feder von Emily Henry lesen zu können.
Das Buch hat mich nicht nur bewegt, ergriffen als auch sehr vom January eingenommen, man hat mit ihr und der Sehnsucht nach einem Happy End und der Verliebtheit mit gefiebert.

Ich bleibe daher sehr begeistert, zu tiefst zufrieden und mit Hoffnung auf mein Happy im Moment zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar den Verlag Knaur.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#VerliebtindeineschönstenSeiten
#EmilyHenry
#Knaur #knaurromance
#Rezension