„Die Tränenrebellin“ von Jay Lahinch

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Auf welcher Seite wirst du stehen, wenn alles, was du bisher kanntest, in sich zusammenbricht? Nach ihrer ereignisreichen Flucht fassen Nava, Jayden und Nate den Entschluss, in die Einzige Stadt zurückzukehren, um die Insel vor dem Untergang zu bewahren. Denn die Tränenmeere drohen, alles unter sich zu begraben, falls das Gleichgewicht der Elemente nicht wiederhergestellt wird. Gemeinsam planen sie eine Rebellion, um die Seelenlosen zu heilen und für eine gerechte Zukunft der Mädchen zu kämpfen. Doch als sie Marenna

>>FAZIT: 3/ 5 STERNE <<
…PACKEND, voller Kampfgeist und mit wunderschönen fantasievollen Elementen…

Das Buch sticht wieder mit dem Cover hervor und verzaubert, mit den ersten Zeilen wird man ihn die gefährliche als auch sehr fantasiereiche Welt gezogen.

Die Protagonistin Nava zieht in die gefährliche Welt, die aus Magie, Kampf und Zwängen besteht. Sie erstaunt über ihren Kampfgeist, ihr Talent und ihre Magie. An ihrer Seite ist ihr Bruder, der erwacht und mutiger und Jayden, der liebevoll mit Nava in den Kampf zieht und das Vermächtnis seiner Schwester zu ehren.

Das Werk hat mich durch die Kombination der starken Persönlichkeiten als auch den Kampf gegen eine aufgezwungene Zukunft in ihren Bann gezogen.
Die Reise und die Welt außerhalb der denkbaren Sphären sind herausragend fantasievoll erschaffen, ziehen in eine unbekannte und gefährliche Verstrickung, erzeugen aber unerwartete Freunde, die faszinieren und in ihren Bann ziehen.

Ich hatte nach dem ersten Teil voller Vorfreude zum nächsten gegriffen, war sehr gespannt auf die Rebellion und den Kampf, hatte aber nicht mit der Reise von Neva gerechnet.
Natürlich führt diese wieder zu erstaunlichen Taten und der Magie, hat mich aber nicht so dramatisch gepackt wie das Abenteuer mit Jayden im ersten Teil.

Das Werk war für mich wurde dadurch abgeschwächt, da durch Nevas Abwesenheit die Rebellion nicht so emotions- und spannungsgeladen verlief und dich mich nicht voll und ganz nicht ganz einfinden konnte.
Ich gehe davon aus das mit einfach die Dynamik und Chemie von Jayden gefehlt hat, auch wenn Finn, der neue Protagonist Neugierde geweckt hat mich aber nicht vollkommen überzeugen konnte.

 Die Reihe bekommt trotz der kleinen Zweifel einen guten Ausgang, der mich begeistert, entzückt und von der Magie und Stärke der Persönlichkeiten erstaunt und entzückt hat.

Ich bleibe daher zufrieden, gut unterhalten und von Neva beeindruckt zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#DieTränenrebellin
#JayLahinch
#BookapiVerlag
#mainwunder
#Rezension