„Love Challenge (Kiss, Love & Heart-Trilogie)“ von Helen Hoang

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Die Erfolgsserie aus den USA. Ein einzigartiger Liebesroman über einen autistischen Mann und die Frau, die ihm die Liebe zeigt … LIEBE IST EINFACH … Seine Mutter will, dass er heiratet. Khai will, dass sie ihn in Ruhe lässt. Also schließen die beiden einen Pakt: Khai wird drei Monate mit der Frau zusammenleben, die seine Mutter für ihn ausgesucht hat. Danach hören die Kuppelversuche auf und sie akzeptiert ein für alle Mal, dass Khai als Autist einfach nicht für die Liebe gemacht ist. … ALLES ANDERE ALS EINFACH! Esme will ein besseres Leben. Für sich und ihre Tochter. Dafür ist sie bereit alles zu tun, selbst in die USA zu fliegen und einen vollkommen Fremden kennenzulernen. Einen extrem attraktiven und etwas sonderbaren Fremden. Sie hat drei Monate Zeit, Khais Herz zu gewinnen. Nur leider ist es viel einfacher, ihr eigenes an ihn zu verlieren!

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…überwältigt & mit erstaunlicher Protagonistin, die immer selbst einen Ausweg für sich bereit hält…

Das ist der zweite Teil der Kiss, Love & Heart Reihe, ihr könnt das Werk auch unabhängig vom ersten lesen, verpasst aber einen tolle Geschichte von Stella und Michael, der dieser Nachhilfe in Sachen lieben geben soll und wir als Leser, den ersten Eindruck zum Asperger Syndrom bekommen und wie es als Autist ist mit Gefühlen und Berührungen um zugehen.

Ich habe das erste Werk genauso bemerkenswert verschlungen, kann es also nur zu Herzen legen auch zu diesem zu greifen, muss euch aber direkt sagen Teil 2 übertrifft erstaunlicher Weise noch um Längen.

Ich bin vom Cover verzaubert, es ist wunderschön und harmonisch gestaltet und passt vom Style gut zum vorherigen.

Das Werk geht nicht nur mit dem empfindlichen Thema Asperger und die Beeinflussung dessen im Leben von Autisten, sondern zeigt uns auch wie schwer das Leben in Vietnam und für Immigranten in Amerika sein kann. Die Hürden um sich eine neue besser und gesicherte Zukunft aufzubauen und auch den Wunsch auf Anerkennung, Sehnsucht nach einen gefestigten Leben als auch der Liebe.

Herausstechend Esme bzw. My, die einen schon durch ihre mitfühlende Seite mit den ersten Zeilen des Werkes beeindruckt, zeigt welche starken moralischen Ansichten sie vertritt und was sie alles bereit ist zu tun, damit ihre Tochter als auch ihre Familie ein besseres Leben ermöglicht wird.
Die ehrgeizigen Ansichten kommen nie mit der Moral in Konflikt, sie sucht trotz Scheitern immer wieder einen Weg, der ihr hoffnungsvoll an ihrer neuen Zukunft arbeiten lässt, sie verliert nie den Glauben an sich und ihre Stärken, tritt bemerkenswert für sich selbst ein und kämpft für eine bessere Zukunft.

Der erste Schritt dazu ist die Vereinbarung mit Khais Mutter, die ihm eine heiratswillige Braut, einen Termin zur Hochzeit und eine Abmachung präsentiert. Dieser nimmt zum Schutze vor noch mehr und schlimmeren Plänen an und lässt Esme in sein Leben, versucht den Sommer in ihrer Begleitung hinter sich zu bringen.
Schnell wird aber klar, dass er doch nicht genügend Abstand schafft und von dem herzlichen Lächeln, Geplauder und sympathischen Wesen süchtig wird, doch zu ihrem eigenen Schutz nicht mehr fordern sollte.

Die Kombination der Charaktere ist genial gewählt, besonders verliert man sich in den Gedanken von Khai, der meint keine Liebe zu empfinden und doch in seiner Trauer zu seinen besten Freund steckt, der vor 10 Jahren in einem schrecklichen Unfall verstorben ist.
Sein Selbstschutz verstrickt ihn mit dem Kontrollzwang in ein Dilemma, so dass ihm nicht bewusst wird, welche Vorzüge das herzliche Wesen von Esme hat und wie fern sie sein Leben bereichern könnte.

Die Kombination der zwei ist genial gewählt, trotz anfänglicher Schwierigkeiten wird schnell bewusst, das ihre Dynamik perfekt ist und sie eine explosive Chemie erzeugt, die ungeahnte Anziehungskraft als auch ungeahnte eifersüchtige Tendenzen erzeugt.

Natürlich steckt auch noch viel Selbstzweifel und Vorurteile, ein Gefühlschaos in diesem erstaunlichen Werk, das auf Herzschmerz vor programmiert ist, so das manche Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden müssen.

Ich war vom ersten Moment in My / Esme vernarrt, ihn ihre erstaunliche Stärke als auch bemerkenswerten Mut, habe Khai lieb gewonnen, wollte ihn beschützen als auch aus seine Starre der Trauer befreien und war vollkommen ergriffen, als er durch seinen Bruder Quan, hilfreich nochmal alle gefühlvollen Momente, den Rückhalt und Liebe verdeutlicht bekommen hat.

Herausstechend die Einblicke in die Unterschiede im Leben mit Asperger als auch die Schwierigkeiten im Verständnis auf die Handlungen im Bezug dessen, sowie auch die Möglichen Probleme im Umgang dieser zu vermeiden, hat mir einen erstaunlichen Einblick gewährt.

Ich bleibe daher von diesem Buch überwältigt zurück, beeindruckt von den Persönlichkeiten, ihren Weg, ihren Mut als auch der Einsicht zur Liebe.

Als Schlussanmerkung muss ich nochmals Quan, den Aufreißer schlecht hin erwähnen, der aber seinen Bruder immer an erster Stelle setzt, ihn Rückhalt und gnadenlose Beistand bietet, mich aber auch mit seinem charismatischen Wesen, Charme und Witz eingefangen hat und ich sehnsüchtig auf seine Geschichte zurück bleibe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#LoveChallenge
#KISSLOVEHEART
#HelenHoang
#EndlichKYSS
#Rowolth
#Rezension