„Craving Lily“ von Nicole Jacquelyn

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Sie liebte ihn von Anfang an. Auch wenn er ihr nicht gehörte. Zu behaupten, Lily Butlers Kindheit und Jugend sei ein Spaziergang gewesen, wäre schlichtweg gelogen. Doch die Liebe ihrer Familie, die Zuneigung und Fürsorge des Clubs und nicht zuletzt der Personen, die ihr am nächsten stehen, halfen ihr, sogar ihre psychosomatische Blindheit zu überwinden. Einer der wichtigsten Menschen für sie war immer schon Leo. Doch er kann nur ihr bester Freund sein, niemals mehr. Leo ist ein Mitglied des Aces & Eights MC in Eugene, Oregon, und fühlt sich wie der größte Mistkerl auf der Welt, weil er seine beste, aber vor allem minderjährige Freundin geküsst hat. Nachdem eine falsche Entscheidung die andere jagt, steht er vor den Trümmern einer Freundschaft und einer ganz anderen Herausforderung. Allerdings ändert das alles nichts an seinen Gefühlen für Lily.

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…bemerkenswerte Persönlichkeiten, einnehmend, nervenaufreibend & bedingungsloser Liebe mit unglaublicher Dynamik…

Ich bin vom ersten Moment an gepackt wurden, konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Das Buch beginnt mit einem schrecklichen Szenario und bringt uns erst in die Vergangenheit, erzählt Lilys emotionsgeladenen Werdegang und lässt uns spannungsgeladen dem Ende entgegenfiebern.

Besonders Lily schließt man sofort ins Herz, sieht sie als so eine starke Persönlichkeit, zeigt und ihre Stärke und wie wundervoll sie mit ihrer Situation umgeht. Wie erstaunlich sie mit jedem Hindernis oder neuen Erkenntnissen umgeht, aber auch ihre Schwächen preisgibt und nicht immer den richtigen Weg eingeht.

Im Bezug auf Leo war sie vom ersten Moment an verloren, schon immer war er ihr Schwarm und war für sie da, gab ihr Halt, beschützend und zärtlichen im Umgang.
Die einzige schlechte Eigenschaft scheint sein Alter, wer kann schon mit 6 Jahren unterschied umgehen, wenn die süße junge Frau noch nicht volljährig ist.

Leo und Lily sind eine wundervolle Kombination, ihre Dynamik der zärtliche Umgang miteinander sind erstaunlich und haben mich in einen Leserausch versetzt.

Ich war vollkommen in dem Werk gefangen und habe packend mit den Protagonisten verfolgt wie sie sich in ein Gefühlschaos stürzen, wie sie erwachsen werden und hoffentlich am Ende zueinander finden.

Das Buch hat mich in den Erlangen der Wahrheit wie das anfängliche gefährliche Szenarium entstanden ist, gefesselt und mitreißend involviert.
Ich war mitten drin, habe spekuliert und konnte es nicht fassen, was die Persönlichkeiten durchleben mussten. Ihr Schmerz und ihre Emotionen waren greifbar und habe mich in die Handlung verstrickt, so dass ich es in einem Rutsch verschlungen habe.

Herausstechend auch die Impulsivität guter als auch schlechteren Emotionen, ihre Weiterentwicklung als auch die beschützende Art für den anderen.

Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen und bin vollkommen begeistert, bleibe berührt und nervenaufreibend sowie von dem Ausgang vollkommen zufrieden zurück.

Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens eine Vielfalt von Charakteren die einen neugierig auf ihre eigene Geschichte machen. Besonders Rose, die beste Freundin ist eine köstlich umgängliche und amüsante Persönlichkeit, aber auch ihre Loyalität, ihr Rückhalt und Liebe sind erstaunlich. Ich freue mich sehr bald ihre eigene Geschichte zu erfahren und warte sehnsüchtig mehr aus der Feder der Autorin zu lesen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#CravingLily
#NicoleJacquelyn
#SiebenVerlag
#Rezension