„The Last Goddess: A Fate Darker Than Love“ von Bianca Iosivoni

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Das dunkelste Geheimnis liegt oft in dir selbst. Mächtig, unsterblich und geheimnisvoll. Valkyren sind die Nachfahrinnen der nordischen Götter und die Einzigen, die die Menschheit vor dem endgültigen Untergang bewahren können. Ihr Auftrag: die Seelen gefallener Helden nach Valhalla zu begleiten. Blair, die als Tochter einer Valkyre keine eigenen Kräfte besitzt, hat mit alldem nichts zu tun – bis ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben kommt. Doch Blair ist sich sicher, dass es kein Unfall war. Ihre Mutter wurde ermordet. Allerdings will ihr niemand glauben, nicht einmal ihr bester Freund Ryan, für den sie schon lange mehr als nur Freundschaft empfindet. Auf sich allein gestellt macht sich Blair auf die Suche nach der Wahrheit und muss schon bald erkennen, dass ihr Schicksal aufs Engste mit dem der Valkyren verknüpft ist – und mit dem von Ryan.

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…so emotional, packend & voller Spannung, unerwartete Feinde, Liebe & einer neuen unbekannte Welt…

Ich liebe Bücher die mit Mythen und Göttern belegt sind, genau hier kreieren sie eine fantasievolle als auch gefährliche Welt. Die nordischen Götter bekommen endlich eine Geschichte, die würdig ist voller emotions- und aktionsgeladenem Handlungsstrang in ihren Bann zu ziehen.
Die Valkyren und Valhalla sind perfekt gestrickt und bringen die Götter aus der Nordischen Mythologie und Ragnarök (Untergang der Götter / Weltuntergang) bildlich perfekt in Szene.

Der Einstieg in das Werk war für mich perfekt, von Anfang war ich gepackt und konnte es nicht aus der Hand legen.
Die erstaunlichen Persönlichkeit wuchsen mir sofort ans Herz; Blair die sich nach mehr aus dem mystischen sehnt und für ihren besten Freund schwärmt. Ryan, der charismatische junge Mann, der beschützend und fürsorglich an ihrer Seite steht.
Die Kombination ist bittersüß und wird leider sehr schnell durch tragische Verwicklungen auseinander gerissen, die weiter Handlung ist nervenzehrend und bringt einen ins Wirrwarr der Gefühle.

Man sollte immer bedacht sein was man sich wünscht, besonders wenn es in eine gefährliche aber auch sehr faszinierende, mythische Welt gezogen.
Die Charaktere nehmen sofort ein, erstaunen über ihren Mut und über ihre Gaben,, fesseln und versuchen auf einen guten Ausgang hoffen.

Leider endet dieser Band in einem Cliffhanger, der einen schockierend zurück lässt, auch wenn ich mir manches schnell zusammen gereimt hatte, wurde ich total begeistert, entzückt, ergriffen und bleibe vollkommen zufrieden zurück.

Was natürlich auch an dem mitreißenden Schreibstil, dem Setting als auch der dynamischen Konstellation der Protagonisten, ihrem kämpferischen aber viel zu guten Herzen lag.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheLastGoddess
#AFateDarkerThanLove
#BiancaIosivoni
#Ravensburger
#Rezension