„A Single Touch (L.O.V.E.)“ von Ivy Andrews

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Eine einzige Berührung kann dein Leben für immer verändern … Als Val ihr Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art antritt, hofft sie, ihrem gebrochenen Herzen endlich die nötige Ruhe verschaffen zu können. Sie will sich voll und ganz auf ihre Leidenschaft, die Modefotografie, konzentrieren und das Leben in dem ihr fremden Land genießen – von Männern, Lügen und Geheimnissen hat sie erst mal genug. Doch dann steht plötzlich Parker Gibson vor ihr, der sich nicht nur als überaus charmant und fürsorglich entpuppt, sondern auch als ihr Vermieter! Schon bald teilen die beiden mehr als nur vier Wände, doch Val ist skeptisch, denn Parker scheint etwas vor ihr zu verbergen …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…verletzlich, verführend, mit einer Sehnsucht nach der großen Liebe und nichts weniger…

Das ist der dritteTeil der L.O.V.E. Reihe, kann aber unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich kann es euch nur ans Herz legen, diesen nicht auszulassen, Libby und Jazz sowie auch Oxy und Henris sind genial und reißen einen mit ihrer Geschichte mit.

Hierbei geht es um Val, eine der 4 Mädels, die die Rehe beherrschen und von ihrem Leben und Emotionen mitreißen. Das Werk spielt in der gleichen Gegenwart, so dass man aus Val Sicht nochmals Einblicke in die verschiedensten gemeinsamen Geschehnisse bekommt, sie aber trotz dessen intensiv und von einer neuen und anderen Sichtweise präsentiert bekommt.

Val glänzte schon im vorherigen Teil mit ihrer Chemie zu Parker, mit ihrem liebevollen und fürsorglichen Umgang mit den Mädels als auch ihrer kreativen fotografischen Ader.

In Hinblick auf die Männerwelt ist sie durch ihren letzten Freund verletzlich, scheint aber die Chance auf die Dynamik zwischen Parker und ihr einzugehen, nutzt diese und verliert sich sehr schnell in dem geheimnisvollen aber sehr leidenschaftlichen Vermieter Parker.
Besonders seine festen Mauern sind nicht leicht zu überwinden und seine eigene Geheimnisse machen es ihm viel schwerer als es müsste. macht seiner Vernarrtheit und dem Liebevollen Umgang zu Oxy schwieriger, herausstechend sein leid das er mit sich trägt und nicht hinter sich lassen kann.

Wie ihr merkt ist die Kombination der Protagonisten nicht die einfachste, doch das macht auch diese aus, denn sie ergänzen sich perfekt, geben einen ein unglaubliche Leidenschaft als auch im Umgang eine so herzliche als auch süßliche Art miteinander von sich.

Ich habe die Protagonisten schon in den vorherigen Bänden ins Herz geschlossen, habe mich immer gefragt was zwischen den Beiden vorgefallen ist und wie ihre Chemie und die knisternde Energie zustande kommt, war von ihrer Geschichte begeistert und erstaunt, nicht nur über ihre Stärke als auch über ihren Liebe zur Fotografie als auch die Kultur Englands.

Dies ist ein Sahnehäubchen innerhalb des Buches, denn wer schon immer einen Einblick in die Erschaffung dessen erfahren wollte, ist hier genau richtig. Detailtier und voller Liebe bekommt man von der Wahl vom Objekt zur Linse, bis hin zur Entwicklung und Präsentation Idee bis zur Kreation alles geboten, wird teil der kreativen Welt ohne das man je geahnt hat, dass sein Interesse schon da war und wird übertroffen von der Raffinesse der jeweiligen Designer.

Herausstechend dazu natürlich der Schreibstil der einen einfach packt und die Geschichte verschlingen lässt.
Der fließenden Lesefluss ergibt sich aus dem locker und leichten Schreibstil, der einen zwischen emotional, fesselnd als auch humorvoll wechselt.
Die Erzählweise ist fließend und sehr bildlich, so das man emotional mit betroffen ist aber auch völlig in der Komplexität der Charaktere eintauscht und sich in deren Gedanken und dem Leid des Gefühlschaos verliert.

Das Buch zog schon durch das Cover die erste Aufmerksamkeit auf sich, es wunderschön in blau, schlicht und doch harmonisch gestaltet.
Der Gesamteindruck wird von der emotionalen Liebesgeschichte abgerundet, bietet aber diesmal ein ernsteres Thema, als auch eine tiefer Botschaft, wie man den Mut findet zu seinen Gefühlen steht und diese auch mitteilt, wie man durch Rückhalt und Freundschaft aber auch zur Liebe der Kunst und Fotografie über sich hinaus wachsen kann.

Die Geschichte von Val und Parker ist mit ernster Ton unterlegt, spiegelt aber ihr Erlebtes als auch die Verletzlichkeit sowie den Zwiespalt wider.
Ich vollkommen im Banne, habe bittersüß miterlebt wie Val sich vollkommen in Parker verliert und doch Rückschläge, Abweisungen und Schmerz durchleben muss, habe mit ihr gelitten und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Besonders natürlich die Kombination der Beiden, die man einfach nur ideal beschreiben kann, so dass man nervenzehrend am weiteren Verlauf teil nimmt und auf ein gutes Ende hinaus fiebert.

Herausstechend natürlich die anderen Mitbewohnerinnen die mich wieder sehr entzückt haben, es war wie zu alten Freunden zurück zu kehren und diese wieder ein Stück ihres Lebens zu begleiten. Man fühlte sich Teil der Gruppe, hat sich sehr amüsiert über die Erinnerungen an Libbys und Jazz Geschichte als auch Oxys und Henri, wurde aber auch sehr neugierig auf Ellas Geschichte, die noch erzählt wird

Ein herzzerreißende als auch sehr gefühlvolle Geschichte, die mit den Persönlichkeiten einnimmt, amüsiert, ergreift und nicht mehr los lässt, mit der Hingabe und Liebe zur Fotografie und der idyllischen Umgebung Englands gewürzt ist.

Ich hing wieder an den Lippen der Autorin und konnte die Buch nicht aus der Hand legen, war gepackt im Lesefluss und kann es nur jedem ans Herz legen.

Herausstechend auch die Freunde, die einen genauso schnell wie die Protagonisten ans Herz wachsen. Die Mädelsgruppe, die so verschieden und doch so ergänzend perfekt zueinander stehen.
Als Sahnehäubchen wurden dann auch noch die Barbestizer Rhett und Fawkes geboten sowie ihr Bruder Holden, der mich mit den ersten Moment an süchtig nach seinen flotten Sprüchen als auch seinen Humor aber auch Rückhalt für Parker verzaubert hat. Ich hoffen die drei charismatischen bekommen vielleicht auch ihr eigenes Werk geboten bekommen.

Ich bleibe daher begeistert, ergriffen von dem Liebeskummer und sehr eingenommen zurück und freue mich schon sehr auf die nächsten Band der Reihe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#asingeltouch
#IvyAndrews
#Blanvalet
#BloggerPortal
#Rezension