„Wintermärchen in Virgin River“ von Robin Carr

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Letzte Weihnachten verlor Marcie Sullivan ihren geliebten Mann Bobby. Dieses Jahr sucht sie nach dem Menschen, der es ihr ermöglichte, sich von Bobby zu verabschieden. Im verschneiten Virgin River spürt sie Ian Buchanan auf. Obwohl der Empfang frostig ist, lässt Marcie sich nicht so leicht in die Flucht schlagen. Offenbar hat auch Ian Schlimmes erlebt und trägt eine schwere Last mit sich herum. Können sie gemeinsam die Vergangenheit bewältigen? Immerhin werden in Virgin River manchmal Weihnachtswunder wahr …

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…entzückendes winterliches Märchen, dass einen umhaut & von Marcie vollkommen erstaunt / einnimmt…

Ich liebe winterliche Romane, die machen einfach Stimmung auf Weihnachten als auch die idyllischen verschneite Landschaft.
Das Cover ist ein totaler Blickfang und hat sofort meine Aufmerksam ergriffen.
Ein wunderschönes, harmonisch gestaltetes Cover, das einen sofort verzaubert und neugierig auf das winterliche Leben in der Einöde oder idyllischen Landleben der Stadt macht.

Besonders in Virgin River, wo wir zu alten Freunden zurück kehren und uns mit Marcie um Ian sorgen, erstaunt darüber sind, wie schnell sie in seine Einsamkeit eindringt und alles durcheinander bringt!

Eine geniale hartnäckige Persönlichkeiten, die man schnell in ihrer niedlichen Art übersehen könnte und doch überraschend in ihren Bann zieht, so dass man es auch Ian nicht verdenken kann, dass seine eisernen Mauern einreißen.
Dieser lebt abgeschieden auf einen Berg, genießt sein einfaches Leben und wird durch Marcie aus seiner Ruhe und >Schweigsamkeit gerissen. Schnell merkt man aber dass natürlich viel mehr hinter der Suche von Marcie nach Ian steckt. Herausstechend auch die schrecklichen Verluste in der Vergangenheit, das Leben und auch der Wunsch nach Frieden.

Ich wurde sofort wieder in die Geschichte gezogen, haben an den Leben teilgenommen und wurde von den Schicksalsschlägen mitgerissen.
Besonders die erstaunlichen Charaktere, ihre Stärke und der gemeinsame Umgang mit Gefahren, unerwartete und traumatischen Ereignissen, sowie dem Gefühlschaos, so dass ein spannender und emotionaler Mix entsteht, der einen in einen Bann zieht.
Ihre Dynamik und Chemie ist perfekt aufeinander abgestimmt und lässt einen berauschend an den amüsierten Konfrontationen teilnehmen.

Das Werk begeistert nicht nur vom ersten Moment, amüsiert köstlich, ergreift und involviert in die emotionsgeladen Verwicklungen, macht auch wunderbare Weise Lust auf die Weihnachtszeit. Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven. Ein perfektes gefühlvolles Lesevergnügen.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich.
Ich bleibe daher zufrieden, humorvoll und gefühlvoll entzückt zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WintermärcheninVirginRiver
#RobynCarr
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension