„Das Weihnachtswunder von Westwood“ von Susan Mallery

~ REZI ZEIT ~

[REZENSIONSEXEMPLAR]

Zu Weihnachten liegt Liebe in der Luft Der Milliardär Duncan Patrick hat eigentlich keine Probleme. Nur sein Vorstand ist der Meinung, dass sein Name nicht schon wieder in den Top 3 der schlechtesten Arbeitgeber des Landes auftauchen soll. Als Duncan dann zufällig vor der süßen Erzieherin Annie McCoy steht, hat er eine Idee: Annie soll ihn bis Weihnachten bei allen wichtigen Terminen begleiten. Im Gegenzug erlässt er ihrem Bruder die Hälfte seiner Schulden. Tatsächlich schlägt Annie in den Handel ein und verhilft Duncan zu einem besseren Ansehen. Aber macht sie ihn auch zu einem besseren Menschen? Das wäre schon ein absolutes Weihnachtswunder!

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…bösartig & eiskalt verwandelt sich in fürsorglich, entzückend & verführend…

Winterliche Temperaturen und die weihnachtliche Vorbereitungszeit fordern regelrecht auch Romane, die auf die Zeit mehr Vorfreude schaffen.
Genau das bewirkt diese Geschichte, Annie schafft es nicht nur Duncan in diese zu bringen. Der eiskalte, störrische Ceo hält niemand auf um seine Unternehmen an die Spitze zu bringen, bis er mir Annie einen Deal schließt, damit sie im gute Presse liefert.
Die Kindergärtnerin, liebevolle und fürsorgliche Frau beeindruckt aber nicht nur die anderen hohen Tiere sondern bringt viele verwirrende Gefühle mit sich.

Ich fand Annie auf Anhieb sympathisch, sie beeindruckt nicht nur mit ihren Wesen sondern auch mit ihren Taten, eindrucksvoll setzt sie sich für ihre Familie ein und erwärmt sogar das eiskalte Herz von Duncan. Sie schafft aber auch einen zu amüsieren und meistert sich in den Schlagabtauschen perfekt.
Duncan verfällt ihr immer mehr, doch die Ängste lassen ihn nicht los, daher ist es nur verständlich dass ein Gefühlschaos mit sich gezogen wird.
Ich vollkommen gefangen in dem Handlungsstrang war und auf das hoffentlich Happy End entgegen gefiebert habe.

Ich habe mich perfekt unterhalten, wurde entzückt, köstlich amüsiert und von den Persönlichkeiten überrascht. Ihre Chemie und Dynamik ist perfekt zueinander, jedoch schaffen sie immer für eine Überraschung gut zu sein.

Ein herrliches winterliches Werk, was ich euch nur ans Herz legen kann.
Was nicht nur am wunderschönen Cover sondern auch dem Schreibstil von Susan Mallery liegt; der ist wie gewohnt einsame Klasse, er ist locker leicht, emotionell und einnehmend, man ist sofort wieder im Geschehen und will so schnell wie möglich erfahren, wie es weiter geht.

Romantisch, Humorvoll und voller Liebe, der perfekte Mix für wundervolle Lesestunden. Ein Wohlfühlroman, der einen wieder zu Hause willkommen heißt und aufs neue überzeugt.

Als Bonus bekommt man nach dieser tollen Geschichte auch noch „Wo Wintersterne leuchten“ geboten, die genauso perfekt in die winterliche Zeit passt. Diese ist übrigens eine Zusatzgeschichte aus dem Buch zu „WO SICH DIE STERNE SPIEGELN“ und handelt von Keira, der Jüngsten der drei Geschwister und einen ungewöhnlichen Beginn einer Weihnachtstradition.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück. Es war mir eine Freude, die verschieden Persönlichkeiten, ihre Schicksalsschläge und den Weg zum Happy End kennen zu lernen und Teil ihres Lebens zu werden. Besonders ihre Stärke als auch die köstlich amüsante Schlagabtausche haben mich begeistert.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#DasWeihnachtswundervonWestwood
#WoWintersterneleuchten
#SusanMallery
#HarperCollins
#Rezension