„Girl At Heart“ von Kelly-Oram

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Charlie Hastings ist Star ihres Baseballteams – und der typische Kumpeltyp. Als ihr bester Freund, Teamkollege und Schwarm mit einem anderen Mädchen ausgeht, ist sie am Boden zerstört. Veränderung muss her, und Charlie will den Sport an den Nagel hängen. Aber die Meisterschaften sind nah, und die Roosevelt High Ravens ohne Charlie aufgeschmissen. Da macht Kapitän Jace ihr ein Angebot: Wenn sie bleibt, hilft er ihr, mehr als Mädchen wahrgenommen zu werden. Vielleicht gewinnt er ja so ihr Herz …

>>FAZIT: 5 / 5 STERNE <<
…herzzerreißende Geschichte mit Erwachen des weiblichen Ich, zuckersüßer Unterstützung in Form des erstaunlichsten jungen Mannes…

Natürlich musste ich sofort zum neusten von Kelly greifen und habe es einfach verschlungen und am liebsten nicht los lassen wollen.
Schon mit den ersten Zeilen ist man mitten im Geschehen und man ist involviert in Charlies Dilemma, die durch eine Geständnis völlig aus der Bahn geworfen wird.
Ganz besonders zweifelt sie an sich und ihrer weiblicher Seite, ganz ohne Freundinnen oder Vorbildern fühlt sie sich unfähig.
Radikal verändern sich ihre Ansichten, Prioritäten und auch wenn der beste Freund sich nicht mehr als Schwarm eignet beginnen Schmetterlinge zu erwachen und sie ins Gefühlschaos zu stürzen.

Wie man merkt war ich hin und weg, nicht nur von Charlie, ihren Wandel, ihren neuen Unterstützer als auch die Dynamik zwischen King und ihr.
Jace ist einfach Zucker, perfekter Unterstützer, Freund und in seinen Gefühlen so ehrlich. Er versteht es wie man eine Frau behandeln sollte, Gentleman like ist aber auch als ihr Kapitän zur Stelle, wenn sie Motivation zum weiter machen braucht.

Ganz leicht bekommt man Zweifel, ob nicht nur alles Schein ist der trügt, damit er näher an sein Ziel, den Traum des Stipendiums kommt, doch dies schürt ja nur weiter den genialen Lesefluss, um diese bösen kuren Momente zu überbrücken und zu den wundervollen Ereignissen zu kommen.
Diese überschlagen sich und man verweilt in der Welt, den emotionsgeladen und entzückenden Werk, dass nicht mehr los lässt.

Besonders der Wille als Mädchen in Sport Erfolg zu haben, der Ehrgeiz als auch den Traum zu leben sind beeindruckend, zeigen wie Stark Charlie ist und doch gleichzeitig so verletzlich, da sie ihrer Sehnsucht nach den Mädchensein, der einen besten Freundin zu erfüllen versucht.

Ein geniales Buch was mich nicht nur entzückt, erstaunt von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik als auch dem Gefühlschaos vollkommen eingenommen haben. Charlie, Jace und seine Schwester wachsen einen sofort ans Herz und man wird teil der Geschichte, so dass man Charlie nur das beste wünscht.
Herausstechend die romantische Ader von Jace, die ihre die perfekten Mädchenmomente erschafft aber auch in seiner Herzlichkeit seine Schwester Leila an die Seite schenkt, so dass diese für Charlie Taten bewirken.

Leila, die vom ersten Moment genau die Freundin ist, die Charlie braucht. Ihre Freundlichkeit und liebevoller Umgang, aber auch ihre Hilfe beim Mädchenkram sind wundervoll.

Herausstechend auch Charlies Dad, der trotz vieler Arbeit immer ein Ohr für seine Tochter hat, sie voll und ganz unterstützt aber auch mit väterlicher Strenge auf sie acht gibt.

Das Buch bietet nicht nur eine bittersüße emotionale Geschichte, sondern viel Humor und Herzlichkeit, zeigt einen die Bedeutung von Freundschaft, Rückhalt und wie wichtig Selbstliebe und Akzeptanz ist.

Die Autorin hat ganz deutlich sehr viele, sehr wichtige Botschaften innerhalb des Buches verfasst und reizt mit ihren genialen Schreibstil an den berauschenden Lesefluss, hat mich vollkommen versinken lassen, so dass ich das Buch in einem Tusch verschlungen haben.
Kelly schafft es wieder vollkommen zu begeistern, berauschend in das Leben von Charie zu schleudern, sich in ihren Träumen zu verlieren, mitzuerleben wie sie neu gestärkt zu ihrem Ich findet und auf das hoffentlich Happy End mit Jace entgegen zu fiebern.

Ein atemberaubendes Werk, was mich vollkommen eingenommen und entzückt hat. Ich war verblüfft, dass wieder so leicht war in dem Buch aufzugehen, habe mich vollkommen im Werk vertieft, so dass ich nur so beim Lesen durch die Zeilen geflogen bin.

Ich kann es jedem nur ans Herz legen und bleibe zu tiefst begeistert, entzückt, und vollkommen zufrieden zurück. Sehnsüchtig verabschiede ich mich von Charlie, ihrem Ehrgeiz ihre Hoffnung auf ihren Traum nicht auf zugeben, der Selbstfindung und Jace, von dem perfekten ersten Freund, von der beeindruckenden Unterstützung und Freundschaft zueinander intensiv, ergriffen und eingenommen haben.

Als Schlusspunkt muss ich noch Eric erwähnen, der eine wichtige Rolle eingenommen hat, aber meist mit negativen Reaktionen und Gefühlen auf sich aufmerksam gemacht hat. Ich mir jedoch für ihn mehr Charakter als Schwäche zum Verlust gewünscht hätte, dieser im abschließenden Teil doch etwas mehr Raum bekommen müsste, da seine Aussprache leider recht arg erfolgt ist. Vielleicht bekommen wir ja noch die Möglichkeit in seine eigenen Werk besser kennen und verstehen zu lernen, oder er bleibt trotz guter Aussprache eher etwas negativ im Gedächtnis.

Vielen Dank für das Leseexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#GirlatHeart
#KellyOram
#Lesejury
#Basteiluebbe
#Rezension