„Royal Blue“ von Casey McQuiston

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Was wäre, wenn … Liebe die Welt verändern könnte? Der Kronprinz und der Sohn der Präsidentin: »Eine >royal romance< wie ein Feuerwerk, in die du dich immer wieder Hals über Kopf verlieben möchtest.« Entertainment Weekly Als seine Mutter zur ersten Präsidentin der USA gewählt wird, wird Alex Claremont-Diaz über Nacht zum Liebling der Nation: attraktiv, charismatisch, clever – ein Marketingtraum für das weiße Haus. Nur auf diplomatischer Ebene hapert es bei Alex leider ein wenig. Bei einem Staatsbesuch in England eskaliert Alex‘ schwelender Streit mit dem britischen Thronfolger Prinz Henry. Als die Medien davon Wind bekommen, verschlechtern sich die Beziehungen zwischen den USA und England rapide. Zur Schadensbegrenzung sollen die beiden jungen Männer medienwirksam ihre Versöhnung vortäuschen. Doch was, wenn Alex und Henry dabei feststellen, dass zwischen ihnen eine Anziehung existiert, die über eine Freundschaft weit hinausgeht? Plötzlich steht nicht nur die Wiederwahl von Alex‘ Mutter auf dem Spiel …

>>FAZIT: 3/ 5 STERNE <<
…bittersüß, voller Ideale, dem Wunsch des Verständnis & einer großen Liebe…

Das Cover ist wundervoll gestaltet, so schlicht aber doch zieht es die Aufmerksamkeit auf sich.
Ich habe voller Neugierde dazu gegriffen und wurde von den drei großartigen jungen Persönlichkeiten im weißen Haus, am Parlament und dem jungen Prinzen sehr beeindruckt.

Die Geschichte beginnt mit Eindruck, dass die Präsidenten Kinder Alex und June und ihre Jugendfreundin Nora mit dem Druck und ihren Aufgaben super zurecht kommen, auch wenn es nicht immer sehr einfach ist unter den Herausforderungen stand zu halten.

Der Fokus liegt auf Alex, der sich nicht nur auch in der Politik eine Zukunft aus macht sondern seine erste große Liebe begegnet.
Diese ist nicht weniger als Henry, der Prinz und es könnte nicht komplizierter sein.

Das Werk reißt uns in das gefühlsbetonte, ernste aber auch gewürzt mit viele köstlich amüsanten Schlagabtauchen, sticht aber ganz besonders mit den tiefen Botschaften zur Sexualität, Zukunftsängsten als auch die Schattenseiten des Leben in der Öffentlichkeit.

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, habe mich vollkommen von Alex und seiner Welt verloren und war von den Persönlichkeiten ein nehmen lassen.
Nicht nur Alex mit einem leidenschaftlichen und ehrlichen Haut, sondern seine Kompletten Freunde und Familie sind mir ans Herz gewachsen.
Herausstechend die Pressesprecherin, die einen mit der Verwicklung, Aufgaben die zwei Männer näher bringt und es trotz ungeahnter Zwiespalt zu mehr wird. Wie auch seine Schwester, die so auf ihr Ziel fixiert ist und alle übertrifft, Nora, die in ihrem Fach so kompetent ist, die Präsidentin die auch ganz loyal und fürsorglich ihre Mutterrolle zeigt als auch Henry, der Prinz, der viel stärker ist als man erwartet.

Leider muss ich gestehen, das es durch den Erzählstil etwas am Lesevergnügen gehapert hat, da dieser mir nicht sehr bildlich und emotional beschrieben wurde, es trotz guter Dialoge nicht in vollen Zügen genießen konnte. In Kombination mit der idyllischen Entwicklung und dem Ausgang, der leider in der Realität nicht umsetzbar ist wurde die Geschichte abgeschwächt.

Ich bleibe wegen dem Gefühlschaos, der amüsanten Schlagabtausche und den starken Persönlichkeiten gut unterhalten, entzückt, von der Liebesgeschichte erstaunt und der tieferen Botschaft begeistert zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#RoyalBlue
#CaseyMcQuiston
#Knaur
#Rezension