„„Erwachen des Lichts“ von Jennifer L. Armentrout

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Atemberaubend und romantisch – der erste Teil der Götterleuchten-Serie Eben noch verlief Josies Leben normal. Sie ist eine typische Studentin auf dem Weg zu ihrem Seminar. Da taucht plötzlich ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…genialer Einstig, spannungsgeladen & mitreißend, versüßt mit begehrenswerten Protagonisten…

Endlich bekommt Seth seine eigene Reihe, den Nebencharakter und Appollyon aus der Reihe Dämonentochter.
Wer diese noch nicht gelesen hat, verpasst einiges kann aber diese unabhängig davon lesen.

Seth soll Josie bewachen, aber gelingt es ihm diese zu beschützen ?
Seine Vergangenheit hinter sich zu lassen ?
Eine aufregende und spannungsgeladen Reihe beginnt, zieht in ihren Bann und reißt spannungsgeladen mit.

Die Reihe ist jetzt endlich als Taschenbuch erhältlich, mit neuem Cover, das einen sofort die Aufmerksamkeit stiehlt.

Die Geschichte beginnt direkt mit Seth und Josie, deren erste Begegnung nicht von schlechten Eltern ist. Imposant und einnehmend ziehen sie in ihren Bann.
Josie ist so jung aber so herzlich. Sie ist eine tolle Freundin und so mutig. Sie akzeptiert so viele undenkbare Details, bleibt ruhig und stellt sich Ihren Herausforderungen. Sie besitzt eine sehr starke Persönlichkeit.
Seth ist sehr charismatischer, einnehmend und beschützend. Er zeigt sich in so vielen verschiedenen Facetten. Besonders anziehend sind aber seine einfühlsamen Momente und Taten im Bezug auf Josie.

Die Licht Saga beginnt mit einem spannenden Kampf gegen die Titaten.
Der Schreibstil ist leicht, fesselnd, emotionell und spannend.

Jennifer L. Armentrout ist eine sehr begabte Autorin, Sie ist bemerkenswert nicht nur in Ihrer Vielfalt sondern auch mit Ihrer Leistung. Sie erschafft begnadete Reihen, besonders Ihre erste „Obsidian – Reihe“ hat bei mir sehr viel Eindruck hinterlassen.

Die Autorin begeistert mit toller Geschichte und einfühlsamen Charakteren.
Den Leser werden aktionistische sowie auch sehr emotionelle aber auch humorvolle Szenen geboten.
Besonders die Anziehungskraft zwischen 2 Protagonisten wird perfekt beschrieben.

Mithilfe der Details der griechischen Mythologie wird eine phantasievolle Welt erschaffen und zieht den Leser in eine sehr emotionelle aber auch aktionistische Handlung.

Das Buch zeichnet sich durch die Erkenntnis innerer Stärke und Kampf gegen die Titanen aus.
Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, berührt, entzückt, amüsiert und gefesselt.

Herausstechend bin ich in den Bann von Seth und der Geschichte gezogen wurden!
Seth ist als Charakter sehr einnehmend, daher ist bestimmt schön in vor seiner Aufgabe mit Josie zu erleben, wie er sich endlich beweisen kann.

Jennifer schafft es wieder sehr Detail bezogene eine phantasievolle Welt zu erschaffen, die viel Gefühl aber auch Aktion bietet. Ich bin auch ein großer Fan der griechischen Mythologie und habe es sehr schön gefunden, dass die Saga darauf aufbaut bzw. Details davon für die Geschichte verwendet wurden.
Guter Start in die Reihe, die mich sehr sehr erwartungsvoll und neugierig auf den 2. Teil zurück lässt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#ErwachendesLichts
#JenniferLArmentrout
#LichtSaga
#Götterleuchten
#MIRA #HaperCollins
#Rezension