„Matching Night: Küsst du den Feind?“ von Stefanie Hasse

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein berühmtes Elite-College. Zwei berüchtigte Studentenverbindungen. Drei Nächte, die über dein Schicksal entscheiden. Ravens und Lions – um die beiden mächtigen Verbindungen am St. Joseph’s College ranken sich zahlreiche Legenden, genau wie um ihre luxuriösen Wohnhäuser und wilden Partys. Von alldem kann die Studentin Cara nur träumen, schließlich reicht ihr Geld hinten und vorne nicht. Als die Ravens ihr überraschend eine kostenlose Unterkunft anbieten, zögert sie deshalb nicht lange. Doch es gibt eine merkwürdige Bedingung: Cara muss auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Wildfremden ein Paar spielen und an einem geheimnisvollen Wettkampf teilnehmen. Sie ahnt nicht, dass sie dabei mehr verlieren wird als nur ihr Herz…

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…packend, mit verwirrende Gefühle…geheimnisvolle Aufgaben…Intrigen & Verrat…

Wer zieht einen mehr an, ein Frauenmagnet, der einen mit seiner Fürsorge und aufmerksamen Taten einnimmt oder der Präsidentensohn, der voller Geheimnisse aber einer Präsens, die unbezwingbar auferlegt wird?

Wie die zwei männlichen Prachtexemplare in die Welt von Cara passen; ganz einfach sie suchte eine Unterkunft und wurde unerwartet, den Ravens empfohlen, der meist angesehene Verbindung. `
Nicht nur dass sie durch die Aufnahmen ein zu Hause finden würde, sie wäre all ihre finanziellen Sorgen los.
Was sie wohl bereit ist dafür zu opfern oder zu riskieren ?

Schnell wird nämlich klar, dass sie keine Ahnung von den Aufgaben als Anwärterin hatte und was genau ein Match damit zu tun hat.

Josh wird nämlich schnell zum geringeren Übel, denn die Aufgaben haben es in sich und die Unterstützung und seine Ideen ergänzen sich perfekt.
Die Komplexität der Persönlichkeiten sollte eigentlich gegen die Verbindung sprechen, schweißt sie zum perfekten Team und lässt ein unerwartetes Knistern entstehen, so dass ihre Chemie und Anziehungskraft nicht verborgen bleibt.
Im Hinterkopf muss Cara sich auch im Hinblick auf die Gefühle zu Tyler sortieren, der freundschaftlich für sie da war aber von ihrer besten Freundin verachtet wird.

Wie man merkt wird man schnell in das packende und verwirrende Geschehen gezogen, erlebt durch Cara die spannungsgeladenen und beängstigenden Momente, so dass man sich im Werk verliert, alles hinterfragt, hoffnungsvoll an Caras Seite tritt und auf einen guten Ausgang erhofft.

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, wurde von Cara ihren Mut, Stärke und dem Willen, doch alles zu opfern um ihre Träume wahr zu machen eingenommen.
Herausstechend auch Josh, der an ihrer Seite gestellt wurde, den man seine Beweggründe nicht herauslocken kann und doch einen fasziniert und anzieht als man erwartet hätte.

Ich liebe es überrascht zu werden und das schafft das Buch, den die einfallsreichen Aufgaben sieht man nicht kommen, die Gefahr, die Intrigen sowie auch den schmerzlichen Verrat.
Alles in allem ein perfekter Mix, der nicht loslässt, leidenschaftliche Persönlichkeiten hervor bringt, mit einem verwirrenden Gefühlschaos gesteigert und in einen mitreißenden Lesefluss zieht.

Stefanie Hasse überzeugt mit ihrem locker, leichten auch fesselnden Schreibstil, perfekt gestrickten roten Faden sowie spannungsgeladenen Handlungsstrang. Sie schafft einen fliesenden Lesefluss, der einen die Charaktere ans Herz wachsen lässt, mit ihnen ihr Dilemma durchlebt, mitfiebert und die nervenzehrende knisternde Spannung genießt.

Ein gelungener Einstieg in die Reihe, der die mysteriöse und geheimnisvolle Atmosphäre schafft, von den Protagonisten einnimmt, den Handlungsstrang sowie einer unberechenbaren Dynamik und perfekten Chemie der zwei bzw. drei Persönlichkeiten begeistert und neugierig auf die Fortsetzung zurück lässt.
Das Buch endet nämlich mit einem fiesen Cliffhanger, der einen überrascht und mich definitiv zwingt sehr schnell zum nächsten Teil zu greifen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#MatchingNight
#KüsstdudenFeind
#StefanieHasse
#Ravensburger
#Rezension