„Krähenzauber (Die zwölf Kasten von Sabor 2)“ von Margaret Owen

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein Königreich in Flammen, eine Liebe in Gefahr Die Krähen-Hexe Stur ist jetzt offiziell Anführerin ihrer schutzbedürftigen Rotte. Darum hofft sie, dass Prinz Jasimir Wort hält und endlich für die Sicherheit der Krähen-Kaste sorgt. Denn erst dann kann Stur eigene Wege gehen, vielleicht zusammen mit Habicht-Krieger Tavin. Aber als Jasimirs machtgierige Stiefmutter den König tötet und den Krähen die Schuld gibt, scheint jede Chance auf eine gute Zukunft verloren. Stur sieht nur einen Weg: Sie braucht Jasimir und Tav an ihrer Seite – und genügend Phönix-Zähne, um ein Feuer zu entfachen, das das Königreich in seinen Grundfesten erschüttert.

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…spannungsgeladenes Finale, erschreckender Verlauf & doch mit beeindruckender Willensstärke,…

Das ist der 2. Teil der Zwölf Kasten Reihe, die uns zurück in die gefährliche Welt zieht, die von dem Kampf für die Veränderungen, gefährliche, ungerechten und schicksalhaften Begebenheiten handeln. Für das Verständnis müsst ihr den vorherigen Teil gelesen haben.

Das Cover ist wieder wundervoll harmonisch gestaltet, die Krähe in passenden Hintergrund in Szene gesetzt. Es ist ein Blickfang.

Die Geschichte geht weiter, wo der erste Teil endet, zieht ohne Unterlass in die gefährliche Welt, den Kampf gegen die Königin und die Ungerechtigkeit des Kastensystems für die Krähen.

Natürlich wird sofort wieder Stur in den Vordergrund geführt, zeigt wie sie sich ihrer neuen Zukunft sowie neuen Herausforderungen stellt, einen unerwarteten Informationen ihres früheren Leben erfährt, einem Eid und schockierenden Wendepunkte, die bewältigt werden müssen.
Im Kampf, der ihr noch gegen die Königin bevor steht, passieren so viele unerwartet Wendepunkte, die ich nie erwartet hätte, mich spannungsgeladen in den Abgrund gestoßen haben und beeindruckend an Sturs Seite verweilen ließ.

Wer hätte gedacht, dass sich dann auch noch der Prinz selbst sich als hervorragender Verbündeter und Kämpfer gegen alle Unterdrückung herausstellt.
Die neuen Begebenheiten fordern auch von Stur eine ganz andere Seite, eine neue unglaubliches Kraft und ihrer Erweiterung der Magie.

Die veränderte Dynamik und nervenzehrender Verlauf ziehen in den berauschenden Leserausch und lassen das Buch in einem Rutsch verschlingen.
Das Buch bietet wiederum nicht nur eine spannungsgeladene und schockierende Geschichte, sondern wird durch das fantasievolle (das perfekt gestrickte Kastensystem) als auch die emotionaler Hinsicht versüßt. Der Zwiespalt der zusätzlich Stur und ihre Emotionen hervor bringt, steigert nur noch das Lesevergnügen, erstaunt und reißt mit.
Ich habe mich in Sturs Sichtweise, ihrer Stärke als auch ihr Pflichtgefühl verloren, war beeindruckt von ihren Taten, ihrem Kampfgeist und ihrem Mut.

Das Werk hat mich in den Bann gezogen und es bietet den perfekten Ausgang der Reihe, die einen viele spannungsgeladene Momente, Verrat und den Verlust mancher Verbündeter bietet, einen nicht mehr loslässt und auf einen hoffentlich nicht so schrecklichen Ausgang entgegen fiebern lässt.

Was natürlich am Schreibstil liegt, dieser ist locker und leicht, fließend, emotional, spannungsgeladen, nervenzehrend aber auch sehr bildlich als auch fesselnd zugleich.

Der rote Faden hat sich perfekt aufgelöst, bot verschiedene schockierende Wendungen, geniale Elemente innerhalb des Kastensystem sowohl auch der magischen Elemente.
Der Spannungsbogen und die atemberaubenden Wendepunkte sind perfekt eingesetzt, so dass man nachdenklich und in höchster Erwartung auf den Ausgang zurück bleibt.

Ich bleibe daher mitgerissen von den genialen Handlungsstrang, den komplexen Persönlichkeiten als auch dem nervenaufreibenden Verlauf begeistert zurück und bleibe sehr zufrieden vom Ausgang zurück.

Als Schlussanmerkung muss ich einfach nochmal die tiefere Botschaft erwähnen, die soviel Unterdrückung und Gewalt aufzeigt, eine erstaunliche Kämpferin präsentiert aber auch zeigt was eine Gemeinschaft gemeinsam gegen Unterdrücker bewältigen kann. Herausstechend natürlich Stur und ihre Rolle als Befreierin oder auch helfende Stütze in dem Versuch alles zu verändern, ihre Opferbereitschaft gegen eine besserer Zukunft für ihre Kaste, ihre beeindruckende Willensstärke als auch die magische Kraft.

Eine tolle Reihe, die mich nicht nur von Stur sondern auch dem Verlauf überrascht hat, einem ein packendes und aufregendes Lesevergnügen bietet.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Krähenzauber
#Knochendiebin
#DiezwölfKastenvonSabor
#MargaretOwen
#Carlsen
#Rezension