„Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)“ von Margaret Owen

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Stur, die junge Magierin aus der Krähen-Kaste, kennt nur ein Gesetz: Beschütze die Deinen! Denn von den übrigen Kasten werden die Krähen geschmäht. Dabei versorgen sie Sterbende und Tote, ein wichtiger Dienst in einem Land, in dem die Sündenseuche wütet. Als Sturs Familie für eine Bestattung zum Königspalast gerufen wird, geschieht Unerwartetes: Der angeblich tote Prinz Jasimir will ihre Hilfe! Um die böse Herrscherin zu stürzen, müssen er und sein Leibwächter Tavin Verbündete treffen – unter Sturs Obhut. Aber kann sie dem Prinzen und seinem besten Freund wirklich trauen?

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…bemerkenswerte Persönlichkeiten, die einen nicht mehr los lassen & in der gefährlichen & fantasievollen Welt beeindrucken…

Das ist der 1. Teil der Zwölf Kasten Reihe, die uns in die gefährliche Welt zieht, die von dem Kastensystem, ungerechten und schicksalhaften Begebenheiten handeln.

Das Cover ist wundervoll harmonisch gestaltet, es hat mich sofort neugierig gemacht und meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Es ist ein Blickfang und ich habe voller Vorfreude dazu gegriffen.

Schnell merkt man, dass das Schicksal nicht gut für die Krähen meint, sie sind das letzte in dem Kastensystem und doch haben sie die meiste und verantwortlichste Aufgabe. Sie kümmern sich um die Barmherzigkeit, um die Seuche als auch um die Opfer dieser.

Innerhalb dessen lebt Stur und ist die Tochter des Führers ihre Rotte, setzt sich als Sprachrohr als auch Vermittlerin durch, so dass ihrer Präsens immer auffällt. Sie ist mutig, stark und eine erstaunliche Magierin.
Ein Aufeinandertreffen von dem Prinz und seiner Leibwache bringen ihre ganze Welt durcheinander, zeigen aber auch endlich anderen wie viel die Krähen erdulden müssen und doch ihre Aufgabe nie vernachlässigen, sogar wenn ihr eigenes Leben dafür in Gefahr ist.

Die Kombination von Stur, dem Prinz Jasmir als auch dem Leibwächter Tavin bringt eine vollkommen neue Dynamik hervor, so dass man im berauschenden Leserausch verfällt und das Buch in einem Rutsch verschlingt.
Besonders das Hervorbringen der Unterschiede, Differenzen als auch Gefahren innerhalb der Kasten sind beängstigend, spiegeln aber auch die tägliche Stärke zur Bewältigung wider und sind erschreckend.

Herausstechend auch Jasmir, der mit den steigernden Begebenheiten an Größe wächst und sich immer mehr bewusst wird, was man ändern sollte, aber ob er auch dazu bereit ist dafür Opfer seinerseits zu riskieren?
Der Leibwächter tut es jeden Tag an seiner Seite, stellt seine Pflicht immer vor seine eigenen Bedürfnisse, erlangt kurzes Vergnügen oder ist es doch etwas mehr, was sich in Sturs Gegenwart verändert?

Das Buch bietet einen natürlich nicht nur eine spannungsgeladene und schockierende Geschichte, sondern wird durch das fantasievolle (das perfekt gestrickte Kastensystem) als auch die emotionaler Hinsicht versüßt.

Ich habe mich in Sturs Sichtweise, ihrer Stärke als auch ihr Pflichtgefühl verloren, war beeindruckt von ihren Taten und ihrem Mut.

Das Werk hat mich in den Bann gezogen und es bietet den perfekten Einstieg in die Welt, die einen viele schockierenden Momente und den Verlust mancher Nerven bietet, einen nicht mehr loslässt und mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft zurück lässt.

Margaret Owen Schreibstil ist locker und leicht, fließend, emotional, spannungsgeladen, aber auch sehr bildlich als auch fesselnd zugleich.

Der rote Faden wurde perfekt gestrickt, das Kastensystem sowohl auch die magischen Elemente sind genial gewählt. Der Spannungsbogen und die unerwarteten Wendepunkte sind perfekt eingesetzt, so dass man nachdenklich und in höchster Erwartung auf den nächsten Teil zurück bleibt. Der Cliffhanger ist am Ende nicht so wie gedacht, erschließt viel Spekulationen und erzeugt ein kleinen Schimmer Hoffnung, bringt einen aber auch sehr zum nach denken, was einen noch erwartet.

Als Schlussanmerkung muss ich einfach nochmal die tiefere Botschaft erwähnen, die soviel Unterdrückung und Gewalt aufzeigt, so viel Leid und den Versuch dagegen anzukämpfen. Herausstechend natürlich Stur und ihre Rolle als Befreierin oder auch helfende Stütze in dem Versuch alles zu verändern, ihre beeindruckende Willensstärke als auch die magische Kraft.

Ich bleibe daher mitgerissen von den genialen Handlungsstrang, den komplexen Persönlichkeiten als auch dem nervenaufreibenden Verlauf begeistert zurück und bin sehr gespannt was einen im zweiten Band erwartet.

#Knochendiebin
#DiezwölfKastenvonSabor
#MargaretOwen
#Carlsen
#Rezension

„Zwischen mir und dir“ von Christina Lauren

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Du kannst vor allem davonlaufen, aber nicht vor deiner ersten Liebe. Ihre erste große Reise führt die junge Tate Jones nach London, wo sie dem unglaublich anziehenden Sam begegnet. Es ist Liebe auf den ersten Blick, und die beiden verbringen eine unvergleichliche Zeit miteinander, teilen ihre Hoffnungen und Träume – und ihre Geheimnisse. Doch dann wird sie von Sam bitter enttäuscht und er verschwindet aus ihrem Leben – bis sie sich zehn Jahre später erneut gegenüberstehen. Doch Tate glaubt nicht an zweite Chancen. Aber gegen nichts ist man so machtlos wie gegen die Liebe … Ein wunderschön romantischer Roman über das Scheitern einer ersten Liebe – und die Tücken der Liebe im zweiten Anlauf.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE<<
…intensiv, berührend, zerbrechlich & voller Stärke…

Christina Lauren schreiben bisher immer sehr gefühlvoll witzige Romane, dieses hier umgibt eine bittersüße und verletzliche Stimmung, mit dem Verlust der ersten Liebe und einen unverzeihlichen Verrat.

Jeder der richtig geliebt hat, vergisst nämlich egal wie schmerzhaft es ist, seine erste Liebe, diese ist so unschuldig, verwirrend und voller tiefsinniger Gefühle.
Genauso erlebt es Tate, die Sam alles erdenkliche schenkt und am Ende vor einen Scherbenhaufen ihres Lebens da steht.
Herausstechend dieser Erkenntnis, verfällt man trotzdem Sam und seiner Zusprüche, hinterfragt wie es zu seinem Verrat kommt und doch ist man vollkommen in den intensiven Gefühlen zwischen den beiden gefangen.

Das Werk zeigt wie man trotz allem das Gute aus einer unglaublich schmerzlichen und doch erdrückenden Entwicklungen ziehen kann.
Wie Gefühle, die man einst für vergessen hat wieder ins Bewusstsein gedrängt werden und mich als Leser nicht mehr los ließen.

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen und ist mit der Bedeutung von Selbstfindung, Stärke und Liebe ein mitreißendes Lesevergnügen.
Ich habe es in einem Rutsch gelesen, bleibe entzückt, von Tate erstaunt und von den Details aus der Schauspielwelt begeistert und vollkommen zufrieden vom Ausgang zurück.

Besonders die Aufteilung des Buches bzw. die Einblicke in das Drehbuch lassen einen in der Welt Hollywoods, der Vor- und Nachteile des schauspielern als auch die harte Arbeit zuteil werden.

Das Gefühlschaos zwischen der Entstehung und schmerzliche Entwicklung der ersten Liebe reißt mit und zieht in seinen Bann. Ich wollte unbedingt den Ausgang erfahren, habe spekuliert und war nervenzehrend mit der Hoffnung auf die Wiedervereinigung im Leserausch.

Als Schlussanmerkung und Sahnehäubchen oben drauf bietet das Buch eine verworrene Vater Tochter Dynamik, die nicht immer positiv verläuft aber auch die Realität widerspiegelt, denn nicht jede Beziehung kann sich zum besseren entwickeln.
Herausstechend aber dafür die beste Freundin von Tate, Charlie ist einfach erstaunlich und versüßt einen mit ihren witzigen und liebenswürdigen Sprüchen das Werk und ist eine bemerkenswerte Freundin, die immer Rückhalt und Fürsorge bietet.

Ich bleibe daher perfekt unterhalten, entzückt und berührt von den verschiedensten Emotionen begeistert und vollkommen zufrieden zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Zwischenmirunddir
#ChristinaLauren
#DerAufbauVerlag #Aufbau
#Rezension

„Dornenthron“ von Boris Koch

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Um einen Tyrannen zu stürzen, folgen sie einem alten Märchen. »Dornenthron« ist eine düstere Neuinterpretation des geliebten Märchens „Dornröschen“: Boris Koch erzählt sprachgewaltig, atmosphärisch und fesselnd. Das Königreich Lathien, einst Teil eines mächtigen Kaiserreichs, wird von Dürre und König Tiban beherrscht, einem grausamen Tyrannen. Die Menschen hungern, Räuberbanden ziehen durch das Land, Kinder werden verstoßen und Rebellion liegt in der Luft. Ukalion, der illegitime Bastard des Königs, möchte seinen verhassten Vater stürzen und begibt sich in die ehemalige Kaiserstadt Ycena. Einst war sie prunkvoll und voller Leben, nun stehen nur noch von alter Hexerei verseuchte Ruinen – und der alptraumhafte Palast. In ihm soll noch immer die Kaiserstochter schlafen, seit sie vor 600 Jahren vom Zirkel der 13 Zauberinnen in einen ewigen Dornröschenschlaf versetzt wurde. Den Legenden zufolge wird ihr Retter die dreizehn Königreiche wieder vereinen und Kaiser werden. Auch Tyra, die ehemalige Duftfinderin, hat die Fährte aufgenommen. Sie jagt den rätselhaften Mann, der ihren Sohn entführt hat und allem Anschein nach ein Hexer ist – oder etwas noch Schlimmeres. Welche Pläne hat er mit dem kleinen Jungen? Und Tyras Kind ist nicht das einzige, das er in seine Gewalt bringt …

>> FAZIT: 2/ 5 STERNE <<
…fantasievolle & spannende Geschichte…

Ich habe das Buch durch das wunderschöne Cover entdeckt, es stach hervor und ich musste sofort dazu greifen.
Ich habe mich von dem märchenhaften Details innerhalb des Klapptext verliebt und wollte der Geschichte auf den Grund gehen.

Diese beginnt mit den verschiedensten Persönlichkeiten, die von sich nach und nach einnehmen und doch leider recht viele Infos zu Beginn bieten.
Die Welt in denen diese leben ist sehr fantasievoll gestrickt, zieht in den Kampf den Tyrannen zu stürzen.

Ich muss leider schon direkt zu Beginn äußern, dass trotz tollen Konzept mich das Buch nicht eingefangen hat. Ich konnte mit dem Schreibstil leider nicht so gut umgehend und wurde nur schleppend in die Geschichte genommen.
Die unterschiedlichsten Persönlichkeiten haben eine tolle Auswahl an Charakteren geboten, die einen für jeden einen Favoriten hervor bringt, dies aber nur ein kleiner Trost in dem Werk für mich war.

Der einzige Lichtblick war die Märchenadaption, ich liebe solche Details und die Interpretation von Dornröschen waren schön gestaltet und mit einen Hauch von Spannung und Düsternis verfeinert.

Das Werk bietet viel fantasievolle Details, in einer gefährlichen Welt, die einen geboten wird.
Ich bleibe daher recht unterhalten und etwas enttäuscht von dem Schreibstil, der mich nicht einfangen konnte zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Dornenthron
#BorisKoch
#Knaur #KnaurFantasy
#Rezension

„Never Never“ von Colleen Hoover & Tarryn Fisher

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an … nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…spannungsgeladen, nervenzehrend & atemberaubend mit dem wundervollen Gedanken der Seelenverwandtschaft…

Alle die Colleens Schreibstil und ihrer Werke lieben, sollten ohne den Klapptext gelesen zu haben zu diesen Buch greifen, damit werdet ihr viel mehr überrascht oder auch schockiert von dem Verlauf.
Wer aber doch den Klapptext gelesen hat, kann sich auf schockierende Wendepunkte gefasst machen, die keiner kommen sieht, den die zwei Autorinnen haben das Buch in drei unglaubliche Teile getrennt, die einen verzweifeln lassen und sehnsüchtig mehr fordern.

Die Geschichte beginnt mit schockierenden Tatsachen, einer Jagd nach Erinnerungen und Empfindungen und dem Willen alles wieder ungeschehen zu machen.
Die wichtigste Frage überhaupt formen unsere Erinnerungen unsere Charakter?
Kann man alles Leid und den Schmerz ungeschehen machen und bringen uns äußere Umstände wieder vom Feind zu, Freund.

Ich will nicht zu viel verraten, da wie gesagt, ich die Werke von Colleen liebe, unwissend begonnen habe das Werk zu verschlingen und vom ersten Moment in der Welt von Charlie und Silas gefangen wurden bin.
Herausstechend den Willen und die Stärke der Protagonisten, aber auch ihre Verletzlichkeit und allen Mut der Sache auf den Grund zu gehen.

Ich hing atemberaubend an den Zeilen der Autorinnen und konnte es nicht aus der Hand legen.
Herausstechend der Gedanke der Seelenverwandtschaft, der verbunden Leben zweier junger Menschen, die unglaubliches leiste n und eine erstaunliche Vorgeschichte haben.
In ihren jungen Jahren schon eine intensive Liebe gespürt haben, die man eindrucksvoll und nachdenklich macht.
Besonders aber auch die Idee, die hinter diesem wundervollem Werk steckt und mich vom ersten Moment eingenommen hat.

Das Werk bietet eine geniale Mischung aus nervenzehrenden Begebenheiten, spannungsgeladenen und schockierenden Wendepunkten und der Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang, gewürzt ist dies mit Erinnerungen die einen die Persönlichkeiten intensiv ans Herz wachsen lassen und bewundernswert zurück lassen.

Wie ihr merkt bin ich dem Buch verfallen und kann es euch nur empfehlen, ihr werden mit auf eine Jagd der Erkenntnisse genommen, von Fehlern aber auch von mutigen Taten überzeugt, von einer Chemie und Dynamik eingenommen, so dass ihr euch nur nach den weiteren Zeilen verzerrt.

Ein geniales Meisterwerk, was mich vollkommen begeistert und vollkommen zufrieden zurück lässt, eine bittersüße Geschichte von zwei jungen Menschen die einen erstaunen, von sich einnehmen und ihrer verbundenen Leben in Atem versetzen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#NeverNever
#Colleen Hoover
#Tarryn Fisher
#EinegroßeLiebe
#Dtv
#NetGalley
#Rezension

„A Single Kiss (L.O.V.E.)“ von Ivy Andrews

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein einziger Kuss kann dein Leben für immer verändern … Seit Ella denken kann, dreht sich alles um »French Chic«, das Mode-Unternehmen ihrer Familie. Während ihr Bruder Henri die Geschäftsleitung übernehmen wird, soll Ella eines Tages die Designabteilung der Firma leiten, etwas anderes stand nie zur Debatte. Dabei ist Mode in Wahrheit gar nicht Ellas Ding, das wird ihr während des Auslandsjahrs in Plymouth nur allzu bewusst. Viel lieber würde sie mit einer Kamera bewaffnet durch die ungezähmte Landschaft Cornwalls streifen oder sich in einer Dunkelkammer verschanzen. Doch dann läuft ihr Callum vor die Linse. Callum, der tätowierte Bad Boy, der ihr Herz in Aufruhr versetzt, der sie ermuntert, ihren Träumen zu folgen – der aber so ganz anders ist, als der Mann, den ihre Eltern an der Seite ihrer Tochter sehen …

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…sensibler als die harte Schale oder das Bad Boy Äußere erahnen lässt…

Das ist der vierte Teil der L.O.V.E. Reihe, kann aber unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich kann es euch nur ans Herz legen, diesen nicht auszulassen, Libby und Jazz sowie auch Oxy und Henris als auch Val und Parker sind genial und reißen einen mit ihrer Geschichte mit.

Hierbei geht es um Ella, eine der 4 Mädels, die die Rehe beherrschen und von ihrem Leben und Emotionen mitreißen. Das Werk spielt in der gleichen Gegenwart, so dass man aus Ellas Sicht nochmals Einblicke in die verschiedensten gemeinsamen Geschehnisse bekommt, sie aber trotz dessen intensiv und von einer neuen und anderen Sichtweise präsentiert bekommt.

Ella glänzte schon im vorherigen Teil mit ihrer harten Fassade, die alles mögliche erdulden muss, sie aber auch viel stärker macht als man denkt. Im Bezug auf Callum will sie in erster Hinsich Val schützen als auch vielleicht ihr viel z u zerbrechliches Herz, was ja auch noch an Etienne gebunden ist. Besonders ist es aber die immer aufkeimende Liebe zur Fotografie die sie viel näher zu Callum bringt, als man geahnt hätte.
Herausstechend jedoch ihre Bürde des Familienimperium als auch die vorgeschriebene Zukunft in der Welt der Mode in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten.
Cullum im Gegensatz ist sich seines Talent und Leidenschaft für die Fotografie sicher, er ist ein begeisterter Künstler und herausragend in seinem Fach.
Die Tattoos, das BadBoy Image generell sein Äußeres verwirrt vielleicht und verspricht mehr Leidenschaft als Sensibilität, doch genau macht sein Gemüt, seine Freundlichkeit und seine Fürsorge aus.

Wie ihr merkt ist die Kombination der Protagonisten nicht die einfachste, doch das macht auch diese aus, denn sie ergänzen sich perfekt, geben einen ein unglaubliche Chemie und Dynamik miteinander aus.
Ich habe die Protagonisten schon in den vorherigen Bänden ins Herz geschlossen, habe mich immer gefragt was Ella zu ihrem Wandel getrieben hat und was genau hinter ihrer starken Fassade verborgen ist und wie zwischen Cal uns ihr die Chemie und die knisternde Energie zustande kommt, war von ihrer Geschichte begeistert und erstaunt, nicht nur über ihre Stärke als auch über ihren Liebe zur Fotografie als auch die Kultur Paris.

Dies ist ein Sahnehäubchen innerhalb des Buches, denn wer schon immer einen Einblick in die Erschaffung dessen erfahren wollte, ist hier genau richtig. Detailtier und voller Liebe bekommt man von der Wahl vom Objekt zur Linse, bis hin zur Entwicklung und Präsentation Idee bis zur Kreation alles geboten, wird teil der kreativen Welt ohne das man je geahnt hat, dass sein Interesse schon da war und wird übertroffen von der Raffinesse der jeweiligen Künstler.

Herausstechend dazu natürlich der Schreibstil der einen einfach packt und die Geschichte verschlingen lässt.
Der fließenden Lesefluss ergibt sich aus dem locker und leichten Schreibstil, der einen zwischen emotional, fesselnd als auch humorvoll wechselt.
Die Erzählweise ist fließend und sehr bildlich, so das man emotional mit betroffen ist aber auch völlig in der Komplexität der Charaktere eintauscht und sich in deren Gedanken und dem Leid des Gefühlschaos verliert.

Das Buch zog schon durch das Cover die erste Aufmerksamkeit auf sich, es wunderschön in blau, schlicht und doch harmonisch gestaltet und ergibt durch die komplette Reihe die wundervollen Initialen L.O.V.E die nicht nur die schicksalshafte Zusammenführung der vier Mädels präsentiert sonder auch der Botschaft der Werke.

Der Gesamteindruck wird von der emotionalen Liebesgeschichte abgerundet, bietet aber ein ernsteres Thema, als auch eine tiefer Botschaft, wie erdrückend und gefährlich es ist ein Person der Öffentlichkeit zu sein, wie man den Mut findet zu seinen Gefühlen steht und diese auch mitteilt, wie man durch Rückhalt und Freundschaft aber auch zur Liebe der Kunst und Fotografie über sich hinaus wachsen kann.

Die Geschichte von Ella und Cal ist mit ernster Ton unterlegt, spiegelt aber ihr Erlebtes als auch die Verletzlichkeit sowie den Zwiespalt wider.

Ich vollkommen im Banne, habe bittersüß miterlebt wie Cal sich vom ersten Moment vollkommen in Ella verliert, ihr doch aber den Abstand gibt, den sie fordert, zeigt aber auch die Rückschläge, Abweisungen und Schmerz den er durchleben muss, habe mit ihnen gelitten und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Besonders natürlich die Kombination der Beiden, die man einfach nur ideal beschreiben kann, so dass man nervenzehrend am weiteren Verlauf teil nimmt und auf ein gutes Ende hinaus fiebert.

Herausstechend natürlich die anderen Mitbewohnerinnen die mich wieder sehr entzückt haben, es war wie zu alten Freunden zurück zu kehren und diese wieder ein Stück ihres Lebens zu begleiten. Man fühlte sich Teil der Gruppe, hat sich sehr amüsiert über die Erinnerungen an Libbys und Jazz Geschichte als auch Oxys und Henri sowie Val und Parkers.

Ein herzzerreißende als auch sehr gefühlvolle Geschichte, die mit den Persönlichkeiten einnimmt, amüsiert, ergreift und nicht mehr los lässt, mit der Hingabe und Liebe zur Fotografie und der idyllischen Umgebung Englands gewürzt ist.
Ich hing wieder an den Lippen der Autorin und konnte die Buch nicht aus der Hand legen, war gepackt im Lesefluss und kann es nur jedem ans Herz legen.

Herausstechend auch die Freunde, die einen genauso schnell wie die Protagonisten ans Herz wachsen. Die Mädelsgruppe, die so verschieden und doch so ergänzend perfekt zueinander stehen.

Als Schlussanmerkung muss ich auch Cal und seine Leidenschaft nochmal erwähnen, wie er alle seine Gefühle in einen Kuss vermittelt, alles bis dahin erlebte vergessen lässt und uns zum seufzen bringt. Seine kreative Ader wird aber auch noch durch das wundervolle Lied präsentiert und uns mit seinen Sprüchen, Kosenamen in gälischer Sprache bittersüß gesteigert.

Ich bleibe daher begeistert, ergriffen von dem steinigen Weg von Ella und Cal sehr eingenommen zurück. Ich verabschiede mich schweren Herzens von der wundervollen Reihe und darf ich übrigens, genau wie ihr sehr über die Bonus Geschichte freuen und noch in etwas in der Welt der vier beeindruckenden Frauen und ihren geliebten charismatischen Männer bleiben.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#asingelkiss
#IvyAndrews
#Blanvalet
#BloggerPortal
#Rezension

„Finding us – Befreit“ von Audrey Carlan

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

London weiß, wie sich die große Liebe anfühlt – aber auch, welche Qualen es bedeutet, diese zu verlieren. Als ihr Ehemann stirbt, zerbricht ihre ganze Welt. Um sich vor diesem Schmerz zu schützen, hat sie sich geschworen, ihr Herz nie wieder zu verschenken. Von nun an gibt es für sie nur noch lockere Affären oder heiße One-Night-Stands. Doch dann trifft sie auf den Briten Collier. Sofort fällt ihr sein durchtrainierter Körper und sein sexy Akzent auf. Nur zu gerne würde sich London mit ihm der Lust hingeben. Aber Collier ist nicht bereit, sich mit leidenschaftlichen Momenten zu begnügen. Er will mehr von ihr. Ist Collier der Eine, für den sie ihre eisernen Regeln bricht?

>>FAZIT: 4/5 STERNE<<
…unkonventionell, kreativ, lebenslustig & doch voller tiefer Wunden…

Endlich der zweite Teil der neuen Reihe von Audrey Carlan. Ich habe mich wieder voller Vorfreude darauf gestürzt.
Das wundervolle Cover macht die Wahl leicht, es ist bezaubernd und sehr beeindruckend in einfachen Still gestaltete und zieht die Aufmerksamkeit auf sich.

Das Buch zieht aber auch mit den komplexen Persönlichkeiten an sich, denn London hat schon in dem vorherigen Werk geglänzt und ich war sehr neugierig auf ihre eigene Geschichte.
Hierbei merkt man, wie viel Ballast sie schon mit sich trägt, was für einen Verlust sie durchleben musste und in welcher weise auch noch Tripp ihr Leben bereichert.
In Bezug auf Collier merkt man beim ersten Kennen lernen dass die Funken schlagen, sie sich anziehend fühlen und viel mehr Gefühle gegenseitig los lösen als sie je erwartet hätten.

Es beginnt ein berauschendes hin und her, emotionsgeladenes Chaos und ein Versuch seine Vergangenheit zu stellen und über diese hinaus zu wachsen.
Besonders die schnellen berauschenden Empfindungen waren es für mich, die mich packend an dem Geschehen teilhaben ließen, mich von den Persönlichkeiten einnahmen und mich nicht mehr los ließen.
Herausstechend London und ihre Lebensweise, nicht nur einen Innenarchitektin sondern eine Frau die anderer Leben verändert, spirituell viel mehr spürt und einen hilft sein Leben in die richtige Bahnen zu lenken.
Collier, der ehrgeiziger Mann, familiär, fürsorglich, beschützend und vom ersten Moment in London vernarrt, eifersüchtig auf ihren besten Freund und zu jeder Tat bereit, um sie für sich zu gewinnen.

Wie man merkt ist es nicht einfach alles hinter sich zu lassen, beide sind komplex und doch verbindet sie nicht nur ihr Gemüt sondern auch die berauschende Anziehungskraft, die Chemie und Dynamik miteinander, die bei keinem anderen hervor trifft.
Die starke Verbindung wird dann auch noch durch Londons einnehmendes Wesen als auch Colliers wunderbarere englischer Akzent gesteigert.
Als Ergänzung bekommt man auch noch Tripp, den besten Freund von London und eine komplizierte Co Existenz geboten, die manches nicht immer einfach gemacht hat. Eine Beziehung, die gebraucht wurde wie die Luft zum Atmen.

Ich bin durch das Buch geflogen und habe mich in ihrer Welt verloren.
Audrey Carlans Schreibstil ist wieder locker und leicht, einnehmend, packend und emotionsgeladen als auch berauschend zugleich. Die Anziehungskraft geht im wahrsten der Worten von den Protagonisten auf den Leser über, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann und es in einem Rutsch verschlingt.
Herausstechend auch der Perspektivwechsel zwischen Collier und London, der einen viel mehr Einblicke in die Gedanken und die Emotionen gibt.

Diese sind nämlich viel tiefsinniger als gedacht, sie versuchen ihre Altlasten zu überwinden, die Trauer, die Trennungen hinter sich zu lassen, steigern sich immer mehr in ihre Sehnsüchte und erhoffen auf einen hoffentlich guten Ausgang.

Ein wundervolles Lesevergnügen, was trotz mancher Einsichten zum schmunzeln verleitet aber doch im Gesamtpaket verführend gestickt ist und von sich einnimmt.

Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens auch noch das gegenwärtige Glück von Hank und Aspen geboten und die wundervollen Neuigkeiten um ihre Hochzeit und baldiges Familienglück.

Ich bleibe daher begeistert , entzückt, ergriffen von der tiefen Verbindungen, das Seelenheil und die Verstrickungen und dem Ausgang zufrieden zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#FindingusBefreit
#AudreyCarlan
#HarperCollins #Mira
#Rezension

„Gemeinsam stark in Virgin River“ von Robyn Carr

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Pfarrer Noah Kincaid hat die alte Kirche von Virgin River im Internet ersteigert. Er möchte sie zu neuem Leben erwecken, doch dazu benötigt er Hilfe. Tatsächlich meldet sich jemand auf seine Anzeige – und zwar die vorlaute Ellie Baldwin. Ihre Vergangenheit ist so bunt wie ihre Kleidung. Noah ist skeptisch. Aber je näher er Ellie kennenlernt, desto mehr spürt er: Sie ist genau der frische Wind, den er braucht. Sosehr sie sich auch äußerlich unterscheiden, in ihrem Inneren haben sie dieselben Träume und Sehnsüchte. Und gibt es einen besseren Platz auf der Welt, um sich diese zu erfüllen, als die charmante Kleinstadt?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…unglaubliche Persönlichkeiten, die einen sofort verzaubern…

Endlich wieder ein neuer Teil von Virgin River, der einen schon durch das wunderschön, gestaltete Cover anlockt und verzaubert.

Schon in den vorherigen Teile lernte man nicht nur die kleine, süße aber raue Stadt kennen, sondern verliebt sich mit den erstaunlichen Menschen in ihre wunderschöne Natur und den Rückhalt und Nachbarschaftshilfe innerhalb dieser.

Hope hat wieder eine geniale Idee, diesmal keine Krankenschwester mit einer unmöglichen in schlechten Zustand -gesetzen Hütte zu locken sondern es auf die ehrliche Weise zu versuchen, die unbenutzte aber in sehr schlechten Zustand, verlassene Kirche zu verkaufen.
Diese lockt den jungen Pfarrer Noah nach Virgin River, der nicht nur fleißig sondern auch ein Gewinn für die Gemeinde ist, er unterstützt wo er nur kann und gibt Beistand und Hilfe.
Auf der Suche nach einer Assistentin kommt Ellie ins Spiel, ganz und gar nicht passend dafür erscheint, sich aber für eine erstaunliche Hilfe heraus stellt.

Ellie ist eine liebenswerte Frau und Mutter zweier Kinder, die leider durch schlechte Umstände um ihr Sorgerecht gebracht wurde. Sie versucht alles damit sie ihre Kinder wieder zurück bekommt, besonders der Job in der Kirche scheint perfekt dafür. Sie glänzt aber nicht nur durch ihre Willensstärke, sondern verzaubert mit ihren Witz und ihrer positiven Denkweise, die man in der dunklen Zeit nicht für wahr hält.

Es beginnt eine Geschichte, wie das Leben einen mitspielt und doch ein Hoffnungsschimmer, wenn die richtige Unterstützung vorhanden ist, entstehen kann. Herausstechend wieder einmal die Gemeinschaft, die für einen den wundervollen Rückhalt bietet und eine erstaunliche Liebe hervor zeigt, die keiner erwartet hätte. Persönlichkeiten mit einen schlechten Ruf bieten überraschende Entwicklungen entzücken und erstaunen.

Die genialen, komplexen Persönlichkeiten, die dem Hauptteil ergänzen sind das Sahnehäubchen obendrauf und bieten einen viel mehr als nur eine Nebenrolle. Besonders sind es Paul und Val, die Zuwachs in einer ganz anderen Weise bekommen als sie geplant haben, an ihre Grenzen kommen und sich nicht so einfach damit auseinander setzten können.

Unschuldige Kinder, ihr Schicksalsschläge spielen einen wichtige Rolle in diesem Band, zerren uns damit an unserem Nervenkostüm und zeigen wie wichtig es ist ihnen Sicherheit, Liebe und ein gutes Zuhause zu bieten.

Herausstechend die vielen komplexen als auch erstaunlichen Charaktere, ihre Stärke und der gemeinsame Umgang mit Begebenheiten, die keiner so erwartet hätte sowie dem Gefühlschaos, der Kampf seine Lieben zurück zu gewinnen als auch den Mut Liebe zu ergreifen, wenn die Chance sich für diese bietet. Ein spannender, nervenzehrender und emotionaler Mix entsteht, der einen in einen Bann zieht.

Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven und reißt mit dem Handlungsstrang mit. Ein perfektes gefühlvolles Lesevergnügen.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich.

Ich bleibe daher zufrieden, ergriffen von den Schicksalsschlägen von Ellie, ihren wundervollen Gemüt und positiver Sichtweise erstaunt, vernarrt in die Persönlichkeiten, gut unterhalten, nervenzehrend und gefühlvoll entzückt zurück.

Als Schlussanmerkung muss ich noch erwähnen, wie toll es ist immer noch das gegenwärtige Glück der vorherigen Protagonisten mit zu erleben. Ein tolles Highlight innerhalb einer neuen genialen Geschichte, was hier übrigens Luke und Shelbys Hochzeit war.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#GemeinsamstarkinVirginRiver
#RobynCarr
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension

„Zurück in Virgin River“ von Robyn Carr

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Was ist aus dem sorglosen Jungen geworden, der einst ihr Herz erobert hat? Liz ist schockiert: Ihr Jugendfreund Rick Sudder ist ein gebrochener Mann, als er schwer verletzt nach Virgin River heimkehrt. Verbittert über sein Schicksal schlägt er alle Hilfsangebote aus. Weder sein Ziehvater Jack Sheridan noch Liz lässt er an sich heran. Doch so leicht geben die beiden nicht auf. Liz ist entschlossen, Rick zu beweisen, dass es nicht Mitleid ist, was sie für ihn empfindet – sondern dass es eine gemeinsame Zukunft für sie geben kann. Aber ist ihre Liebe stark genug, um Rick Hoffnung zu schenken und den Schmerz zu heilen?

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…emotionsgeladen, traumatisch & doch mit einem Hoffnungsschimmer…

Ein weiterer Teil aus der Welt von Virgin River, das mit einem wunderschönes, harmonisch gestaltetes Cover, das einen sofort verzaubert und neugierig auf das Landleben und die Stadt macht, zieht wieder in seine Fänge.

In den vorherigen Teile lernte man nicht nur die kleine, süße aber raue Stadt kennen, sondern verliebt sich mit Mel in ihre wunderschöne Natur und den Rückhalt und Nachbarschaftshilfe innerhalb dieser.
Mel und Jack haben uns das Werk schmackhaft gemacht, wir haben aber auch die anderen Bewohner direkt ins Herz geschlossen.
Besonders ist es schön dass die Charaktere uns immer wieder begegnen und ihr gegenwärtiges Glück teilen. Aber auch präsentieren, wie viel Leid das Leben bereit halten kann.
Besonders ist es diesmal Rick, er war so ein unbeschwerter Junge, trotz seiner Jugend ohne Eltern, seiner Großmutter und Jack an seiner Seite sowie der großen Liebe Liz.
Endlich kehrt er aus dem Krieg zurück, leider ist nichts wie es war, er ist traumatisiert und stößt alle von sich.
Rick gelangt an seine Grenzen, weiß nicht weiter, doch ist es die ganze Stadt, die hinter ihm steht.
Er bekommt außerdem eine wundervolle Fürsorge seitens von Jack, der in Ricks Leid untergeht und viel tiefer verstrickt ist als man vielleicht erwartet.

Es beginnt diesmal eine viel tragischere Geschichte, die einen aufzeigt wie viel Leid ein Mensch ertragen kann und wann genug ist, doch mit Hilfe von einem unglaublichen Rückhalt, Liebe und therapeutischer Hilfe wieder ins Leben gelangt.

Herausstechend auch die genialen, komplexen Persönlichkeiten, die dem Hauptteil ergänzen und doch einen viel mehr als nur eine Nebenrolle bieten. Besonders Cam und Abby haben mir den Teil versüßt, es ist ergreifend, wie sicher sich Cam gegenüber seinen Gefühlen ist, welche Taten er dafür bereit ist Abby seine Absichten bewusst zu machen und ihr ein Gefühl der Stärke und Sicherheit zu bieten. Ich war hin und weg, habe mich in ihrem Geplänkel als auch die emotionsgeladenen Momente verloren und wurde von den herzzerreißenden guten Ausgang ergriffen.

Das Buch ist wieder eine tolle Fortsetzung in der Reihe und hat mich wieder sehr gut unterhalten, nervenaufreibend gepackt, ergriffen, verzaubert, amüsiert und begeistert.

Herausstechend die vielen komplexen als auch erstaunlichen Charaktere, ihre Stärke und der gemeinsame Umgang mit Begebenheiten, die keiner so erwartet hätte sowie dem Gefühlschaos, der Kampf wieder ins Leben zu gelangen, mit therapeutischer Hilfe an sich zu arbeiten, zu der eigentlichen Stärke zurück zu gelangen als auch den Mut Liebe zu ergreifen, wenn die Chance sich für diese bietet. Ein spannender und emotionaler Mix entsteht, der einen in einen Bann zieht.

Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven. Ein perfektes gefühlvolles Lesevergnügen.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich.

Ich bleibe daher zufrieden, ergriffen von den Schicksalsschlägen von Rick und Liz, vernarrt in die Persönlichkeiten, gut unterhalten, nervenzehrend und gefühlvoll entzückt zurück.

#ZurückinVirginRiver
#RobynCarr
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension

„Verliebt in Virgin River“ von Robyn Carr

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Die Bücher zur beliebten Netflix-Serie Die junge Shelby träumt von Freiheit, Abenteuer – und der großen Liebe. Sie hat schon eine genaue Vorstellung von Mr. Right: Ihr Traummann muss ein glattrasiertes Kinn, Hosen mit Bügelfalten und einen Hochschulabschluss haben. Luke Riordan, den sie in dem kleinen Örtchen Virgin River kennen lernt, ist das genaue Gegenteil. Doch ausgerechnet der gut aussehende Ex-Pilot weckt eine verzehrende Sehnsucht in ihr – und ein Gefühl, das sie nicht benennen kann. Dabei ist er über zehn Jahre älter als sie, zynisch und offensichtlich nur auf einen One-Night-Stand aus …

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…packend, voller herzzerreißender Momente & einer Frau, die genau weiß was sie will…

Ein wunderschönes, harmonisch gestaltetes Cover, das einen sofort verzaubert und neugierig auf das Landleben und die Stadt macht, zieht wieder in seine Fänge.

Im ersten Teil lernte man nicht nur die kleine, süße aber raue Stadt kennen, sondern verliebt sich mit Mel in ihre wunderschöne Natur und den Rückhalt und Nachbarschaftshilfe innerhalb dieser.
Mel und Jack haben uns das Werk schmackhaft gemacht, wir haben aber auch die anderen Bewohner direkt ins Herz geschlossen.
Besonders ist es schön dass die Charaktere uns immer wieder begegnen und ihr gegenwärtiges Glück teilen.

In diesem Teil geht es um neue Persönlichkeiten, ihr könnt es sogar unabhängig von den anderen lesen, jedoch verpasst ihr einiges.

Shelby ist mir mit ihrer reifen Stärke sofort ans Herz gewachsen, sie hat sich erstaunlich um ihre Mutter gekümmert, zeigt aber auch ihre junge und wilde Seite. Sie weiß genau was sie will und dann fällt ihr Luke auf, der viel älter, erfahrener aber auch charismatischer, liebenswerter Mann ist.
Sie erstaunt einen und überrascht mit ihrer Willensstärke, bringt aber auch Luke zu Wahnsinns zu werden, so dass er sie nicht mehr aus seinen Kopf bekommt.

Es beginnt eine wundervolle, emotionale Geschichte, die mit köstlich amüsanten Schlagabtauschen gewürzt ist und eine berauschende Chemie erzeugt, die keiner widerstehen kann.
Schnell merkt man das es kein entkommen für Luke gibt, er vollkommen vernarrt ist und doch sich scheut mehr zu zu lassen. Unterdrückte Gefühle und eine Hoffnung auf die wahre Liebe sind eine explosive Mischung.

Das Buch ist eine tolle Fortsetzung in der Reihe und hat mich wieder sehr gut unterhalten, ergriffen, verzaubert, amüsiert und begeistert.

Neben diesen Paar wird uns auch noch mehr aus der Stadt geboten;
Walt, der Onkel von Shelby versinkt tiefer innerhalb seiner Gefühle mit Muriel,
Rick kehrt aus dem Krieg zurück und Cameron verfängt sich in einer unbezwingbaren Anziehungskraft.

Herausstechend die vielen komplexen als auch erstaunlichen Charaktere, ihre Stärke und der gemeinsame Umgang mit Begebenheiten, die keiner so erwartet hätte sowie dem Gefühlschaos, so dass ein spannender und emotionaler Mix entsteht, der einen in einen Bann zieht.

Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven. Ein perfektes gefühlvolles Lesevergnügen.
Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich.
Ich bleibe daher zufrieden, herz allerliebst vernarrt in die Persönlichkeiten, gut unterhalten und gefühlvoll entzückt zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#VerliebtinVirginRiver
#RobynCarr
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension

„Lovers and Liars (Die Schöne und das Böse 1)“ von Amelia Gates & Savannah Rose

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Prea

Es gab so Vieles an Connor, das keinen Sinn ergab. So viele versteckte Warnungen. So viele Gründe, mich nicht Hals über Kopf in ihn zu verlieben.

Und dann waren da all die Gründe, aus denen Connor perfekt für mich war. Die Art, wie er mich berührte. Wie er mich küsste. Der Trost, den ich in seinen Armen empfand.

Wenn ich ihn jetzt ansehe, mit Handschellen an seinen Händen und Metallstangen vor seinem Fenster, fühle ich nichts als Wut.
Wut auf ihn. Auf mich. Wut auf das Universum.

Er war der Mann, den ich heiraten sollte. Derselbe Mann, der jetzt die Splitter meines Herzens in seiner Gefängniszelle verteilt.

Connor

Ich hätte Vieles sein können.
Ein Milliardär …
Juwelendieb …
Oder Pastor …

Ich hatte das notwendige Köpfchen, das erforderliche Talent. Ich war berechnend genug, charmant genug und vor allem böse genug.
Der letzte Teil ist der, auf den ich mich konzentriert habe.
Es gab eine Dunkelheit in mir, die ihren Weg an die Oberfläche finden musste. Und wie ginge das besser als unter dem Deckmantel des FBIs?

Eine Zeit lang war der ich der Goldjunge meiner Einheit.
Und dann ihr schlimmster Albtraum.

Sie sperrten mich weg, aber vergaßen, die Schlüssel wegzuwerfen. Stattdessen schickten sie meine Ex-Verlobte, um mich freizulassen – zumindest für eine kurze Zeit. Sie brauchten meine Hilfe. Mein Talent. Meine Expertise, um denjenigen zu fassen, der meine Verbrechen kopierte. Nur, dass „eine kurze Zeit“ schnell zu „für immer“ werden konnte.

Vielleicht bin ich berechnend genug, um ihnen einzureden, dass ich von vornherein unschuldig war.
Vielleicht bin ich charmant genug, um Preas Herz zurückzugewinnen. Um sie mit Liebe zu blenden.
Oder, vielleicht, bin ich wirklich unschuldig.

Aber, die alles entscheidende Frage ist: Bist du mutig genug, um es herauszufinden?

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…düster, geheimnisvoll & mit einer Anziehungskraft, die einen in die Tiefe fallen lässt…

Prea ist eine geniale Profilerin, aber das hätte auch die nie im Leben ermittelt. Ihr verurteilter Ex Verlobter soll ihr bei einem Fall helfen, für der er im Gefängnis sitzt.

Conner war der beste in der Ausbildung, ehrgeizig, einfühlsam und immer auf der richtigen Spur und doch hat seine Dunkelheit ihn übermannt. Beteuert er seine Unschuld ? Ja! Sprechen die Beweise für ihn…richtig, aber doch begeht jemand Morde, die seine Handschrift tragen.

Was wird also geboten ? Die Suche und die Ermittlung reißen in die Welt von Prea, in ihre Gedanken und besonders aufwühlende Gefühlswelt, springen zu Connor, der uns ganz genauso durcheinander bringt und alles in Frage stellt.

Es beginnt eine turbulente, chaotische als auch gefährliche Geschichte, die nicht nur durch die Ermittlungen in die Dunkelheit zieht, sondern auch durch das Aufeinander treffen von den komplexen Persönlichkeiten eine explodierende Chemie als auch Dynamik erzeugt.
Herausstechend auch die erotische Spannung, die keiner verwehren kann und die beiden in einen berauschendes Liebesspiel bieten.

Ich hing an den Lippen der Autorinnen, konnte spannungsgeladen und nervenzehrende den Ausgang nicht erwarten, bliebt schockiert mit dem offenen Ende zurück.
Das Buch hat mit packend als auch genial Stunden der Unterhaltung geboten, ich wurde in die Welt von Prea und Connor gezogen, habe mich in ihre komplizierten Geschichte verloren und wurde zutiefst zufrieden begeistert.

Ich bleibe daher perfekt unterhalten, begeistert über die emotionale Verstrickungen, den tollen roten Faden, als auch den spannungsgeladenen Handlungsstrang sowie köstlich über die Schlagabtausche amüsiert zurück.
Der Cliffhanger ist perfekt gewählt, so dass man sich auf die hoffentlich baldige Fortsetzung sehnt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorinnen.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#LoversandLiars
#DarkRomance
#DieSchöneunddasBöse
#AmeliaGates
#SavannahRose
#Rezension