„Falling for my Brother’s Best Friend“ von Piper Rayne

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Savannah Bailey hat nach dem Tod ihrer Eltern das Familiengeschäft übernommen und ihre eigenen Bedürfnisse zurückgestellt. Genau wie ihr Liebesglück. Dass sie auf einmal Gefühle für Liam entwickelt, den besten Freund ihres kleinen Bruders, kommt ihr mehr als ungelegen. Denn eine Ablenkung kann sie sich nicht leisten. Außerdem passt der Frauenheld so gar nicht zu ihr, mit seinen Tattoos und der spitzen Zunge. Doch in einer Kleinstadt wie Lake Starlight ist es nicht leicht, sich aus dem Weg zu gehen. Und Gegensätze ziehen sich bekanntlich an …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…packend, berauschend, köstlich amüsant, begehrend & voller entfesselter Emotionen…

Ich liebe die Familie und habe sie rund um ins Herz geschlossen, das betrifft aber nicht nur die einzelnen Mitglieder, sondern umschließt natürlich auch ihre Freunde.
Best Friend Liam stach da für mich von der ersten Sekunde hervor und hab mich sehnsuchtsvoll neugierig auf mehr auf sich gemacht.

Dies gibt endlich die Einblicke die noch gefehlt haben sowie steigert nur die Faszination und, ich muss gestehen, meine Vernarrtheit für ihn umso mehr.
Wem kann mans verdenken, dass auch Sav schon seit langen diese Sehnsucht in sich trägt.
Endlich blitze etwas davon auf, wurde leider schnell in die dunkle Kiste des Vergessens verschoben.
Sie ist immer die verantwortungsvolle, hat für so viel zu sorgen und kümmert sich um jedes erdenkliche Problem der Familie, der Firma, der Stadt.
Kann man ihr dann ihr eigenes Glück verwehren ?

Genau dies zieht uns in das Dilemma aber auch in die herrliche Situation der Aufeinandertreffen ohne Zeugen, ohne Kritik, nur die reine Wahrheit und eine Sehnsucht, die nicht immer unterdrückt werden kann.

Herausstechend Liam, der schon mir 14 in Sav verliebt war, sie immer wieder umschwärmt, sein Charisma hervor bricht aber auch ohne etwas zu überdenken, sich für sie einsetzt, sie beschützt und ihr Rückhalt gibt.
Sav im Gegensatz bekommt endlich Einsicht das hinter dem Charme und den Flirts nicht das steckt, was sie erwartet hatte.

Ein herrliches Werk, was mich wieder von den ersten Zeilen in die Welt dieser wundervollen Familie und ihre eindrucksvollen Persönlichkeiten gerissen hat.
Vielfalt von Persönlichkeiten bietet, die einen ans Herz wachsen und nicht mehr loslassen, in mitten einer idyllischen und herrlichen Stadt von zauberhafter Natur Alaskas.

Ich wurde wieder einmal in einen Leserausch versetzt und habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, war von der Dynamik und Chemie der beiden eingenommen und wurde von Liam, seinem Tatendrang Savs Selbst heraus zu kitzeln verzaubert.
Des Plans, der herzzerreißenden Auswirkungen und liebevollen, zärtlichen Momente als auch der Auseinandersetzungen mit brutaler Ehrlichkeit vollkommen eingenommen, war köstlich amüsiert von dem flirten und Liebesbekundungen und habe dem hoffentlich typischen für Piper Rayne genial Happy End entgegen gefiebert.

Auf diese Weg bis dahin wurden mir außerdem noch die wundervolle idyllische Stadt, als auch ihre Bewohner und die herausragenden Mitglieder der Bailey Familie und ihre Freunde geboten.
Austin, der älteste der glücklich mit Holly ist, Rome, der freche Restaurantbesitzer, herrlicher Familienvater und glücklich mit Harley als auch Denver, der charismatische Pilot, Kingston, Juno, Pheonix und Sedona als auch die beste Freundin Regaen.

Ein genialer Mix aus Charakteren die nicht nur ans Herz wachsen, sondern nach ihrer eigenen Geschichte schreien, damit diese auch ihr glückliches Happy End bekommen.

Herausstechend auch der Klatschblog, der nicht nur amüsiert sondern immer mit prekären Details schockiert und ein fester Bestandteil der Kleinstadt ist.

Wie man merkt bin ich hin und weg und wieder dem Schreibstil, der Persönlichkeiten und der Geschichte verfallen.
Die Autorinnen schaffen es mit Leichtigkeit einen locker und leichten, fließenden als auch gefühlvollen Erzählweise, der mit genialen Humor untermauert ist. Und einen in der Geschichte verstrickt und nicht mehr los lässt.

Die Kombination der Charaktere ist perfekt, ihre gemeinsame Vergangenheit, die Sehnsucht und die Akzeptanz für einander, sowie endlich der Durchbruch der eisernen Mauern der Emotionen.

Das Buch sprüht nicht nur von einer mitreißenden, emotionalen als auch amüsanten Erzählungen, bietet die Botschaft des Vertrauen, des Stärken des Selbstbewusstsein, der Findung zu sich selbst, der Freundschaft und der Familie.

Ich bleibe vollkommen begeistert, ergriffen, entzückt und mit Sehnsucht nach mehr aus der Feder der Autorin zurück. Besonders da die beiden Autorinnen uns knapp vor Ende noch ein schockierendes Detail offenbaren, so dass man nochmal in seiner Neugierde auf das nächste Werk gesteigert wird.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#FallingformyBrothersBestFriend
#Baileys
#PiperRayne
#Forever #ForeverbyUllstein
#Rezension