„Bridgerton – Der Duke und ich“ von Julia Quinn

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Bridgerton: Die Inspiration zur Netflix-Serie Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…mitreißend, berauschend & mit einer weiblichen Persönlichkeit, die viel mutiger ist als ihre Zeit hervor bringt…

Ich habe die Serie verschlungen und habe mich in der Welt von Daphne, Simon und der geheimnisvollen Lady Whistledown verloren, daher konnte ich es mir nicht nehmen lassen und habe das Buch zur Serie gegriffen.

Schon das neu aufgelegte Cover passend zur erfolgreichen Netflix Serie ist ein Hingucker, zieht die Aufmerksamkeit auf sich, es ist verträumt und macht Lust auf das Lesevergnügen.

Das Buch bietet uns Einblicke in die Zeit, wo es am schwersten war als Frau wahrgenommen zu werden, den der einzige Lebensinhalt war es einen Ehemann zu finden, einen Haushalt z führen und eine Familie zu gründen.
In den höheren Kreisen wird uns Daphne und ihre entzückende Familie Bridgerton geboten, die durch ihre Schönheit, Klugheit aber auch Raffinesse auffällt. Im Bezug auf ihrer Verehrer scheint es aber nicht gut zu stehen und so kommt der Duke ins Spiel, der ihr zu mehr verhelfen soll aber viel charismatischer und anziehender wirkt als erwartet.

Die beiden bieten eine perfekte Chemie miteinander, die erste eine wundervolle Freundschaft erschafft und dann mehr in eine unglaubliche Beziehung entwickelt.
Besonders Daphne ist eine geniale Persönlichkeit, sich der gesellschaftlichen Etikette zu beugen und doch mit ganz viel Cleverness zu ihren Ziel, der richtigen Wahl ihres Ehemanns zu gelangen.

Ich habe mich mit Vorfreude auf das Werk gestürzt und muss gestehen, es war herrlich in der Welt einzutauchen. Besonders war es kein Nachteil die Serie schon vorab gesehen zu haben, es hat mich nämlich sehr neugierig auf die nächsten Teile der Reihe und Bücher der Autorin gemacht.

Eine genialer Einstieg in die Reihe, die uns in die Welt der Bridgertons geschleudert wird und einen nicht mehr los lässt.

Ich kann euch nur meine entzücken zu diesen verdeutlichen, kann nur sagen ihr werdet umgehauen und erstaunt sein.
Ich kann euch den Auftakt der Reihe nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet auch einige Trännchen, denn man ist immer wieder involviert in die gefühlvolle Geschichten.
Herausstechend auch der Drang hinter die Identität der schockierenden Lady Whistledown zu kommen und dazu zu den weiteren Werken der Autorin zu greifen.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück. Schon zum vielfachen hat mich die Autorin komplett überzeugt und Ich freue mich auf das nächste Werk.

#Bridgerton
#DerDukeundich
#JuliaQuinn
#Netflix
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension