„Touch of Ink: Die Sage der Wandler“ von Stefanie Lasthaus

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeigestudenten etwas Unbezähmbares lauert. Doch sie ahnt nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den unheimlichen Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen.

>>FAZIT: 3/ 5 STERNE <<
…faszinierende Story, Persönlichkeiten die es in sich haben & ein Erbe was gefährlich wird..

Das Buch zieht uns direkt in Quinns Leben, zeigt wie schwer es ist sich in einer neuen Umgebung, neuen Leben zurecht zu finden und man mit dem Versuch neue Freundschaften zu schließen aufblüht.
Die Gefahr jedoch verbirgt sich im inneren, denn Quinn packen Attacken, immer wieder, die viel mehr zu bedeuten haben, als sie je geahnt hätte.

Herausstechend auch Nathan, der ihr vor der Nase ihren Job weg schnappt und trotz dessen sehr anziehend wirkt, jedoch Geheimnisse in sich verbirgt, die ihre Welt aus den Fugen reißen.
Seine Welt hat es in sich, Pflichten und auferlegte Aufgaben als auch unglaubliche, schockierende Tatsachen.

Ich habe mich sofort in Quinn und Nathan vernarrt, beide sind geniale Persönlichkeiten, die in ihren Bann ziehen und erstaunen.
An Nathans Seite bekommen wir außerdem auch noch Sam, den Vertrauten als auch Tohman, den Einsiedler kennen, die sofort einen Bezug zu Quinn und eine Stütze für sie werden.

Eine gefährliche als auch fantasievolle Welt wird geboten, die aus vier Tribals, Wandler, Sänger und geheimen Kräfte in der so heimischen Kleinstadt verborgen existiert.

Das Buch habe ich in einem Rutsch verschlungen, mich mit den Charakteren, ihren Mut, deren Chemie zueinander aber auch der unbezwingbaren Anziehungskraft begeistern lassen

Das Buch bietet eine spannende Geschichte, einen Einstieg in eine verborgene, gefährliche Welt als auch eine herausragende Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt.
Der Einstieg zieht packend in die Welt und involviert in die emotionsgeladenen Verwicklungen, starken Persönlichkeiten und dem komplexen Verlauf.

Ich bleibe daher gut unterhalten und fasziniert über die Grundidee, die geheimnisvolle und gefährliche Welt, ihre Persönlichkeiten, von den ich sofort eingenommen wurde, dem komplexen Erbe als auch dem packenden Verlauf zurück.

Der Einstieg hat mich begeistert und ich bin neugierig auf die weiteren Verlauf, da der erste Teil mit einem spannungsgeladenen Cliffhanger endet.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TouchofInk
#DieSagederWandler
#StefanieLasthaus
#Ravensburger
#Rezension