„Rokesby – Tollkühne Lügen, sinnliche Leidenschaft“ von Julia Quinn

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Während er schlief Derbyshire, 1779. In den britischen Kolonien wurde Cecilias Bruder im Kampf verletzt. Mutig tritt sie die Schiffspassage nach Nordamerika an. Doch in Manhattan angekommen, entdeckt Cecilia, dass eine Verwechslung vorliegt. Statt ihres Bruders findet sie den attraktiven Captain Edward Rokesby bewusstlos im Lazarett vor. Einen innigen Briefwechsel hatte sie mit ihm und dabei ihr Herz verloren. Jetzt will sie ihm helfen, obwohl das eigentlich nur Anverwandten gestattet ist. Cecilia greift zu einer tollkühnen Lüge: Sie gibt sich als Edwards Gattin aus. Und erwartet bang den Moment, in dem ihr »Mann« die Augen aufschlägt. Von der Autorin der erfolgreichen Bridgerton-Serie

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…raffiniert, voller bemerkenswerter weiblicher Protagonistin, die unglaubliches schafft…

Ich habe den ersten Teil der Reihe verschlungen, mich in die Persönlichkeiten vernarrt und konnte nur schweren Herzens Abschied nehmen, daher ist es kein Wunder dass ich sofort zum zweiten Teil der Reihe gegriffen habe.

Schon das Cover ist ein Hingucker, bemerkenswert, zieht die Aufmerksamkeit auf sich, es ist verträumt und macht Lust auf das Lesevergnügen.

Das Buch bietet direkt Einblicke in eine starke, geniale Persönlichkeit, Cecilia ist bemerkenswert, die reißt um die halbe Welt damit sie ihren Bruder finden kann. In mitten des Versuches eine Spur zu finden, erblickt sie seinen treuen Freund, Edward, der krank im Lazarett liegt.
In ihrer misslichen Lage trotz sie allen guter Erziehung und gibt sich als seine Frau aus, pflegt ihn und bleibt hilfreich an seiner Seite.

Ob dies auch gut ausgeht, wenn Edward erwacht und sich nicht mehr erinnert ?
Wie lange geht das Lügenspiel weiter und welche Konsequenzen nach sich ziehen ?

Ein herrliches Ehepaar wurde erschaffen, voller lieblicher voran gegangener Briefe, die soviel Sehnsucht vermittelten, zärtlichen Begebenheiten schaffen und herrliche fürsorgliche Momente kreieren. Ich war vollkommen in Geschehen, konnte voll und ganz nachvollziehen welche Beweggründe Cecilias zu ihren Taten führte.
Herausstechend aber auch die Zuneigung die Edward für sie empfindet, überaus seine Gentleman Manieren als auch sein Einsatz für ihren Bruder.

Das Werk bietet einen eine tollkühne Protagonistin, die eine sinnliche Leidenschaft erzeugen und eine perfekte Chemie bieten, die erste durch Lügen aber doch die wahren Emotionen erschafft wurden.
Besonders die unglaublichen Briefe die vorher ausgetauscht wurden, die Sorgen, das alltägliche Leben als auch bewegende Momente als auch schreckliche Begebenheiten.

Diese Briefe haben mir das Werk mit jeden neuen Kapitel versüßt, die Auszüge daraus vermitteln die Schwärmerei als auch die tieferen Gefühle, die ohne dass sie sich je gesehen haben verinnerlicht wurden.

Ich habe mich mit Vorfreude auf das Werk gestürzt und muss gestehen, es war wieder wunderbar in der Welt einzutauchen.

Was natürlich am hervorragenden Schreibtisch liegt, der locker und leicht als auch packend, emotionsgeladene und Humorvoll zugleich ist.
Der Perspektivwechsel steigert den mitreißenden Lesefluss, der einen noch tiefere Einblicke in die Gedanken und dem Gefühlschaos der Charaktere bietet. Herausstechend auch der Briefverkehr, der mit jedem Kapitel voran geht und die Emotionen ins Chaos zieht.

Eine genialer zweiter Band, den man auch unabhängig von den vorherigen lesen könnt, jedoch dann das idyllische Familienbild verpasst sowie herrliches hin und her zwischen George und Billie.

Ich kann euch die Reihe, den Band nur ans Herz legen, es hat mich mitgerissen, emotionsgeladen entzückt als auch von dem innigen Briefverkehr vollkommen begeistert.

Ich bleibe daher zutiefst zufrieden, köstlich amüsiert als beflügelt mit einen seufzen zurück. Schon wieder hat mich die Autorin komplett überzeugt und Ich freue mich auf das nächste Werk, besonders da Andrew mich schon in den ersten Teil vollkommen eingenommen hat sowie mein Herz schneller schlagen ließ.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Rokesby
#TollkühneLügen,sinnlicheLeidenschaft
#Bridgerton
#JuliaQuinn
#Netflix
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension