„Game of Gold“ von Shelby Mahurin

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…unglaublich PACKENDES Werk, mit atemberaubender Entwicklung & Persönlichkeiten, die nervenzehrend verstricken & nicht mehr los lassen…

Ich kann es wieder nur bestätigen, dass der erste Eindruck meistens stimmt. Die Leseprobe hat mich mit einem Rutsch in die Welt von Lou gerissen, schon mit dem ersten Kapitel war ich hin und weg, gesteigert von den Widerspruch zwischen Raid und ihr, sowie ihre Fassade als natürlich den erstaunlichen magischen Details.

Das Cover ist wunderschön und genial kreiert, ich hätte mir aber das Originalcover der englischen Ausgabe gewünscht, dieses ist ohne Modelle und sticht noch mehr als das deutsche hervor.
Meine Aufmerksamkeit war trotz des erwählten Cover als auch dem geheimnisvollen Titel gefangen.

Ich war umso mehr Fan der Stunde, als ich den packenden Einstieg erlag, man bekommt nämlich vom ersten Moment die clevere, raffinierte und außergewöhnliche Lou geboten, die nicht nur durch ihre diebischen Talente sondern auch mit ihrer Schlagfertigkeit und Humor einnimmt.
Gesteigert wird dies von ihrem Schicksal, den man nach und nach erfährt, umso mehr die erstaunliche junge Frau ins Herz schließt und hofft, dass sie diesem entkommen kann.
Zu Beginn scheint nämlich alles Glück auf ihrer Seite zu sein, bis sie auf Raid, den Hexenjäger trifft und alles im Chaos versinkt. Nicht desto trotz wäre Lou nicht so verschlagen auch aus der Misere ihren Vorteil zuschlagen.

Ein packendes, nervenaufreibendes als auch sehr magisches Buch erwartet euch. Ich hoffe ihr werdet es genauso lieben wie ich.
Die fantasievolle als auch gefährliche Welt, ihre magischen Details, unglaubliche mutige als auch starke Persönlichkeiten bietet, die jeder Herausforderung trotzen, Feinde und Kämpfe, die unmöglich erscheinen und doch erstaunlicherweise erfolgreich bewältigt werden.

Was für den genialen Schreibstil von Shelby Mahurin spricht, dieser ist nicht nur locker und leicht sondern auch einnehmend, gefühlvoll, fesselnd und amüsant zugleich.
Die Autorin hat mich begeistert und erstaunt, der Wechsel zwischen neu entdeckten, die Faszination der magischen Welt, der auferlegten Aufgabe, der Stärke und Elan der Persönlichkeiten, einem Gefühlschaos, das einen in dem Leid der Protagonisten auf gehen lässt und zugleich eine Hoffnung auf eine Verliebtheit oder Verbundenheit schafft, die einen beflügelt.

Ich war vollkommen im Bann der mitreißendem Handlungsstrang und habe es in einem Rutsch verschlungen.

Nicht nur die erstaunlichen Protagonisten, sondern auch die fantasievolle und gefährliche Welt ist mir ans Herz gewachsen, so dass ich es nervenzehrend als auch atemberaubend dem Verlauf verfolgt, mich in dieser Welt verloren und vollkommen in der unglaublichen Entwicklungen versunken bin, dem hoffentlich guten Ausgang entgegen gefiebert habe.

Das Buch sprühte nicht nur von gefährlichen als auch dramatischen Verwicklungen sondern auch von einer Flucht und einen Kampf , der eine viele Nerven kostet und doch immer wieder von der Willensstärke und Mut von Lou beeindruckt. Versüßt wird dies auch noch von den romantischen Verwicklungen, die einen zum seufzen bringen und entzücken.

Ich bleibe daher mitgerissen, fasziniert von der erschaffenen Welt, erstaunt und vollkommen verliebt in die Charaktere und voller Vorfreude auf mehr aus der Feder der Autorin zurück.

Als Schlussanmerkung muss ich noch die anderen genialen Persönlichkeiten, wie Coco die beste Freundin und magisch begabte Bluthexe, als auch Ansel, den treuen Verbündeten, die einen das Werk noch herzlicher gestalten.

Übrigens endet der erste Teil natürlich mit einem Cliffhanger, dieser lässt einen aber kurz aufatmen und hoffnungsvoll dem nächsten entgegen fiebern.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#GameofGold
#ShelbyMahurin
#Dragonfly #HarperCollins
#NetGalleyDe
#Rezension