„Bullseye – Bull & Tiger“ von Monica James

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Zwölf Jahre hat Cody Bishop für ein Verbrechen eingesessen, das er nicht bereut. Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß und hat nur eine Sache im Sinn. Rache. Nichts und niemand wird ihn aufhalten können, denn eins hat er gelernt. In dieser Welt leben wahre Monster. Und er selbst ist das schlimmste von allen. Nicht ohne Grund nennt man ihn Bullseye. Sein Plan ist ganz einfach, doch dann lernt er Lillian Hope kennen. Sie löst Dinge in ihm aus, die er nicht kennt, und er beginnt, nach all den Jahren wieder etwas zu fühlen. Bull ist ein Mann, vor dem Lily davonlaufen sollte. Sie sollte Angst vor ihm haben. Aber er zieht sie magisch an, obwohl sie wie Feuer und Eis sind.

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…packend, voller Pein & der Sehnsucht nach Rache…

Schreckliche Ereignisse haben das junge Leben von Cody zerstört, schleuderten ihn in seine Trauer und gaben ihm den einzigen Lebensinhalt der Rache.
Nach den vielen Jahren seines Gefängnisaufenthalts wird ihm diese Sehnsucht zur Aufgabe des Lebens, verwickelt ihn in sein neues Sein, Bullseye, die Identität die Rache zu seinem Namen macht.

Seine Stärke aber doch sein Bewusstsein für Gerechtigkeit schleudern ihn auch in das Leben von Lilly, die sich für ihren Sohn und seine Zukunft mit dem Tanzen in einer Stripclub finanziell zu stärken.

Bullseye vermittelt nur Schmerzen und Leid, erzeugt aber einen erstaunlichen Beschützerinstinkt für Lily. Eine wundervolle Kombination, ihre Dynamik der stetiges explosives Aufeinandertreffen versetzt einen ins Gefühlschaos, involviert Haut nah in die Welt und verliert sich mit ihnen.

Ich war in dem Werk gefangen und habe packend mit den Protagonisten verfolgt wie sie sich in ein Gefühlschaos stürzen, wie sie ihre eisernen Pläne verfolgen und doch mehr Emotionen zu lassen las erwartet.

Ich war mitten drin, habe spekuliert und konnte es nicht fassen, was die Persönlichkeiten durchleben mussten. Ihr Schmerz und ihre Emotionen waren greifbar und habe mich in die Handlung verstrickt, so dass ich es in einem Rutsch verschlungen habe.

Herausstechend auch die Impulsivität guter als auch schlechteren Emotionen, ihre Weiterentwicklung als auch die beschützende Art für den anderen.

Ich bin begeistert, bleibe berührt und nervenaufreibend sowie von dem Ausgang schockiert zurück, wobei ich gestehen muss dass ich die Verbindungen schon vorher geahnt hatte und mich nur auf die Art der Enthüllung gespannt war. Der Cliffhanger bietet ein schockierendes Ende und macht neugierig auf den nächsten Teil der Reihe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Bullseye
#BullTiger
#MonicaJames
#SiebenVerlag
#Rezension