„A History of Us – Vom ersten Moment an (Willow-Creek-Trilogie)“ von Jen Deluca

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

«Gilmore Girls» trifft Mittelalterfestival! Ein Mittelalterfestival. Emily hat sich allen Ernstes überreden lassen, bei einem Mittelalterfestival als Schaustellerin mitzumachen. Ihre Nichte will unbedingt daran teilnehmen, ohne erwachsene Aufsichtsperson darf sie nicht, und da ihre Schwester einen Unfall hatte, springt Emily ein. Was tut man nicht alles für die Familie? Tatsächlich könnte das Ganze sogar lustig werden, wenn da nicht Simon wäre. Simon, der Organisator des Festivals. Simon, die Anachronismus-Polizei. Simon, die Spaßbremse. Die beiden können sich vom ersten Moment an nicht leiden. Aber auf dem Festival schlüpfen sie in andere Rollen. Und plötzlich wird aus dem ernsten Simon ein verruchter Pirat. Der ganz eindeutig mit ihr flirtet! Und Emily bekommt genauso plötzlich weiche Knie. Aber wer flirtet da miteinander? Die Tavernendirne und der Pirat? Oder Emily und Simon?

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…mitreißend, emotionsgeladen, humorvoll…in so vielen Facetten im Sturm erobert wurden…

Wer liebt nicht alles; idyllische Städte, Kaffee und dann auch noch ein mittelalterliches Festival ?

Das alles und noch viel mehr bietet uns Willow Creek.
Wobei Emily doch eigentlich nur die coole Spaßtante sein wollte, ihr zur Seite stehen, wenn sie sich freiwillig im Sommer für das Festival meldet, da sie ihrer Schwester nach ihrem Unfall in der schweren Zeit eine Stütze sein wollte.

Tja aber so leicht war es dann nicht, denn Emily musste sich auch verpflichten, wurde als Schankmaid berufen und hatte natürlich direkt mit dem Organisator Simon in den Haaren.
Nichts kann man den streng organisierten Mr Perfekt recht machen.

Das Festival ist seine Lebensaufgabe, die einen schmerzlichen Hintergrund hat, doch fließt seine ganze Lebensenergie in das Festival, so dass erschreckend ist, dass Simon als verkleideter Pirat auf einmal ganz anders ein kann.

Er ist nicht nur charmant, anziehend, sondern sieht auch noch knackig in seiner Lederhose aus und kann Hölle nochmal, unverschämt küssen.

Die Anziehungskraft zwischen Pirat und Tavernendirne scheint perfekt, bietet eine geniale Show, heizt ein und sprengt die Grenzen. Besonders bei Emily, die dann Unsicherheiten hervor bringt, da sie nicht weiß ob alles nur für das Festival gespielt war oder doch ein wahrer Funke außerhalb dessen sprüht ?
Emily hat nämlich eine schwere Trennung hinter sich, wurde verlassen und nicht immer angemessen von ihrem Lebenspartner wertgeschätzt.
Die Ängste nagen an ihr und bringen sie nicht nur Gefühlsmäßig ins Schleudern, sondern ziehen auch in ihrem einleben in der neuen Heimat nach.

Herausragende Lektüre, die einen amüsante als auch emotionsgeladen Lesestunden bereitet.
Das Cover ist wunderschön gestaltet, hat mich mit dem ersten Blick sofort angezogen.
Der Schreibstil ist perfekt, locker und leicht, flüssig und mitreißend. Jen DeLuca schafft es sofort zu fesseln und mit ins Leben von Emily zu schleudern, an ihre Seite zu stellen, als wären wir eine gute Freundin. An ihrer Seite wird man in das Geschehen gezogen, wird von den köstlich amüsanten Schlagabtauschen und den hitzigen Momenten vereinnahmt und kann das Buch nicht aus der Hand legen.

Das Buch zieht mit Emily, der Hoffnung auf einen Neuanfang, verwickelt in die herzzerreißenden, lustigen Entwicklungen, wird durch Simon gesteigert, schafft ergreifende, prickelnde und packend Momente.

Herausstechend die Frage, welche Persönlichkeit mehr Eindruck hervor sticht, der verschlagene Pirat oder doch der perfekte Englisch Lehrer ?

Ein tolles Setting, was einen beeindruckend und voller Entzücken einnimmt, gewürzt mit den liebevollen Menschen der Kleinstadt sowie der Sehnsucht nach einem zu Hause und Neuanfang.

Ich war vollkommen im berauschende Lesezustand, war in dem herrlichen humorvollen, emotionsgeladene als auch packenden Lesefluss gefangen und habe mich in der Welt von Emily und Simon verloren.

Besonders haben es mir die die kleinen zärtlichen Momente, die flotten Sprüche als auch das herrliche umwerben gefallen oder auch die Momente, wo die Persönlichkeiten des Festivals sich im normalen Leben spiegelten.

Ich bin auf ganzer Ebene begeistert wurden, war erstaunt über die Persönlichkeiten, ihr Gemüt als auch ihren Einsatz, habe mich in den mittelalterlichen Flair verloren und wurde mit Emily ein Teil der Stadt und sehne mich sehr nach dem nächsten Teil der Reihe.

Das Auftakt der Reihe ist etwas besonders, bewegendes als auch köstlich amüsantes. Ich kann es euch nur ans Herz legen, ich wurde im Sturm erobert und hoffe meine Begeisterung schlägt auf euch über.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#AhistoryofUs
#VomerstenMomentan
#WillowCree
#JenDeluca
#EndlicKyss
#Rezension